Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

Olympiastadion (Berlin) · Zuschauer: 60.000 · Schiedsrichter: Rolf Seekamp

» Rückspiel: Nürnberg - Hertha BSC 2:3

Der Club traf vor allem Herthas Holz

Weltmeister Max Morlock (Nürnberg) im Kopfballduell mit Schlesinger und Schimmöller (beide Hertha, v.l.)
Lange Zeit bestimmten die Clubberer die Partie vor 60.000 Besuchern im Olympiastadion, denn sie agierten wesentlich zielstrebiger, wenn auch nur ein Schuss von fünfen, die das Tor trafen, ins Netz ging.

Hertha-Torwart Tillich konnte nur dabei zusehen, wie das Leder vier Mal gegen das Holz seines Gehäuses klatschte, ohne dass er eine Abwehrchance gehabt hätte. Die Berliner spielten ansonsten solide in der Defensive (Eder), enttäuschten aber im Angriff. Das Tor der Gäste fiel in eine der seltenen Hertha-Drangperioden, als Morlock eine harmlos erscheinende Situation nutzte und eine Vorlage von Albrecht gedankenschnell an Tillich vorbeispitzelte (40.).

Vorteile hatte Nürnberg vor allem in der Abwehr mit den Stützen Wabra und Wenauer, aber auch das Mittelfeld lieferte über weite Strecken gute Arbeit ab, wo Reisch mit präzisen Pässen glänzte, Heinrich Müller die Laufarbeit erledigte und Morlock als zentrale Verteilstation agierte (als 38-Jähriger allerdings auch seine Pausen benötigte). Im Angriff dagegen überzeugte nur der schnelle Albrecht. Nach einer guten Stunde sprang Morlock der Ball im Strafraum unglücklich an die Hand und Schimmöller verwandelte den Elfer eiskalt zum Ausgleich (63.). In der Schlussphase hatte Hertha, angetrieben von Rehhagel und Klimaschefski, dann etwas mehr Übergewicht und abschließend durch Feader, der das Tor knapp verfehlte (87.), die beste Chance zum Siegtreffer, der dann aber doch zuviel des Guten gewesen wäre.
Spieltag

 

1. Spieltag

Samstag, 24.08.1963 Schalke2:0Stuttgart
Samstag, 24.08.1963 Hertha BSC1:1Nürnberg
Samstag, 24.08.1963 Bremen3:2Dortmund
Samstag, 24.08.1963 Frankfurt1:1K´lautern
Samstag, 24.08.1963 Karlsruhe1:4Meiderich
Samstag, 24.08.1963 TSV 18601:1Braunschweig
Samstag, 24.08.1963 Münster1:1Hamburg
Samstag, 24.08.1963 Saarbrücken0:2FC Köln

„3 mal 3 ist 6. Eigentlich wollte ich die 6 haben, aber die war schon besetzt.”

— Maik Franz auf die Frage, was ihm die Rückennummer 33 bedeute