Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

Arena auf Schalke (Gelsenkirchen) · Zuschauer: 61.300 · Schiedsrichter: Jörg Keßler

» Hinspiel: Leverkusen - Schalke 3:1

1:1 Delura (56.)
2:3 Hanke (77.)
2:3
(0:1)
0:1 Berbatov (30.)
1:2 Schneider (72.)
1:3 Butt, Jörg (76.)

Bayer bestätigte guten Lauf

Schoss eines der kuriosesten Tore der Saison - von der Mittellinie: Mike Hanke
Im Spiel um eine der besten Ausgangspositionen des Endkampfes um die internationalen Plätze mussten die Schalker als Verfolger natürlich aktiver auftreten als die zuletzt so erfolgreiche Werkself. Die stand hinten solide und war mit ihren steilen Gegenattacken immer für einen gefahrbringenden Durchbruch gut. Juan (12.) und Franca (20.) waren bereits kurz vor dem Führungstreffer. Da die Schalker durch Delura bzw. Asamoah rechts und Böhme über links wenig zuwege brachten, drängten sie ihre Angriffe übersichtlich durch die Mitte. Dort stand Bayer jedoch bombensicher. Einer ihrer schnellen Konter endete dann mit dem 1:0. Franca war ungebremst in die S04-Hälfte eingebrochen, passte im rechten Moment auf Berbatov, der allein vor Heimeroth die Nerven behielt (30.). Die weiterhin überlegenen Schalker hatten in der 40. Minute noch eine tolle Möglichkeit, doch Butt reagierte auf einen überraschenden Hackentrick Sands mit optimaler Fußabwehr (40.).

Mit noch mehr wuchtigen Angriffen meldeten sich die Hausherren aus der Pause zurück. Doch erst in der 56. Minute gelang der Ausgleich. Böhmes Flanke erreichte Delura rechts an der Torraumkante. Der Youngster nahm den Ball direkt, Nowotny konnte zwei Meter vor der Torlinie nicht mehr ausweichen und von seinem Knie prallte die Kugel ins Netz. Danach taten auch die technisch beschlagenen Bayer-Kicker wieder mehr. Ein schönes Zusammenspiel zwischen Babic und Schneider endete mit einem kräftigen Linksschuss des Vize-Weltmeisters im linken oberen S04-Torwinkel (72.). Als vier Minuten später Böhme den durchgebrochenen Berbatov von hinten anging, pfiff Schiri Keßler sogleich Elfmeter. Torwart Butt schob die Kugel sicher zum 3:1 ins Netz und ließ sich auf dem langen Rückweg in seinen Kasten ausgiebig feiern. Er war noch nicht ganz zurück, da sah er einen Schatten über sich hinweg ins Netz fliegen. Hanke hatte sich erdreistet und den Ball direkt vom Anstoß weg aufs Bayer-Tor geschlagen - und getroffen (77.). Doch dieser kuriose Treffer reichte den Gastgebern nicht, um den cleveren Leverkusenern den Sieg noch zu entreißen.
Spieltag

29. Spieltag

Samstag, 17.04.2004 Stuttgart3:1Frankfurt
Samstag, 17.04.2004 Wolfsburg4:0Freiburg
Samstag, 17.04.2004 M'Gladbach1:1Hertha BSC
Samstag, 17.04.2004 K'lautern3:2Rostock
Samstag, 17.04.2004 Schalke2:3Leverkusen
Samstag, 17.04.2004 Dortmund2:0FC Bayern
Samstag, 17.04.2004 TSV 18601:2Hamburg
Sonntag, 18.04.2004 Bremen0:0Hannover
Sonntag, 18.04.2004 1. FC Köln1:2Bochum

„Wir haben früher auch mit elf Deutschen einen schönen Scheißdreck gespielt.”

— Kaiserslauterns Vorstandschef Jürgen Friedrich auf die Frage, ob durch die vielen FCK-Ausländer die typischen Betzenberg-Tugenden verloren gegangen sind