Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

Veltins-Arena (Gelsenkirchen) · Zuschauer: 61.700 · Schiedsrichter: Roman Potemkin

» Hinspiel: 1. FC Köln - Schalke 1:0

Rutten konnte durchatmen

Schoss sein erstes Saisontor genau im richtigen Moment: Jermaine Jones
Nach der Niederlage im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Mainz galt es für Schalke, mit einem Sieg den Anschluss zu den internationalen Plätzen herzustellen. Obwohl die Knappen nur auf kämpferischer Ebene überzeugten, erreichten sie ihr Ziel und fügten Köln damit die erste Niederlage seit dem 16. Spieltag zu.

S04-Trainer Rutten wartete mit zwei überraschenden Entscheidungen auf: Kapitän Marcelo Bordon saß nur auf der Bank und der im Pokal ganz schwache Kevin Kuranyi durfte von Beginn an ran. Auch diesmal blieb der ehemalige Nationalstürmer zunächst unsichtbar, was nicht zuletzt daran lag, dass die Einheimischen vergeblich nach einem Weg zum gegnerischen Gehäuse suchten. Sie hatten zwar eindeutig mehr Ballbesitz, blieben aber immer wieder in der Verteidigung des abwartenden Aufsteigers hängen. So auch in der 16. Minute, als Matip einen Schuss von Ivan Rakitic, der den Vorzug vor Engelaar erhalten hatte, abblockte. Wenig später waren bereits die ersten Pfiffe der unzufriedenen Schalker Fans zu vernehmen, doch dann kam die Kugel über Sanchez und Rakitic zu Jermaine Jones, der aus 15 Metern seinen ersten Saisontreffer erzielte (28.). Der FC wurde gezwungenermaßen ein wenig mutiger, konnte im ersten Abschnitt allerdings lediglich durch zu unplatzierte Distanzfreistöße von Novakovic (25.) und Petit (30.) auf sich aufmerksam machen. Auch die Königsblauen ließen trotz des Erfolgserlebnisses in spielerischer Hinsicht weiter viel Luft nach oben. Problematisch wurde es für Kölns Keeper Faryd Mondragon erst kurz vor der Pause, als er eine große Gelegenheit durch Kuranyi vereiteln (42.) und einen Fernschuss Farfans parieren musste (45.).

Nach der Wiederkehr aus den Kabinen blieb S04 zunächst die aktivere Mannschaft. Gefährlich waren aber nur die Gäste, die in Person von Kopfballspieler Novakovic (51.) und Freistoßschütze Petit (56.) am Ausgleich kratzten. Anschließend legte der FC seine Zurückhaltung endgültig ab und hatte in der 62. Minute seine beste Chance durch den aufgerückten Youssef Mohamad, der die Kugel jedoch nach einem weiteren Petit-Standard und einer Verlängerung von Novakovic am zweiten Pfosten verfehlte. Es sollte für lange Zeit die letzte gelungene Offensivaktion der Partie gewesen sein, denn während Köln die fußballerischen Mittel abgingen, fokussierten sich die Knappen, bei denen Innenverteidiger Bordon für Mittelfeldmann Rakitic eingewechselt wurde (71.), nun auf die Verteidigung ihres Vorsprungs. Somit blieben sie in der zweiten Hälfte ohne eine einzige echte Einschussmöglichkeit. Dass es am Ende dennoch zum vor allem für Fred Rutten so wichtigen 1:0-Sieg reichte, hatte Schalke Mohamad zu verdanken, der in der Nachspielzeit zwei Mal innerhalb des Strafraums versagte.

Christian Brackhagen
Spieltag

23. Spieltag

Freitag, 06.03.2009 Schalke1:01. FC Köln
Samstag, 07.03.2009 Hoffenheim0:0Bremen
Samstag, 07.03.2009 M'Gladbach4:1Hamburg
Samstag, 07.03.2009 FC Bayern5:1Hannover
Samstag, 07.03.2009 Cottbus1:3Hertha BSC
Samstag, 07.03.2009 Wolfsburg1:0Karlsruhe
Samstag, 07.03.2009 Stuttgart2:1Dortmund
Sonntag, 08.03.2009 Bielefeld0:0Frankfurt
Sonntag, 08.03.2009 Leverkusen1:1Bochum

„Er ist wirklich sehr schnell und wenn er auch an sich selber vorbei kommt, fängt ihn keiner mehr ab.”

— Bobby Robson