Bundesliga

Spieltag

Der 9. Spieltag der Bundesliga 2003/2004

BVB-Sturm wirbelte Hannover durcheinander

Wirbelte die 96er-Abwehr durcheinander und traf per Doppelpack: Dortmunds EwerthonWirbelte die 96er-Abwehr durcheinander und traf per Doppelpack: Dortmunds Ewerthon

Am neunten Spieltag wurde die Tabelle kräftig durchgerüttelt. Einzig der VfL Bochum behauptete seinen zuvor schon erkämpften sechsten Rang. An der Tabellenspitze übernahm Leverkusen wieder das Zepter und stürzte mit dem 4:1-Erfolg in Berlin die Hertha ans Tabellenende.

Durch einen irregulären Treffer - bei Ernsts Flanke auf Charisteas war der Ball bereits in vollem Umfang hinter der Torauslinie - wurde Stuttgarts 884 Minuten währende, gegentorfreie Zeit in der Liga beendet. Nicht gestoppt hingegen wurde der gute Lauf der Schwaben, die sich in einem echten Spitzenspiel in Bremen mit 3:1 durchsetzten. Das Magath-Team verbesserte sich dadurch auf den zweiten Platz, während Bremen die Top-Position wieder räumen musste. Die vor dem Spiel hochgepuschte Stimmung um die Vertragsunterzeichnungen von Werders Ailton und Krstajic bei Schalke fand auf den Rängen im Weserstadion und bei der Bremer Mannschaft keinen nennenswerten Widerhall. Ein Echo der erfreulichen Art vernahmen hingegen die Kicker von Borussia Dortmund. Mit 6:2 fegten sie die Gäste aus Hannover aus dem Stadion und meldeten sich damit zurück im Titelrennen. Leverkusen präsentierte sich ebenfalls in guter Form und ließ Hertha in deren eigenem Stadion keine Chance. Die Augenthaler-Truppe schwang sich nach dem Erfolg in Berlin zum Klassenprimus auf. Hertha übernahm die Rote Laterne und Huub Stevens Stuhl wackelte bedenklich. Der FC Bayern versteckte sich auf dem Bökelberg und fiel nach einem dürftigen 0:0 gegen die Gladbacher auf Platz fünf zurück.

Der seit nunmehr sechs Spielen ungeschlagene VfL Bochum sicherte sich wie in der Vorsaison alle drei Punkte beim Revierrivalen Schalke 04 und platzierte sich als Tabellensechster fünf Punkte und sechs Ränge vor den Königsblauen, deren aktuelles Leistungsvermögen lediglich zur dritten Kraft im Pott genügt. Für den Hamburger SV und die Berliner Hertha fand die Woche nach den Pleiten im UEFA-Cup im Ligabetrieb einen deprimierenden Ausklang. Die Hanseaten kassierten bei den ebenfalls angeschlagenen Pfälzern eine bittere 0:4-Klatsche und die Herthaner demonstrierten beim 1:4 gegen Leverkusen ihre Hilflosigkeit. Trainerdiskussionen blieben da nicht aus. In Hamburg wurde Trainer Kurt Jara zumindest noch die Jobgarantie bis zum nächsten Spieltag zugesagt. Berlins Huub Stevens wurde vereinsseitig auf die Beantwortung dieser Frage bis zum nachfolgenden Montag verwiesen - Tendenz durchaus ungewiss.

Die Spiele am 9. Spieltag der Bundesliga 2003/2004

Datum Heim Gast Ergebnis
Sa 18.10. 15:30 VfL Wolfsburg - Hansa Rostock 3:1 (2:1) Info
19.800 Zuschauer
Schiri: Hermann Albrecht (Kaufbeuren)
Klimowicz (31.) 1:0
Baiano (39.) 2:0
2:1
Baiano (68.) 3:1


Rydlewicz (42.)

Sa 18.10. 15:30 Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München 0:0 (0:0) Info
Bökelberg-Stadion (Mönchengladbach)
34.500 Zuschauer
Schiri: Knut Kircher (Rottenburg)
Sa 18.10. 15:30 Hertha BSC - Bayer Leverkusen 1:4 (0:1) Info
Olympiastadion (Berlin)
36.600 Zuschauer
Schiri: Dr. Markus Merk (Otterbach)
0:1
Bobic (47.) 1:1
1:2
1:3
1:4
Franca (11.)

Berbatov (54.)
Schneider (72.)
Babic (86.)
Sa 18.10. 15:30 SV Werder Bremen - VfB Stuttgart 1:3 (0:2) Info
Weserstadion (Bremen)
41.100 Zuschauer
Schiri: Fynn Kohn
0:1
0:2
Charisteas (60.) 1:2
1:3
Szabics (29.)
Kuranyi (34.)

Tiffert (90.)
Sa 18.10. 15:30 1. FC Köln - SC Freiburg 1:0 (0:0) Info
33.000 Zuschauer
Schiri: Dr. Franz-Xaver Wack (Biberbach)
Dogan (70.) 1:0

Sa 18.10. 15:30 TSV 1860 München - Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0) Info
26.000 Zuschauer
Schiri: Alvarado Godinez Quetzalli (Mexiko)
Lauth (90.) 1:0

Sa 18.10. 15:30 Borussia Dortmund - Hannover 96 6:2 (2:0) Info
Westfalenstadion (Dortmund)
80.500 Zuschauer
Schiri: Herbert Fandel (Kyllburg)
Ewerthon (33.) 1:0
Ricken (42.) 2:0
Kehl (56.) 3:0
3:1
Koller (65.) 4:1
Ewerthon (76.) 5:1
Koller (77.) 6:1
6:2



Bergantin (57.)



Wolf (85.)
So 19.10. 17:30 1. FC Kaiserslautern - Hamburger SV 4:0 (1:0) Info
38.000 Zuschauer
Schiri: Lutz Michael Fröhlich (Berlin)
Mettomo (37.) 1:0
Klose (62.) 2:0
Timm (74.) 3:0
Klose (75.) 4:0




So 19.10. 17:30 FC Schalke 04 - VfL Bochum 0:2 (0:0) Info
Arena auf Schalke (Gelsenkirchen)
61.200 Zuschauer
Schiri: Lutz Wagner (Kriftel)
0:1
0:2
Fahrenhorst (65.)
Diabang (79.)

Die Tabelle am 9. Spieltag der Bundesliga 2003/2004

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (2.) Bayer Leverkusen 9 7 1 1 22:7 +15 22
2. (3.) VfB Stuttgart 9 6 3 0 12:1 +11 21
3. (5.) Borussia Dortmund 9 6 1 2 19:8 +11 19
4. (1.) SV Werder Bremen 9 6 1 2 22:12 +10 19
5. (4.) FC Bayern München 9 5 3 1 21:12 +9 18
6. (6.) VfL Bochum 9 4 3 2 16:10 +6 15
7. (8.) VfL Wolfsburg 9 5 0 4 20:19 +1 15
8. (11.) TSV 1860 München 9 4 1 4 8:11 -3 13
9. (7.) SC Freiburg 9 3 3 3 12:12 0 12
10. (9.) Hannover 96 9 3 2 4 17:21 -4 11
11. (13.) 1. FC Kaiserslautern 9 4 1 4 12:12 0 10
12. (10.) FC Schalke 04 9 2 4 3 10:14 -4 10
13. (12.) Hamburger SV 9 2 2 5 7:19 -12 8
14. (18.) 1. FC Köln 9 2 1 6 8:14 -6 7
15. (17.) Borussia Mönchengladbach 9 1 3 5 6:14 -8 6
16. (14.) Hansa Rostock 9 1 2 6 11:19 -8 5
17. (15.) Eintracht Frankfurt 9 1 2 6 6:14 -8 5
18. (15.) Hertha BSC 9 0 5 4 7:17 -10 5
Die beiden ersten Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Champions League.
Die Mannschaft auf Platz 3 nimmt an der Champions League-Qualifikation teil.
Die Mannschaften auf Platz 4 bis 5 qualifizieren sich für den UEFA-Cup.
Die letzten 3 Mannschaften steigen in die 2. Liga ab.
3 Punkte Abzug für 1. FC Kaiserslautern