Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

Arena auf Schalke (Gelsenkirchen) · Zuschauer: 61.300 · Schiedsrichter: Herbert Fandel

» Rückspiel: 0:0

VfB mit neuem Bundesliga-Start-Rekord

Zum Saisonstart nun über 430 Minuten ohne Gegentor: Timo Hildebrand
Die gute letzte Saison und der gelungene Saisonstart ließen die VfB-Brust insoweit anschwellen, dass auch AufSchalke sogleich der Vorwärtsgang eingeschaltet wurde und Hleb bzw. Cacau innerhalb der ersten drei Minuten nur knapp den Führungstreffer verpassten. Doch Schalke behauptete sich nach dem missglückten Spieleinstieg und verzeichnete über seinen Mittelfeldmotor Kobiaschwili in der siebten Minute selbst eine gute Einschussmöglichkeit. Auch danach blieben die Knappen am Drücker. Und weil sich Stuttgart immer wieder mit feinen Kontern meldete, entwickelte sich eine flotte Partie, der nur die Tore fehlten. Insgesamt standen die Abwehrreihen also recht sicher, so dass vorwiegend per Distanzschuss (Kobiaschwili, Sand etc.) der Erfolg gesucht wurde. Mit Rost und Hildebrand standen zudem sichere Schlussmänner zwischen den Alustangen und machten einen guten Job. So blieb es eine trefferlose, aber ansehbare Partie.

Dass sich dieser Zustand in der zweiten Hälfte veränderte, lag zum einen daran, dass die Schalker gegenüber dem ersten Durchgang spielerisch abfielen und zum anderen, dass die Schwaben weiterhin nur auf Konter lauerten, bei diesen allerdings, wie z.B. im Falle des eingewechselten Tiffert (52.), spätestens am guten Rost scheiterten. Das Spielniveau war inzwischen also merklich gesunken und plätscherte aufgrund nachlassender Offensivleistungen recht ereignislos vor sich hin. In der siebzigsten Minute hatten VfB-Torwart Hildebrand und seine Teamkollegen einen neuen Bundesliga-Startrekord aufgestellt: 430 Minuten ohne Gegentreffer. Ansonsten gab es von dem immer schwächer werdenden Spiel ohne Highlights nichts mehr zu berichten. Mit dem torlosen Remis konnten und mussten sich beide Teams arrangieren.
Spieltag

5. Spieltag

Samstag, 13.09.2003 Schalke0:0Stuttgart
Samstag, 13.09.2003 Wolfsburg3:2B. München
Samstag, 13.09.2003 Hertha BSC2:3Hannover
Samstag, 13.09.2003 Rostock0:2Bochum
Samstag, 13.09.2003 Leverkusen1:0Hamburg
Samstag, 13.09.2003 TSV 18602:1FC Köln
Samstag, 13.09.2003 Dortmund2:1Bremen
Sonntag, 14.09.2003 K´lautern2:2Freiburg
Sonntag, 14.09.2003 M´gladbach0:2Frankfurt

„Das Beste in München ist immer das Mittagessen.”

— Gerhard Mayer-Vorfelder nach einer Niederlage bei den Bayern