Bundesliga

Spieltag

Spielbericht MSV Duisburg - SV Werder Bremen

Meiderichs unwiderstehlicher Endspurt

Gefiel als stürmender Ausputzer: Manfred MüllerGefiel als stürmender Ausputzer: Manfred Müller

Anstatt den Meiderichern nach der 2:0-Führung den endgültigen Stoß zu versetzen, ließen die Bremer ihren Gegner stark aufkommen. Der nutzte diese Chance.
Dabei überraschten die Jungs von der Weser ihren anfangs heftig angreifenden Gegner mit dem Treffer zum 1:0 recht deftig. Ihr Mittelstürmer Matischak hatte sich die Kugel bei einer Tändelei zwischen Nolden und Schmidt geschnappt, war halbrechts in Schussposition gelangt und hatte den Ball so präzise und scharf getroffen, dass Manglitz nicht die Spur einer Chance zur Abwehr be-saß. Das taktische Konzept der Bremer lag dem MSV gar nicht. Zwar ließ der SVW genügend Entwicklungsraum im Mittel-feld, doch bereits vor dem Strafraum räumten Piontek, Höttges, Steinmann und Lorenz eisern und effektiv auf. Bei den Gegenzügen blieben Zebrowski und Ferner immer gefährlich, während nach gutem Beginn Schütz, Matischak und Klöckner immer stärker abbauten.
Sechs Minuten nach der Pause schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Ein Freistoß von Schütz durch die Mauer hindurch, in der sich Ferner rechtzeitig gebückt hatte, schlug beim MSV ein, obwohl Manglitz noch mit den Fäusten an der Kugel war. Nach dem 2:0 zogen die Bremer nahezu alle Spieler vor und in den Strafraum zurück, doch anstatt größere Sicherheit zu produzieren, schlichen sich Fehler und Lücken ein, die der MSV zu nutzen verstand. Mit einem weiten Schlag von Lotz wurde die SVW-Deckung ausgehebelt und Schmidt traf zum 1:2 (62.). Als dann noch van Haaren von links ein wunderbarer Bogenschuss ins lange Eck gelang (79.), war Werder um den Lohn der ersten Stunde gebracht, in der der Spitzenreiter allerdings klar überzeugte.

Die Spielstatistik MSV Duisburg - SV Werder Bremen

Meidericher SV

-

SV Werder Bremen

2:2 (0:1)

Bundesliga 1964/1965, 28. Spieltag
30.04.1965, 20:00 Uhr
35.000 Zuschauer
Schiedsrichter: Günter Sparing (Kassel)
Tore
0:1 Klaus Matischak 24. (Rechtsschuss)
0:2 Arnold Schütz 51. (Freistoß)
1:2 Rudolf Schmidt 62. (Lotz)
2:2 Heinz van Haaren 79.