Bundesliga

Spieltag

Spielbericht MSV Duisburg - FC Schalke 04

Brodens Elfmeterdrama

Dirigierte das MSV-Spiel mustergültig: Heinz van HaarenDirigierte das MSV-Spiel mustergültig: Heinz van Haaren

Völlig aufgelöst saß der 38jährige S04-Keeper Josef Broden nach dem Spiel in der Kabine. Sein Elfer-Duell mit Nolden hatte ihn arg mitgenommen.
Spielentscheidend war der Treffer zum 4:0 durch den bis zu diesem Zeitpunkt besten Strafstoßschützen Nolden zwar nicht, doch erhitzte er die Gemüter. Pyka hatte Versteeg in der 63. Minute zu Fall gebracht und Nolden war bei seinem ersten Versuch an dem wiederaktivierten Schlussmann der Gäste gescheitert. Da Fichtel jedoch zu früh in den Strafraum gelaufen war, ließ Schiri Schreiner den Strafstoß wiederholen. Erst nach einigen Überredungskünsten stellte sich der maßlos enttäuschte Broden wieder ins Tor, hatte aber keine Chance gegen den diesmal platziert verwandelten Schuss.
Das Spiel war im Prinzip zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden, denn der MSV dominierte die Partie dank ihrer starken Mittelfeldachse van Haaren-Krämer eindeutig und lag bereits 3:0 in Front. Lotz hatte in der 42. Minute per Absatzkick das 1:0 erzielt, van Haaren mit einer Direktabnahme aus 25 Metern unter die Latte getroffen (44.) und Rühl nach einem Fangfehler Brodens in der 56. Minute zum 3:0 abgestaubt. Meiderichs Defensive hatte durch Routinier Preuß an Stabilität gewonnen und Schalkes Konter fehlte die Durchschlagskraft. Einzig Werner traf nach einem feinen Zusammenspiel mit Herrmann nach 68 Minuten. Doch die Überlegenheit der Hausherren wurde in der 84. Minute durch Versteeg gekrönt, der, nachdem ein van Haaren-Geschoss vor seine Füße geprallte war, keine Mühe hatte, zum 5:1 einzuschieben. Trotz der fünf Gegentore gefiel die kampfstarke Schalker Läuferreihe.

Die Spielstatistik MSV Duisburg - FC Schalke 04

Meidericher SV

-

FC Schalke 04

5:1 (2:0)

Bundesliga 1965/1966, 3. Spieltag
27.08.1965, 16:00 Uhr
40.000 Zuschauer
Schiedsrichter: Rudolf Schreiner (Wachenbuchen)
Tore
1:0 Werner Lotz 42. (Rühl)
2:0 Heinz van Haaren 44.
3:0 Carl-Heinz Rühl 56. (Versteeg)
4:0 Ludwig Nolden 63. (Foulelfmeter, Pyka an Versteeg)
4:1 Siegfried Werner 68. (Herrmann)
5:1 Heinz Versteeg 84. (van Haaren)