Bundesliga

Spieltag

Spielbericht Hamburger SV - MSV Duisburg

Der stürmende Verteidiger Kurbjuhn

Schaltete sich über die linkee Außenbahn häufig in den Angriff ein:
Jürgen KurbjuhnSchaltete sich über die linkee Außenbahn häufig in den Angriff ein:
Jürgen Kurbjuhn

Für Torwart-Legende Bernd Trautmann, der auf der Tribüne saß, war es ein Erfolg moderner Taktik: "Solch offensive Verteidiger wie beim HSV kannte ich in der Bundesliga bisher nicht. Das war entscheidend", lobte der einstige Star der englischen Premier League.
Die erfolgreiche Taktik hatte vor allem einen Namen: Lothar Kurbjuhn, linker Außenverteidiger der Hamburger, schaltete nicht nur seinen Gegenüber Karlheinz Rühl aus. Er stürmte zudem so oft nach vorne, dass er der Meidericher Abwehr mit seinen Flanken mehr Schwierigkeiten bereitete als die Mittelfeldreihe des HSV. Auch Sandmann auf der rechten Abwehrseite des HSV eiferte Kurbjuhn erfolgreich nach, das schuf ds entscheidende Übergewicht.
Naheliegend, dass das entscheidende 2:0 auch einer Kurbjuhn-Flanke entsprang. Uwe Seeler köpfte sie perfekt ein, allerdings gab es hinterher heftige Proteste der Meidericher. Sie hatten den Torschützen im Abseits gesehen. Keine Widersprüche hatte es zuvor gegen den Hamburger Führungstreffer gegeben: Wolff jagte einen Freistoß aus 22 Metern so druckvoll und präzise ins MSV-Tor, dass der ansonsten überragende Manglitz chancenlos blieb. Insgesamt war es trotz herrlichen Frühlingswetters ein mittelmäßiges Spiel. Einmal mehr zeigte sich bei den Meiderichern, dass sie ohne ihren diesmal verletzten Spielmacher Werner Krämer kaum konstruktive Möglichkeiten haben. Mit Nolden und Mielke fehlten weitere Leistungsträger, die Stellvertreter konnten sie nicht ersetzen. Allerdings mussten auch die Hamburger mit Giesemann und Pohlschmidt zwei Leistungsträger ersetzen.

Die Spielstatistik Hamburger SV - MSV Duisburg

Hamburger SV

-

Meidericher SV

2:0 (0:0)

Bundesliga 1965/1966, 31. Spieltag
30.04.1966, 16:00 Uhr
20.000 Zuschauer
Schiedsrichter: Karl Riegg (Augsburg)
Tore
1:0 Peter Wulf 60. (Freistoß)
2:0 Uwe Seeler 82. (Kopfball, Krug)