Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

(Gelsenkirchen) · Zuschauer: 36.000 · Schiedsrichter: Horst Mathieu

» Rückspiel: Dortmund - Schalke 7:0

1:1 Herrmann (45.)
2:2 Pyka (64.)
2:3
(1:1)

Vier Torwartfehler bei fünf Toren

Traf aus dem Hinterhalt: Alfred Pyka
Die Erzrivalen aus dem Ruhrpott hatten an diesem Tag vor allem mit ihren Schlussleuten Probleme, die das Gros der Treffer auf ihre Kappe nehmen mussten.
BVB-Trainer Multhaup hatte auf den Ex-Schalker Libuda an dessen alter Wirkungsstätte verzichtet, denn er sei “zu sensibel”. Dafür stürmte Wosab am rechten Flügel. In der ersten halben Stunde gab es in der ausgeglichenen Partie kaum Highlights vor den Toren. Gegen Ende des Spielabschnitts wurde S04 allerdings munterer, doch Assauer und Paul blockten Geschosse von Neuser und Kreuz ab. Auf der Gegenseite das 1:0 für die betulichen, aber balltechnisch souveränen Borussen. Weber hatte einen Freistoß vor das Tor geflankt und Emmerich eingenickt (42.). Noch vor der Pause wehrte Tilkowski eine Bechmann-Flanke zu kurz ab und Herrmann traf volley aus 18 Metern.
Der zweite Torwart-Patzer folgte nach einer guten Stunde auf der Gegenseite. Mühlmann griff bei einem Eckball und der Kopfballweiterleitung Wosabs ins Leere und Geisler wuchtete die Kugel über die Torlinie (63.). Nur eine Minute später jedoch der erneute Ausgleich: Pyka hatte aus 22 Metern Maß genommen und den zu weit vor dem Tor postierten Tilkowski überrascht. Ein weiterer Aussetzer des Schalker Torwächters Mühlmann sollte die Partie in der 70. Minute entscheiden. Im Herauslaufen bis an die Strafraumgrenze hatte der lange Keeper den Ball verloren und Emmerich die “Vorlage” eiskalt zum 3:2 für die Gäste genutzt. Elf Minuten später traf Emmerich noch den Pfosten. Dortmund hatte die Fehler seines Gegners konsequent genutzt und, nachdem Kreuz und Herrmann konditionell abbauten, mit wenig Gegenwehr zu rechnen. Herausragend indes: Fichtel vs. Held.
Spieltag

6. Spieltag

Samstag, 18.09.1965 Meiderich2:3 TSV 1860
Samstag, 18.09.1965 Hamburg5:0 M'gladbach
Samstag, 18.09.1965 Hannover6:0 Neunkirchen
Samstag, 18.09.1965 K'lautern1:1 Braunschweig
Samstag, 18.09.1965 1. FC Köln2:0 Bremen
Samstag, 18.09.1965 FC Bayern5:1 Karlsruhe
Samstag, 18.09.1965 Nürnberg7:2 T1900 Berlin
Samstag, 18.09.1965 Schalke2:3 Dortmund
Samstag, 18.09.1965 Stuttgart0:0 Frankfurt

„Klopp kreierte ein Spielsystem, das, dem jeweiligen Spielverlauf angepasst, blitzschnell von 4-4-2 auf 4-4-3 umgestellt werden kann.”

— taz