Bundesliga

Spieltag

Der 26. Spieltag der Bundesliga 2002/2003

Hertha als Gewinner in der Spitzengruppe

Leitete mit seinem Treffer Nürbergs wichtigen Auswärtserfolg ein: David JarolimLeitete mit seinem Treffer Nürbergs wichtigen Auswärtserfolg ein: David Jarolim

Nur 17 Treffer und wenig fußballerischer Glanz - ein Spieltag ohne Highlights. Nürnberg bewies immerhin in Stuttgart, dass der Club die letzten Schlappen verdaut hat. Der VfL Wolfsburg kam durch den Erfolg über Bochum seinem Saisonziel, einer Platzierung in den internationalen Rängen, wieder etwas näher.

Die Inthronisierung Jürgen Röbers zum Wolfsburger Coach zahlte sich bislang aus. Aus drei Spielen holten die Wölfe sieben Punkte - und zeigten, über weite Teile, aufsteigende spielerische Tendenz. Gegen Bochum überzeugte der VfL vor allem in der ersten Halbzeit, wo Maric und Präger die Treffer zum 2:0-Erfolg markierten. Die Freude der Niedersachsen wurde indes durch eine Verletzung ihres Torwart-Dinos Claus Reitmaier getrübt, der für viele Wochen ausfällt.

Als weiterer Gewinner im Kampf um die internationalen Fleischtöpfe konnten sich die Berliner feiern lassen. Der 3:1-Erfolg über Cottbus gelang allerdings erst nach einer deutlichen Leisterungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Da weder Dortmund, noch Stuttgart, der HSV oder Schalke gewinnen konnten, verblieben die Berliner noch aussichtsreich im Rennen um Platz zwei. Bayern gewann erneut - jedoch nur, weil Rostocks Kovar das Leder ins eigene Tor bugsierte.

Der 1. FC Kaiserslautern stürmte weiterhin mit Riesenschritten aus der Abstiegszone. Der dünne 1:0-Sieg über Leverkusen kam allerdings recht schmeichelhaft zustande, denn die Gäste waren zumindest gleichwertig. Nichtsdestotrotz sprangen die Lauterer auf Rang elf, während Bayer auf den vorletzten Platz zurückfiel. Nürnberg (in Stuttgart) und Mönchengladbach (gegen den HSV) gewannen jeweils 2:0 und sorgten damit für einen nahtlosen Übergang zwischen Abstiegszone und den sechs davor platzierten Teams (fünf Punkte zwischen Platz 17 und 10). Einzig Cottbus, als Tabellenschlusslicht, fiel nach der erneuten Niederlage mit nun sechs Punkten Differenz zum Tabellenfünfzehnten deutlich ab.

Die Spiele am 26. Spieltag der Bundesliga 2002/2003

Datum Heim Gast Ergebnis
Sa 22.03. 15:30 FC Schalke 04 - TSV 1860 München 1:1 (1:1) Info
Arena auf Schalke (Gelsenkirchen)
60.700 Zuschauer
Schiri: Torsten Koop (Lüttenmark)
Mpenza (38.) 1:0
van Hoogdalem (44.) 1:1


Sa 22.03. 15:30 Borussia Mönchengladbach - Hamburger SV 2:0 (0:0) Info
Bökelberg-Stadion (Mönchengladbach)
30.600 Zuschauer
Schiri: Hartmut Strampe (Handorf)
Pletsch (56.) 1:0
Forssell (60.) 2:0


Sa 22.03. 15:30 SV Werder Bremen - Hannover 96 1:2 (1:1) Info
38.000 Zuschauer
Schiri: Herbert Fandel (Kyllburg)
Ailton (10.) 1:0
1:1
1:2

Bobic (45.)
Bobic (76.)
Sa 22.03. 15:30 FC Bayern München - Hansa Rostock 1:0 (0:0) Info
Olympiastadion (München)
43.000 Zuschauer
Schiri: Lutz Wagner (Kriftel)
1:0
Kovar (60.)
Sa 22.03. 15:30 VfL Wolfsburg - VfL Bochum 2:0 (2:0) Info
21.000 Zuschauer
Schiri: Jörg Keßler (Höhenkirchen)
Maric (21.) 1:0
Präger (31.) 2:0


Sa 22.03. 15:30 1. FC Kaiserslautern - Bayer Leverkusen 1:0 (1:0) Info
40.500 Zuschauer
Schiri: Dr. Franz-Xaver Wack (Biberbach)
Klose (40.) 1:0

Sa 22.03. 15:30 Arminia Bielefeld - Borussia Dortmund 0:0 (0:0) Info
26.600 Zuschauer
Schiri: Uwe Kemmling (Kleinburgwedel)
So 23.03. 17:30 Hertha BSC - FC Energie Cottbus 3:1 (0:1) Info
Olympiastadion (Berlin)
40.000 Zuschauer
Schiri: Knut Kircher (Rottenburg)
0:1
Dardai (72.) 1:1
Alves (85.) 2:1
Preetz (87.) 3:1
Vágner (10.)



So 23.03. 17:30 VfB Stuttgart - 1. FC Nürnberg 0:2 (0:1) Info
28.000 Zuschauer
Schiri: Hellmut Krug (Gelsenkirchen)
0:1
0:2
Jarolim (29.)
Junior (88.)

Die Tabelle am 26. Spieltag der Bundesliga 2002/2003

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) FC Bayern München 26 19 5 2 57:16 +41 62
2. (2.) Borussia Dortmund 26 13 8 5 41:20 +21 47
3. (3.) VfB Stuttgart 26 13 7 6 40:29 +11 46
4. (5.) Hertha BSC 26 12 6 8 40:27 +13 42
5. (4.) Hamburger SV 26 11 7 8 32:32 0 40
6. (6.) FC Schalke 04 26 9 12 5 36:30 +6 39
7. (7.) SV Werder Bremen 26 11 4 11 40:40 0 37
8. (9.) VfL Wolfsburg 26 10 5 11 31:33 -2 35
9. (8.) TSV 1860 München 26 9 7 10 33:41 -8 34
10. (13.) Hannover 96 26 9 5 12 37:47 -10 32
11. (14.) 1. FC Kaiserslautern 26 8 7 11 34:34 0 31
12. (11.) Arminia Bielefeld 26 7 10 9 29:32 -3 31
13. (10.) Hansa Rostock 26 8 7 11 27:32 -5 31
14. (12.) VfL Bochum 26 8 6 12 40:47 -7 30
15. (16.) Borussia Mönchengladbach 26 8 5 13 28:36 -8 29
16. (17.) 1. FC Nürnberg 26 8 4 14 30:45 -15 28
17. (15.) Bayer Leverkusen 26 7 6 13 32:42 -10 27
18. (18.) FC Energie Cottbus 26 6 5 15 26:50 -24 23
Die beiden ersten Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Champions League.
Die Mannschaft auf Platz 3 nimmt an der Champions League-Qualifikation teil.
Die Mannschaften auf Platz 4 bis 5 qualifizieren sich für den UEFA-Cup.
Die letzten 3 Mannschaften steigen in die 2. Liga ab.