Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

Olympiastadion (München) · Zuschauer: 58.000 · Schiedsrichter: Fynn Kohn

» Rückspiel: 0:0

Hertha machte Ärger

Sein Pass bereitete den Ausgleich vor: Mehmet Scholl
Ärgern wollten die Berliner den Favoriten aus München, in dessen Startaufstellung sich überraschend Mehmet Scholl anstelle von Santa Cruz befand. Das Vorhaben gelang.

Eine Kopfballweiterleitung von Salihamidzic nach einem Deisler-Freistoß in der ersten Spielminute ließ noch erwarten, dass die Bayern richtig gut drauf wären. Doch die im letzten Jahr so enttäuschenden Berliner mischten sogleich tatkräftig mit, zeigten gar mehr Zug nach vorne und hatten die Partie plötzlich im Griff. Wichniarek und Marcelinho waren dicht vor dem Führungstreffer, jagten die Kugel jedoch aussichtsreich über den Kasten. Wenige Minuten später traf der Brasilianer jedoch. Sein Rückpass auf Dardei flog als Bogenlampe über die gesamte FCB-Abwehr hinweg erneut vor die Füße Marcelinhos, der den Ball einmal aufprallen ließ und mit rechts ins lange Eck platzierte (15.). Hertha zog sich danach etwas zurück und überließ den Münchenern das Feld. Denen fiel allerdings wenig ein, um das Abwehrgewirr von der Spree zu durchdringen. Mit Scholl für Santa Cruz war das Mittelfeld zudem überbesetzt und nahm sich gegenseitig den Raum. Torchancen? Fehlanzeige.
Mit Santa Cruz für Zé Roberto verstärkte FCB-Coach Magath die vorderste Linie und hatte umgehend Erfolg. Scholl spielte Santa Cruz rechts steil frei. Der Paraguayer legte auf Makaay zurück, dessen Drehschuss zum Ausgleich traf (47.). Dann verfielen die Gastgeber gegen das weiterhin defensivstarke Team aus Berlin vor dem Gästestrafraum wieder in Ideenlosigkeit. Nahezu die gesamte zweite Halbzeit sahen die Zuschauer zwar die Bayern optisch im Vorteil, doch Torchancen ergaben sich bestenfalls aus Standards, die allesamt ungenutzt blieben. Erst ein Makaay-Kopfball, kurz vor dem Abpfiff, brachte echte Gefahr, strich allerdings auch um einen guten Meter am langen Eck vorbei. Den Punkt hatten sich die Herthaner dank ihrer geschickten Abwehrarbeit allerdings auch redlich verdient.

Startelf


TWOliver Kahn (3)

AWAndreas Görlitz   (4)

AWThomas Linke  (3)

AWLucio (3,5)

MFMichael Ballack (4)

MFSebastian Deisler  (4,5)

MFTorsten Frings   (3)

MFHasan Salihamidzic (3,5)

MFMehmet Scholl (2)

MFZé Roberto  (4,5)

STRoy Makaay  (3,5)

 


(3)Christian FiedlerTW

(3)Dick van BurikAW

(2,5) Arne FriedrichAW

(3)Josip SimunicAW

(2,5) GilbertoMF

(3) Pal DardaiMF

(4) Niko KovacMF

(3) Thorben MarxMF

(3)  MarcelinhoMF

(4,5)Fredi BobicST

(4) Artur WichniarekST

Reservebank


AWSamuel Osei Kuffour  (–)

MFOwen Hargreaves  (–)

STRoque Santa Cruz  (3)

 


(–) Malik FathiAW

(4)  Alexander MadlungAW

(–) Andreas NeuendorfMF

 Trainer


Falko Götz
Spieltag

2. Spieltag

Samstag, 14.08.2004 M´gladbach2:3Dortmund
Samstag, 14.08.2004 Rostock0:4Bremen
Samstag, 14.08.2004 Schalke2:1K´lautern
Samstag, 14.08.2004 Nürnberg1:1Stuttgart
Samstag, 14.08.2004 Mainz2:1Hamburg
Samstag, 14.08.2004 B. München1:1Hertha BSC
Sonntag, 15.08.2004 Wolfsburg0:1Freiburg
Sonntag, 15.08.2004 Bochum2:2Leverkusen
Dienstag, 28.09.2004 HannoverabgesagtBielefeld

„Im großen und ganzen war es ein Spiel, das, wenn es anders läuft, auch anders hätte ausgehen können.”

— Eike Immel