Bundesliga

Spieltag

Der 24. Spieltag der Bundesliga 2007/2008

Festtag in der Lausitz

Ein Oldie im kalten Wasser: Arminias Stand-by-Keeper Dirk Heinen musste unverhofft einspringen und bestand die BewährungsprobeEin Oldie im kalten Wasser: Arminias Stand-by-Keeper Dirk Heinen musste unverhofft einspringen und bestand die Bewährungsprobe

Den Triumph von "David" Cottbus gegen "Goliath" München konnte der bis dahin hartnäckigste Bayern-Verfolger nicht nutzen - die Bremer fielen nach der Heimniederlage gegen Wolfsburg sogar hinter den HSV und Leverkusen zurück. Cottbus' Absprung aus der Abstiegsregion riss Bielefeld, Nürnberg und Duisburg noch tiefer in den Schlamassel.

Das Spiel der Gegensätze, Schlusslicht Cottbus gegen den Tabellenführer Bayern München, hatte Auswirkungen auf beide Tabellenenden. Die Münchener Leistung (Ottmar Hitzfeld: „Heute haben wir fast alles falsch gemacht, was man falsch machen kann“) baute die Verfolger auf, während Cottbus durch den 2:0-Coup mit einem Satz aus den Abstiegsrängen hüpfte. Der Hamburger SV und Bayer Leverkusen nutzten den bayerischen Ausrutscher, ihren Rückstand um drei Zähler zu verkürzen. Den Norddeutschen reichte dazu der Treffer des Ex-Müncheners Paolo Guerrero aus der 63. Minute, mit dem Borussia Dortmund bezwungen wurde. Leverkusen hatte 45 Minuten lang erhebliche Probleme mit dem Club. „Wir konnten froh sein, dass wir mit einem 1:1 in die Halbzeit gegangen sind“, merkte Bayer-Coach Michael Skibbe berechtigterweise an. Die Leistungs-Kurve entwickelte sich im zweiten Durchgang jedoch derart gegensätzlich, dass sogar Leverkusens deutlicher 4:1-Sieg nicht mehr überraschte. Der „Direktor“ der Bremer Torfabrik, Thomas Schaaf, zum 300. Mal als Bundesliga-Coach auf der Bank, musste Produktionsschwierigkeiten einräumen: „Das große Problem ist, dass wir im Moment die Bude einfach nicht treffen“. Ausgerechnet beim Schwächeln des Münchener Tabellenführers gingen die Bremer leer aus und fielen gar noch hinter den HSV und Leverkusen zurück. Grafites Treffer brachte die personell gebeutelten Werderaner zu Fall und bestätigte Wolfsburgs beachtliche Rückrundenform. 16 Punkte generierten die Wölfe aus den sieben Rückserienspielen - besser war kein anderer Ligakonkurrent. Felix Magaths Statement ist nachvollziehbar: „Es macht Spaß, mit der Mannschaft zu arbeiten.“

Das Spaßpotential in Duisburg, Nürnberg und Bielefeld dürfte wesentlich geringer sein; die Mannschaften auf den Abstiegsrängen häuften zusammen nur 10 Punkte nach der Winterpause an. „Jetzt brauchen wir gegen Bochum unbedingt drei Punkte“, forderte Club-Coach Thomas von Heesen den ersten Heimsieg der Franken unter seiner Regie. Sein Bielefelder Pendant Michael Frontzeck, ebenfalls noch ohne Sieg mit seiner Elf, errang ein 2:2-Unentschieden in Hannover, das jedoch nicht Arminias erstmaligen Fall auf einen Abstiegsrang (Platz 16) verhinderte. Duisburg durfte eine Halbzeit lang hoffen, beim Lokalrivalen FC Schalke vielleicht sogar drei Punkte einzuheimsen. Dem zunehmenden Druck der Königsblauen konnten die Zebras indes nicht standhalten und fielen ans Tabellenende zurück. Nach 21 Spieltagen auf einem Schleudersitz hob Energie Cottbus dank des 2:0-Sensationsieges gegen den FC Bayern (beide Treffer durch Jelic) zu einem Höhenflug auf einen Nichtabstiegsrang ab. „Heute haben wir viel weniger Fehler gemacht und waren mit ganzem Herzen dabei“, sah Trainer Bojan Prasnikar die besondere Motivation seiner Schützlinge als Erfolgsgeheimnis.

André Schulin

Die Spiele am 24. Spieltag der Bundesliga 2007/2008

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 14.03. 20:30 FC Schalke 04 - MSV Duisburg 2:1 (0:1) Info
Veltins-Arena (Gelsenkirchen)
61.500 Zuschauer
Schiri: Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)
0:1
Kuranyi (60.) 1:1
Westermann (74.) 2:1
Georgiev (20.)


Sa 15.03. 15:30 VfL Bochum - VfB Stuttgart 1:1 (1:0) Info
Rewirpower-Stadion (Bochum)
25.100 Zuschauer
Schiri: Peter Sippel (München)
Dabrowski (20.) 1:0
1:1

Hitzlsperger (47.)
Sa 15.03. 15:30 FC Energie Cottbus - FC Bayern München 2:0 (2:0) Info
Stadion der Freundschaft (Cottbus)
22.700 Zuschauer
Schiri: Fynn Kohn
Jelic (18.) 1:0
Jelic (38.) 2:0


Sa 15.03. 15:30 Hamburger SV - Borussia Dortmund 1:0 (0:0) Info
HSH Nordbank Arena (Hamburg)
57.000 Zuschauer
Schiri: Knut Kircher (Rottenburg)
Paolo Guerrero (63.) 1:0

Sa 15.03. 15:30 Hansa Rostock - Hertha BSC 0:0 (0:0) Info
Ostseedtadion (Rostock)
22.500 Zuschauer
Schiri: Alvarado Godinez Quetzalli (Mexiko)
Sa 15.03. 15:30 Hannover 96 - Arminia Bielefeld 2:2 (1:2) Info
AWD-Arena (Hannover)
35.100 Zuschauer
Schiri: Dr. Felix Brych (München)
0:1
Bruggink (16.) 1:1
1:2
Stajner (56.) 2:2
Mijatovic (14.)

Eigler (38.)

Sa 15.03. 15:30 Karlsruher SC - Eintracht Frankfurt 0:1 (0:1) Info
Wildparkstadion (Karlsruhe)
29.300 Zuschauer
Schiri: Roman Potemkin (München)
0:1
Fink (25.)
So 16.03. 17:00 Bayer Leverkusen - 1. FC Nürnberg 4:1 (1:1) Info
BayArena (Leverkusen)
22.500 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
Haggui (6.) 1:0
1:1
2:1
Gekas (59.) 3:1
Kießling (82.) 4:1

Misimovic (12.)
Glauber (56.)


So 16.03. 17:00 SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg 0:1 (0:0) Info
Weserstadion (Bremen)
39.800 Zuschauer
Schiri: Lutz Wagner (Kriftel)
0:1
Grafite (50.)

Verlegte Spiele außerhalb des Spieltags

Datum Heim Gast Ergebnis
Di 11.03. 19:00 FC Energie Cottbus - VfB Stuttgart 0:1 (0:1) Info
Stadion der Freundschaft (Cottbus)
13.200 Zuschauer
Schiri: Alvarado Godinez Quetzalli (Mexiko)
0:1
Meira (30.)

Die Tabelle am 24. Spieltag der Bundesliga 2007/2008

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) FC Bayern München 24 14 8 2 41:13 +28 50
2. (3.) Hamburger SV 24 12 9 3 35:17 +18 45
3. (4.) Bayer Leverkusen 24 13 5 6 45:24 +21 44
4. (2.) SV Werder Bremen 24 13 4 7 51:35 +16 43
5. (5.) FC Schalke 04 24 11 8 5 38:25 +13 41
6. (6.) VfB Stuttgart 24 12 2 10 40:39 +1 38
7. (8.) VfL Wolfsburg 24 10 6 8 40:35 +5 36
8. (9.) Eintracht Frankfurt 24 9 9 6 28:30 -2 36
9. (7.) Karlsruher SC 24 10 6 8 29:32 -3 36
10. (10.) Hannover 96 24 9 6 9 35:41 -6 33
11. (11.) Hertha BSC 24 9 5 10 26:29 -3 32
12. (12.) VfL Bochum 24 8 7 9 36:37 -1 31
13. (13.) Borussia Dortmund 24 8 5 11 35:40 -5 29
14. (14.) Hansa Rostock 24 6 6 12 21:32 -11 24
15. (18.) FC Energie Cottbus 24 4 8 12 25:40 -15 20
16. (15.) Arminia Bielefeld 24 5 5 14 23:49 -26 20
17. (16.) 1. FC Nürnberg 24 4 6 14 25:40 -15 18
18. (17.) MSV Duisburg 24 5 3 16 24:39 -15 18
Die beiden ersten Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Champions League.
Die Mannschaft auf Platz 3 nimmt an der Champions League-Qualifikation teil.
Die Mannschaften auf Platz 4 bis 5 qualifizieren sich für den UEFA-Cup.
Die letzten 3 Mannschaften steigen in die 2. Liga ab.