Bundesliga

Spieltag

Der 24. Spieltag der Bundesliga 2006/2007

Veränderungen als Konstante

Mit dem HSV auf dem Weg in den Norden der Tabelle: Rafael van der VaartMit dem HSV auf dem Weg in den Norden der Tabelle: Rafael van der Vaart

Eine Erkenntnis von HSV-Kapitän Rafael van der Vaart nach dem 2:0-Auswärtserfolg beim FC Schalke barg eine Menge Allgemeingültigkeit für alle 18 beteiligten Klubs: „Wir haben am eigenen Leib miterlebt, wie schnell es in der Bundesliga gehen kann.“ Kein Spruch könnte die Entwicklungen in der Rückrunde - auch am 24. Spieltag - besser zusammenfassen. Die Lage an der Tabellenspitze bot neue Perspektiven, UEFA-Cup-Rang Fünf blieb umkämpft und die Karten im Abstiegskampf wurden neu durchgemischt.

Borussia Mönchengladbach tanzte aus der Reihe. Während die anderen Bundesligisten alles dafür taten, um das Feld enger zusammenzuführen, verpassten die Fohlen den Anschluss. Die Chancen waren da, beim VfL Wolfsburg mindestens einen Punkt mitzunehmen - nur die Abschlussqualitäten fehlten. Die in der Rückserie böse abgestürzten Frankfurter Adler stoppten den Sinkflug ausgerechnet im Spiel gegen die aufstrebenden 96er aus Hannover. „Wir hatten heute beim 1:0 das Quäntchen Glück, das uns in den letzten Wochen gefehlt hat“, freute sich Friedhelm Funkel über den ersten Dreier nach zuvor acht sieglosen Partien. Aachens Sieg gegen Mainz (3:2) war für die Alemannia dringend nötig, um nicht Gefahr zu laufen, einen rot markierten Rang zu belegen. Der FSV (Jürgen Klopp: „Es war eine unglückliche Niederlage, die gehören dazu…“) verlor erstmals in der Rückrunde. Borussia Dortmund hatte dieses zweifelhafte Vergnügen bereits zum fünften Mal nach der Winterpause. Konsequenz: Statt einem hoffnungsvollen Ausblick auf die UEFA-Cup-Teilnahme rückte der Abstiegskampf in Sichtweite. Der siegreichen Gäste aus der Lausitz (Energie-Coach Petrik Sander: „So wie wir aufgetreten sind, sind wir in der Lage, die Bundesliga zu halten“) schoben sich punktgleich an die Schwarz-Gelben heran. Einen Zähler dahinter, auf Rang zwölf, fand sich der Hamburger SV ein, der den vierten Sieg in Folge hinlegte.

Nur ein Trost blieb Schalke nach der zweiten Heimpleite binnen einer Woche: Noch war man Tabellenführer. Gegenüber Stuttgart war auch nichts passiert, da die Schwaben zwar Partner eines sehenswerten Schlagabtausches in Leverkusen waren, jedoch die Punkte den Gastgebern überlassen mussten. Aber Werder Bremen rückte plötzlich wieder auf Schlagweite heran. Die Grün-Weißen gönnten sich den traditionellen Heim-Dreier gegen Bochum (3:0), bei dem Aaron Hunt die Rolle des Torschützen in Gänze übernahm. Doch nicht nur von den Bremern drohte den Königsblauen Gefahr: Aus der Tiefe des Raumes nutzten die Münchener Bayern die Schwächen der Konkurrenz, sich im Titelrennen zurück zu melden. Ein Doppelschlag (30., Salihamidzic, 31., Podolski) leitete den 3:2-Erfolg in Berlin ein. Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld pries Schalkes Niederlagen als “Ein Geschenk des Himmels für uns.“ Club-Coach Hans Meyer bekam weder vom Himmel und schon gar nicht von den Bielefeldern etwas geschenkt. Nach der 2:3-Niederlage auf der "Alm" blieb sein Club jedoch Fünfter.

André Schulin

Die Spiele am 24. Spieltag der Bundesliga 2006/2007

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 02.03. 20:30 FC Schalke 04 - Hamburger SV 0:2 (0:0) Info
Veltins-Arena (Gelsenkirchen)
61.500 Zuschauer
Schiri: Hyang-Ok Ri (Nordkorea)
0:1
0:2
van der Vaart (71.)
Olic (80.)
Sa 03.03. 15:30 Hertha BSC - FC Bayern München 2:3 (0:2) Info
Olympiastadion (Berlin)
74.200 Zuschauer
Schiri: Herbert Fandel (Kyllburg)
0:1
0:2
Gimenez (59.) 1:2
1:3
van Burik (82.) 2:3
Salihamidzic (30.)
Podolski (31.)

Makaay (68.)

Sa 03.03. 15:30 Arminia Bielefeld - 1. FC Nürnberg 3:2 (1:1) Info
Schüco-Arena (Bielefeld)
18.400 Zuschauer
Schiri: Marc Seemann (Essen)
0:1
Kucera (44.) 1:1
Wichniarek (50.) 2:1
2:2
Böhme (86.) 3:2
Banovic (16.)


Engelhardt (83.)

Sa 03.03. 15:30 Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart 3:1 (2:0) Info
BayArena (Leverkusen)
22.500 Zuschauer
Schiri: Dr. Felix Brych (München)
Voronin (20.) 1:0
Freier (22.) 2:0
Juan (61.) 3:0
3:1



Cacau (73.)
Sa 03.03. 15:30 VfL Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach 1:0 (0:0) Info
Volkswagen Arena (Wolfsburg)
21.300 Zuschauer
Schiri: Peter Sippel (München)
Makiadi (65.) 1:0

Sa 03.03. 15:30 Eintracht Frankfurt - Hannover 96 2:0 (0:0) Info
Commerzbank-Arena (Frankfurt)
40.000 Zuschauer
Schiri: Dr. Markus Merk (Otterbach)
Takahara (58.) 1:0
Thurk (75.) 2:0


Sa 03.03. 15:30 SV Werder Bremen - VfL Bochum 3:0 (1:0) Info
Weserstadion (Bremen)
40.200 Zuschauer
Schiri: Lutz Wagner (Kriftel)
Hunt (25.) 1:0
Hunt (73.) 2:0
Hunt (76.) 3:0



So 04.03. 17:00 Alemannia Aachen - 1. FSV Mainz 05 2:1 (0:1) Info
Tivoli (Aachen)
20.800 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
0:1
Schlaudraff (47.) 1:1
Ibisevic (49.) 2:1
Zidan (14.)


So 04.03. 17:00 Borussia Dortmund - FC Energie Cottbus 2:3 (1:1) Info
Signal Iduna Park (Dortmund)
64.100 Zuschauer
Schiri: Babak Rafati (Hannover)
0:1
Frei (42.) 1:1
1:2
1:3
Frei (86.) 2:3
Munteanu (6.)

Munteanu (56.)
Shao (65.)

Die Tabelle am 24. Spieltag der Bundesliga 2006/2007

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) FC Schalke 04 24 15 4 5 40:24 +16 49
2. (3.) SV Werder Bremen 24 14 4 6 58:32 +26 46
3. (2.) VfB Stuttgart 24 13 6 5 42:29 +13 45
4. (4.) FC Bayern München 24 13 4 7 38:29 +9 43
5. (5.) 1. FC Nürnberg 24 8 12 4 34:22 +12 36
6. (8.) Bayer Leverkusen 24 10 5 9 39:35 +4 35
7. (6.) Hertha BSC 24 9 7 8 35:38 -3 34
8. (7.) Hannover 96 24 9 6 9 32:36 -4 33
9. (11.) VfL Wolfsburg 24 6 10 8 24:28 -4 28
10. (9.) Borussia Dortmund 24 7 7 10 29:35 -6 28
11. (12.) FC Energie Cottbus 24 7 7 10 28:34 -6 28
12. (13.) Hamburger SV 24 5 12 7 29:27 +2 27
13. (14.) Alemannia Aachen 24 7 6 11 37:45 -8 27
14. (10.) 1. FSV Mainz 05 24 6 9 9 22:35 -13 27
15. (16.) Arminia Bielefeld 24 6 8 10 31:33 -2 26
16. (17.) Eintracht Frankfurt 24 5 11 8 30:42 -12 26
17. (15.) VfL Bochum 24 6 6 12 27:39 -12 24
18. (18.) Borussia Mönchengladbach 24 5 6 13 18:30 -12 21
Die beiden ersten Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Champions League.
Die Mannschaft auf Platz 3 nimmt an der Champions League-Qualifikation teil.
Die Mannschaften auf Platz 4 bis 5 qualifizieren sich für den UEFA-Cup.
Die letzten 3 Mannschaften steigen in die 2. Liga ab.