Bundesliga

Spieltag

Der 30. Spieltag der Bundesliga 2003/2004

Bayern schoss 1860 auf einen Abstiegsplatz

War an allen drei Berliner Treffern beteiligt: Fredi BobicWar an allen drei Berliner Treffern beteiligt: Fredi Bobic

Im Münchner Derby hatten erneut die Blauen das Nachsehen. Werder Bremen baute in Bochum seine Serie von ungeschlagenen Spielen auf 21 Partien aus, verpasste jedoch erneut einen Torerfolg. Der Hamburger SV verabschiedete sich mit dem 4:2 über Köln endgültig aus der Gefahr, noch in Abstiegsnöte geraten zu können.

Wahrlich kein Augenschmaus, aber ein aussagekräftiges Resultat lieferte die Begegnung im Münchener Olympiastadion zwischen den beiden dort heimischen Klubs. Der FCB hielt dank des Treffers von Santa Cruz den VFB Stuttgart (1:0-Sieg in Hannover) in Schach und verkürzte den Abstand zu Tabellenführer Werder Bremen auf sechs Zähler. Die Bremer dominierten größtenteils beim sehenswerten Gastspiel im Bochumer Ruhrstadion, ließen jedoch ihre zahlreichen Torchancen ungenutzt. Für den VfL bedeutete das Remis einen Fortschritt im Kampf um Platz fünf, denn Dortmund musste bei den starken Leverkusenern eine 0:3-Schlappe einstecken und Schalkes Abstand auf die UEFA-Cup-Ränge wuchs nach der 1:3-Niederlage in Rostock auf sechs Punkte an. Hansa sicherte sich mit dem verdienten Erfolg fast schon den Klassenerhalt. Torjäger Martin Max, zweimal gegen Schalke erfolgreich und mit 18 Toren bester deutscher Bundesliga-Goalgetter, unterstrich nach dem Spiel, nicht mehr für die DFB-Elf spielen zu wollen. Aufgrund von Verletzungen und Formschwächen anderer Stürmer war öffentlich eine neue Chance für Max gefordert worden.

Mit dem 4:2-Sieg des HSV über zunächst gleichwertige Kölner sicherten sich die unbeständigen Hanseaten vorzeitig den Klassenerhalt - und schickten den FC, der vier Spieltage vor Saisonschluss elf Zähler Rückstand zum Nichtabstiegsbereich aufwies, mit hoher Wahrscheinlichkeit in die Zweitklassigkeit. "Sie haben gekämpft. Ich habe das Gefühl, dass wir das noch schaffen", ließ Sechzigs neuer Coach Gerald Vanenburg seinen Hoffnungen freien Lauf - dem erstmaligen Abrutschen der Löwen auf einen Abstiegsplatz (Rang 16) zum Trotz. Eintracht Frankfurt, als Vorletzter ebenfalls höchst gefährdet, verbesserte mit dem 3:0-Sieg gegen Freiburg seine Situation und rückte bis auf zwei Punkte an das rettende Ufer heran. "Es war heute ein sehr wichtiger Sieg, wir konnten nun den Kontakt wiederherstellen", zeigte sich Eintracht-Übungsleiter Willi Reimann mit dem Spieltag und seiner Elf zufrieden. Bei Herthas 3:0 gegen die harmlosen Lauterer konnten sich die arg kritisierten Stürmer Artur Wichniarek und Fredi Bobic mit Toren ein wenig rehabilitieren und mithelfen, die Berliner auf Platz 14 zu verbessern.

Die Spiele am 30. Spieltag der Bundesliga 2003/2004

Datum Heim Gast Ergebnis
Sa 24.04. 15:30 Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg 0:2 (0:1) Info
Bökelberg-Stadion (Mönchengladbach)
33.600 Zuschauer
Schiri: Torsten Koop (Lüttenmark)
0:1
0:2
Baiano (44.)
Karhan (65.)
Sa 24.04. 15:30 Hertha BSC - 1. FC Kaiserslautern 3:0 (3:0) Info
Olympiastadion (Berlin)
45.300 Zuschauer
Schiri: Knut Kircher (Rottenburg)
Marcelinho (2.) 1:0
Wichniarek (16.) 2:0
Bobic (24.) 3:0



Sa 24.04. 15:30 Eintracht Frankfurt - SC Freiburg 3:0 (2:0) Info
Commerzbank-Arena (Frankfurt)
25.300 Zuschauer
Schiri: Herbert Fandel (Kyllburg)
Skela (29.) 1:0
Preuß (45.) 2:0
Beierle (73.) 3:0



Sa 24.04. 15:30 Hannover 96 - VfB Stuttgart 0:1 (0:1) Info
27.500 Zuschauer
Schiri: Stefan Trautmann (Bodenwerder)
0:1
Meißner (10.)
Sa 24.04. 15:30 Hamburger SV - 1. FC Köln 4:2 (1:1) Info
AOL Arena (Hamburg)
48.400 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
Rahn (41.) 1:0
1:1
Barbarez (52.) 2:1
Jarolim (65.) 3:1
Fukal (68.) 4:1
4:2

Podolski (44.)



Springer (83.)
Sa 24.04. 15:30 Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund 3:0 (2:0) Info
22.500 Zuschauer
Schiri: Florian Meyer (Burgdorf)
Babic (6.) 1:0
Franca (22.) 2:0
Berbatov (54.) 3:0



Sa 24.04. 15:30 Hansa Rostock - FC Schalke 04 3:1 (1:1) Info
26.000 Zuschauer
Schiri: Hyang-Ok Ri (Nordkorea)
0:1
Tjikuzu (35.) 1:1
Max (62.) 2:1
Max (68.) 3:1
Asamoah (10.)



So 25.04. 17:30 VfL Bochum - SV Werder Bremen 0:0 (0:0) Info
Ruhrstadion (Bochum)
32.600 Zuschauer
Schiri: Dr. Helmut Fleischer (Ulm)
So 25.04. 17:30 FC Bayern München - TSV 1860 München 1:0 (0:0) Info
Olympiastadion (München)
69.000 Zuschauer
Schiri: Jürgen Jansen (Essen)
Santa Cruz (50.) 1:0

Die Tabelle am 30. Spieltag der Bundesliga 2003/2004

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) SV Werder Bremen 30 20 8 2 67:28 +39 68
2. (2.) FC Bayern München 30 18 8 4 64:32 +32 62
3. (3.) VfB Stuttgart 30 17 9 4 47:18 +29 60
4. (4.) Bayer Leverkusen 30 16 7 7 62:36 +26 55
5. (5.) VfL Bochum 30 13 10 7 48:34 +14 49
6. (6.) Borussia Dortmund 30 14 6 10 49:39 +10 48
7. (7.) FC Schalke 04 30 11 10 9 41:38 +3 43
8. (8.) Hamburger SV 30 12 6 12 43:52 -9 42
9. (9.) Hansa Rostock 30 10 8 12 48:45 +3 38
10. (10.) VfL Wolfsburg 30 12 1 17 52:57 -5 37
11. (11.) SC Freiburg 30 9 7 14 38:61 -23 34
12. (12.) Hannover 96 30 8 9 13 44:56 -12 33
13. (13.) Borussia Mönchengladbach 30 8 8 14 32:43 -11 32
14. (16.) Hertha BSC 30 7 11 12 32:52 -20 32
15. (14.) 1. FC Kaiserslautern 30 10 4 16 32:53 -21 31
16. (15.) TSV 1860 München 30 8 6 16 29:47 -18 30
17. (17.) Eintracht Frankfurt 30 8 5 17 32:45 -13 29
18. (18.) 1. FC Köln 30 5 5 20 26:50 -24 20
Die beiden ersten Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Champions League.
Die Mannschaft auf Platz 3 nimmt an der Champions League-Qualifikation teil.
Die Mannschaften auf Platz 4 bis 5 qualifizieren sich für den UEFA-Cup.
Die letzten 3 Mannschaften steigen in die 2. Liga ab.
3 Punkte Abzug für 1. FC Kaiserslautern