Bundesliga

Spieltag

Spielbericht VfB Stuttgart - FC Schalke 04

Erst nach der Pause etwas Niveau

Vergab die größte Chance der Nullnummer: Ebbe SandVergab die größte Chance der Nullnummer: Ebbe Sand

Auf dem Papier als Spitzenspiel angepriesen, konnten die beiden Teams diesem Anspruch in kaum einer Phase der Partie gerecht werden. Fehlende Ideen im Mittelfeld, abgemeldete Sturmspitzen und fehlerhafte Zuspiele, die sich von vorne bis hinten durch beide Mannschaften zogen, machten das Zuschauen nicht gerade zu einem Erlebnis für Fußball-Feinschmecker. Hätte es nicht eine Kopfball-Chance für Kuranyi nach einer schönen Flanke Lahms (19.), und zwei Halbchancen für denselben Spieler sowie Ebbe Sand kurz vor dem Pausenpfiff gegeben, hätte bestimmt ein noch größerer Anteil der Stadionbesucher ins Pfeiffkonzert eingestimmt, dass die enttäuschenden Teams beim Gang in die Katakomben begleitete.

In der zweiten Hälfte nahmen vor allem die Stuttgarter mit neuen Kräften sogleich Fahrt auf. Yakin (47., ans Außennetz) und Streller (54., per Kopfball) hatten in dieser Phase auch gute Möglichkeiten, den Führungstreffer zu markieren. Doch auch Schalke kam, nachdem neue Leute aufgelaufen waren, etwas besser ins Spiel. Ihren gelungensten Gegenzug schloss Sand per Lupfer über den herauslaufenden Hildebrand ab (63.), doch der Ball prallte nicht ins Tor und auch Hanke im Nachschuss brachte die Kugel nicht im VfB-Tor unter. In der Schlussphase gab es nur noch für die Schwaben eine aussichtsreiche Torchance, doch erneut scheiterte Streller am großartig reagierenden Torwart Rost (78.), der damit den letzten Hochkaräter zunichte machte. Die Schwaben blieben in den letzten neun BL-Spielen somit nur einmal siegreich, während die Schalker die letzten neun Partien ohne Niederlage überstanden.

Die Spielstatistik VfB Stuttgart - FC Schalke 04

VfB Stuttgart

-

FC Schalke 04

0:0 (0:0)

Bundesliga 2003/2004, 22. Spieltag
28.02.2004, 15:30 Uhr
43.000 Zuschauer
Schiedsrichter: Florian Meyer (Burgdorf)
Tore
---
Wechsel VfB Stuttgart
Marco Streller
für Cacau
(4,0)
(46.)
Hakan Yakin
für Horst Heldt
(4,0)
(46.)
Christian Tiffert
für Aliaksandr Hleb
(―)
(75.)
Wechsel Schalke
Mike Hanke
für Michael Delura
(4,5)
(55.)
Tomasz Hajto
für Dario Rodriguez
(3,5)
(57.)
Sergio da Silva Pinto
für Jochen Seitz
(―)
(74.)
Karten VfB Stuttgart
Gelb für Marcelo José Bordon
Gelb für Horst Heldt
Gelb für Cacau
Gelb für Christian Tiffert
Karten Schalke
Gelb für Sven Vermant
Gelb für Tomasz Hajto
Gelb für Hamit Altintop
Gelb für Levan Kobiashvili