Bundesliga

Spieltag

Der 26. Spieltag der Bundesliga 2003/2004

Viele Tore und ein echtes Spitzenspiel

Mit drei Treffern bester Goalgetter im Spitzenspiel: Stuttgarts Marcelo BordonMit drei Treffern bester Goalgetter im Spitzenspiel: Stuttgarts Marcelo Bordon

Das 4:4-Fußballfest in Stuttgart und der 3:2-Sieg des Hamburger SV in den beiden Sonntagsspielen trugen erheblich zum mit 40 Treffern bislang torreichsten Spieltag der Saison bei. Leidtragende der Torflut waren die abstiegsbedrohten Kölner, Berliner, Frankfurter und Gladbacher.

Das Topspiel des Spieltages wurde diesem Prädikat vollauf gerecht. Der VfB Stuttgart und Werder Bremen verzückten bei der 4:4-Torflut im Gottlieb-Daimler-Stadion das Publikum mit einem offenen Schlagabtausch voller Dramatik. Stuttgarts brasilianischer Abwehrrecke Marcelo José Bordon feixte nach seinen drei Treffern: "Heute war ich sogar besser als Ailton". In der Saisonwertung kam Bordon allerdings bislang nicht über diese drei Tore hinaus - im Gegensatz zu seinem Landsmann Ailton, der mit dem Doppelpack in Stuttgart seine Torquote auf 24 Treffer ausbaute. Die Punkteteilung zwischen VfB und SVW verhalf dem FC Bayern zu leicht verbesserten Perspektiven im Titelkampf - "nur" noch neun Zähler zu den Bremern und einem auf fünf Punkte angewachsenen Vorsprung vor den Schwaben in der Auseinandersetzung um Platz zwei. Allerdings wackelte der Titelverteidiger bedenklich, als der sicher geglaubte 3:0-Vorsprung zwischenzeitlich auf 2:3 zusammenschmolz und die Gäste aus Mönchengladbach dem Ausgleich sehr nahe kamen. Der im Endspurt erzielte, zu deutliche 5:2-Sieg verschleierte diese kritische Phase.

Bayer Leverkusen benötigte gegen Hertha BSC eine halbstündige Anlaufphase, um dann um so sicherer seine Ambitionen auf eine für das internationale Geschäft ausreichende Platzierung zu unterstreichen. Der dritte Sieg in Folge brachte das Augenthaler-Team bis auf drei Zähler an die Stuttgarter heran. Fünfter blieb der VfL Bochum, der allerdings im eigenen Stadion gegen den Revierrivalen Schalke eine 1:2-Schlappe einsteckte, die aufgrund mangelnder Eigeninitiative der Platzherren verdient war. Dortmunds 1:1 in Hannover hielt die Schwarz-Gelben noch auf UEFA-Cup-Kurs, ein Saisonziel, von dem sich Wolfsburg nach der 1:3-Auswärtsniederlage in Rostock endgültig verabschieden konnte und sein Augenmerk dem Klassenerhalt (fünf Punkte zu Platz 16) widmen sollte. Der Hamburger SV hielt mit seinem 3:2-Sieg über Kaiserslautern den UI-Cup-Kurs. 1860 München befreite sich mit dem 3:0-Auswärtssieg in Frankfurt vorerst von Abstiegssorgen. Für den 1. FC Köln verschärfte sich die Situation nach der 0:3-Auswärtsniederlage in Freiburg erneut. Zum wiederholten Mal mangelte es den Domstädtern nicht an Tormöglichkeiten, jedoch an der Fähigkeit, diese zu nutzen. Die gleichermaßen "zuverlässigen" Abwehrpatzer sorgten für den Rest. Der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz blieb zwar bei neun Zählern, da die Kellerkonkurrenz ebenfalls weitgehend erfolglos blieb, aber die Chancen auf ein Wunder wurden knapper.

Die Spiele am 26. Spieltag der Bundesliga 2003/2004

Datum Heim Gast Ergebnis
Sa 27.03. 15:30 Hansa Rostock - VfL Wolfsburg 3:1 (3:1) Info
19.800 Zuschauer
Schiri: Dr. Franz-Xaver Wack (Biberbach)
Arvidsson (9.) 1:0
1:1
Max (34.) 2:1
Möhrle (37.) 3:1

Quattrocchi (26.)


Sa 27.03. 15:30 FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach 5:2 (2:0) Info
Olympiastadion (München)
56.000 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
Kuffour (21.) 1:0
Santa Cruz (39.) 2:0
Makaay (48.) 3:0
3:1
3:2
Hargreaves (87.) 4:2
Ballack (90.) 5:2



Sverkos (54.)
Sverkos (65.)


Sa 27.03. 15:30 Bayer Leverkusen - Hertha BSC 4:1 (2:1) Info
22.500 Zuschauer
Schiri: Dr. Markus Merk (Otterbach)
0:1
Berbatov (29.) 1:1
Franca (34.) 2:1
Franca (55.) 3:1
Berbatov (73.) 4:1
Marcelinho (7.)




Sa 27.03. 15:30 SC Freiburg - 1. FC Köln 3:0 (1:0) Info
24.500 Zuschauer
Schiri: Torsten Koop (Lüttenmark)
Iashvili (15.) 1:0
Riether (76.) 2:0
Antar (80.) 3:0



Sa 27.03. 15:30 Eintracht Frankfurt - TSV 1860 München 0:3 (0:2) Info
Commerzbank-Arena (Frankfurt)
28.300 Zuschauer
Schiri: Fynn Kohn
0:1
0:2
0:3
Görlitz (9.)
Lehmann (16.)
Agostino (59.)
Sa 27.03. 15:30 Hannover 96 - Borussia Dortmund 1:1 (0:1) Info
27.500 Zuschauer
Schiri: Hyang-Ok Ri (Nordkorea)
0:1
Christiansen (83.) 1:1
Frings (13.)

Sa 27.03. 15:30 VfL Bochum - FC Schalke 04 1:2 (1:0) Info
Ruhrstadion (Bochum)
32.600 Zuschauer
Schiri: Knut Kircher (Rottenburg)
Meichelbeck (24.) 1:0
1:1
1:2

Kläsener (77.)
Delura (82.)
So 28.03. 17:30 Hamburger SV - 1. FC Kaiserslautern 3:2 (1:0) Info
AOL Arena (Hamburg)
41.000 Zuschauer
Schiri: Stefan Trautmann (Bodenwerder)
Rahn (30.) 1:0
Romeo (46.) 2:0
2:1
Rahn (70.) 3:1
3:2


Klose (53.)

Hristov (79.)
So 28.03. 17:30 VfB Stuttgart - SV Werder Bremen 4:4 (2:3) Info
48.000 Zuschauer
Schiri: Herbert Fandel (Kyllburg)
Bordon (3.) 1:0
1:1
Bordon (24.) 2:1
2:2
2:3
Bordon (50.) 3:3
Streller (69.) 4:3
4:4

Klasnic (13.)

Klasnic (35.)
Ailton (43.)


Ailton (70.)

Die Tabelle am 26. Spieltag der Bundesliga 2003/2004

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) SV Werder Bremen 26 19 5 2 65:27 +38 62
2. (2.) FC Bayern München 26 15 8 3 59:29 +30 53
3. (3.) VfB Stuttgart 26 13 9 4 37:16 +21 48
4. (4.) Bayer Leverkusen 26 13 6 7 50:34 +16 45
5. (5.) VfL Bochum 26 11 9 6 41:29 +12 42
6. (7.) FC Schalke 04 26 10 10 6 33:29 +4 40
7. (6.) Borussia Dortmund 26 11 6 9 41:35 +6 39
8. (8.) Hamburger SV 26 10 6 10 36:43 -7 36
9. (9.) Hansa Rostock 26 9 7 10 41:38 +3 34
10. (11.) SC Freiburg 26 9 6 11 37:52 -15 33
11. (10.) VfL Wolfsburg 26 10 1 15 45:51 -6 31
12. (14.) TSV 1860 München 26 8 6 12 28:38 -10 30
13. (12.) 1. FC Kaiserslautern 26 9 4 13 29:40 -11 28
14. (13.) Borussia Mönchengladbach 26 7 6 13 29:39 -10 27
15. (15.) Eintracht Frankfurt 26 7 5 14 28:39 -11 26
16. (16.) Hannover 96 26 6 8 12 41:55 -14 26
17. (17.) Hertha BSC 26 5 9 12 26:50 -24 24
18. (18.) 1. FC Köln 26 4 5 17 21:43 -22 17
Die beiden ersten Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Champions League.
Die Mannschaft auf Platz 3 nimmt an der Champions League-Qualifikation teil.
Die Mannschaften auf Platz 4 bis 5 qualifizieren sich für den UEFA-Cup.
Die letzten 3 Mannschaften steigen in die 2. Liga ab.
3 Punkte Abzug für 1. FC Kaiserslautern