Bundesliga

Spieltag

Spielbericht Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04

Frankfurt wesentlich effektiver

Bot trotz der drei Gegentreffer eine gute Leistung: Volkan ÜnlüBot trotz der drei Gegentreffer eine gute Leistung: Volkan Ünlü

Der flotte Schalker Beginn mit Möglichkeiten für Sand und Böhme verpuffte nach wenigen Spielminuten. Dank ihrer starken zentralen Achse Hertzsch-Preuß-Skela erspielten sich die Gastgeber alsbald ein Übergewicht und kamen durch Skela (10.), Cha (15.) und Amanatidis (19.) zu ersten guten Torchancen, die allesamt ein Tor wert gewesen wären. Neben ihrem Ersatztorwart Ünlü, der sich mehrfach auszeichnete (u.a. bei einem fulminanten Kreuz-Schuss, 32.), erreichten bei den ersatzgeschwächten Schalkern bestenfalls die Abwehrspieler Normalform. Aus dem Mittelfeld kam bei den Knappen viel zu wenig, der Sturm hing somit durch. Frankfurt beherrschte Ball und Gegner im ersten Durchgang klar, blieb im Abschluss aber ohne Fortune.

Schalke tat nach dem Pausentee zwar etwas mehr, gewann auch zeitweise die Oberhand, doch im Angriff herrschte weiterhin Funkstille, da die Zuspiele ungenau blieben. In der 57. brach die Eintracht erstmals entscheidend durch die S04-Abwehr. Preuß hatte sich mit etwas Glück in den gegnerischen Strafraum getankt, Ünlü seinen Schuss aus kurzer Entfernung vor die Füße von Amanatidis abgewehrt, der den Nachschuss konsequent verwertete. Sogleich versuchte die Elf von S04-Trainer Heynckes, den Ausgleich zu erzielen. Gute Chancen für Kläsener (69.) und Sand (72.) blieben jedoch ungenutzt. Die wesentlich effektiveren Hessen schlossen ihre nachfolgenden Gegenzüge dagegen erfolgreicher ab. Ein Zusammenspiel mit Lexa schloss Skela unbedrängt zum 2:0 ab (79.) und Schur köpfte einen Skela-Freistoß zwei Minuten später zur endgültigen Entscheidung ins Netz der Gäste. Nach neun Spielen ohne Niederlage in Folge war Schalke erstmals wieder geschlagen.

Die Spielstatistik Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04

Eintracht Frankfurt

-

FC Schalke 04

3:0 (0:0)

Bundesliga 2003/2004, 24. Spieltag
13.03.2004, 15:30 Uhr
Commerzbank-Arena (Frankfurt), 35.300 Zuschauer
Schiedsrichter: Michael Weiner (Giesen)
Tore
1:0 Ioannis Amanatidis 57. (Rechtsschuss, Preuß)
2:0 Ervin Skela 79. (Rechtsschuss, Lexa)
3:0 Alexander Schur 81. (Kopfball, Skela)
Wechsel Frankfurt
Stefan Lexa
für Du-Ri Cha
(3,0)
(56.)
Mehmet Dragusha
für Markus Kreuz
(―)
(89.)
Wechsel Schalke
Jochen Seitz
für Jörg Böhme
(5,0)
(63.)
Sergio da Silva Pinto
für Eduard Glieder
(5,0)
(63.)
Mike Hanke
für Tomasz Hajto
(―)
(69.)
Karten Frankfurt
Gelb für Ingo Hertzsch
Gelb für Christoph Preuß
Gelb für Markus Kreuz
Karten Schalke
Gelb für Tomasz Hajto
Gelb für Dario Rodriguez
Gelb für Ebbe Sand