Bundesliga

Spieltag

Der 16. Spieltag der Bundesliga 2009/2010

Friendly Fire

Wie aufgedreht: Bayerns zweifacher Torschütze Ivica OlicWie aufgedreht: Bayerns zweifacher Torschütze Ivica Olic

Schalke und Bayern setzten ihre Attacke auf die Tabellenspitze fort. Dortmund unterstrich ebenfalls seine Fähigkeit, oben mitmischen zu können. Hannover schoss drei Eigentore, auch Stuttgart litt unter einem in eigenen Reihen verzapften Fehltritt.

Einen einzigen Heimsieg zeigte die Bilanz des 16. Spieltages an. Und wie der zustande kam, konnte je nach Gemütsverfassung nur ungläubiges Kopfschütteln oder Lachen hervorrufen. Im Gastspiel bei den Gladbachern hauten sich die 96er - auf recht virtuose Weise - die Pille drei Mal selbst in den Kasten. „Da schießen wir hier sechs Tore und verlieren“, kommentierte Andreas Bergmann die 3:5-Pleite mit sarkastischem Unterton. Es sollte nicht die einzige Begegnung sein, die Ungewöhnliches bot. In Mainz war der zuvor acht Spiele lang sieglose VfB Stuttgart einen Wimpernschlag davon entfernt, unter seinem neuen Chefcoach Christian Gross den Hebel umzulegen, da trat Lehmanns Revanche-Gelüst gegenüber Bancé dem erfolgreichen Neustart der Schwaben wortwörtlich auf den Fuß (87.): Elfmeter, Rote Karte - zwei Punkte futsch. In Berlin ballte sich die Dramatik des eigentlich ungleichen Duells zwischen Tabellenletztem und Spitzenreiter noch später zu einem furiosen Doppelknall zusammen. Kaplans 2:1-Führungstreffer aus der 90. Minute schien den typischen Erfolg des Obenstehenden einmal mehr zu bestätigen, da wuchtete Ramos in der Nachspielzeit noch den Hoffnung spendenden Ausgleich für die Hertha in die Maschen. Friedhelm Funkel zog jedenfalls ein positives Fazit: „Wenn man gegen den Tabellenführer unentschieden spielt, mit so einer Leidenschaft und in Unterzahl noch zurückkommt, dann zeigt das, dass die Mannschaft lebt.“

Die Mannschaft des VfL Bochum lebt auch - im Heimspiel gegen den FC Bayern allerdings ausschließlich im Schatten der Gäste. Der 5:1-Kantersieg peppte die Torbilanz der Münchener auf, die sich auf den dritten Platz verbesserten. Werder Bremen scheiterte in enttäuschender Manier am FC Schalke, der sich dank des 2:0-Auswärtssieges den zweiten Platz der Grün-Weißen schnappte. "Die Schalker haben sich in den Zweikämpfen besser durchgesetzt“, monierte Thomas Schaaf die Durchsetzungsfähigkeit seiner Schützlinge. In jener Disziplin brillierten zum wiederholten Mal die Schwarz-Gelben: „Dortmund war uns mental und physisch überlegen“, gab Wolfsburgs Coach Armin Veh zu, für den die 1:3-Niederlage schon das vierte sieglose Heimspiel in Folge bedeutete.

Der Hamburger SV durchbrach eine Negativserie von sieben sieglosen Partien. "Das ist ein schönes Gefühl: endlich mal wieder ein Sieg“, atmete Bruno Labbadia tief durch. Und es war ein deutlicher 4:0-Erfolg beim Club, der auf dem vorletzten Rang verharrte. Die Kölner erspielten eine durchaus positive, neue Bundesliga-Bestmarke, indem sie ihr sechstes Auswärtsspiel in Folge keinen Gegentreffer kassierten. Da sie in Freiburg aber auch selbst ohne Torerfolg abschnitten, verblieben sie in Reichweite der Abstiegszone. Im gesicherten Mittelfeld angesiedelt war der Vergleich zwischen Hoffenheim und Frankfurt, an dessen Ende ein gerechtes 1:1-Remis stand. Die Eintracht-Kicker hatten sich mit dem Erreichen der 23-Punkte-Marke einen verlängerten Weihnachtsurlaub verdient, derweil die ambitionierten Pläne der Gastgeber, sich in die Spitzengruppe einzuschleusen, gedämpft wurden.

André Schulin

Die Spiele am 16. Spieltag der Bundesliga 2009/2010

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 11.12. 20:30 Hertha BSC - Bayer Leverkusen 2:2 (1:0) Info
Olympiastadion (Berlin)
40.500 Zuschauer
Schiri: Babak Rafati (Hannover)
Ramos (8.) 1:0
1:1
1:2
Ramos (90.) 2:2

Kroos (76.)
Kaplan (90.)

Sa 12.12. 15:30 1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt 1:1 (1:0) Info
Rhein-Neckar-Arena (Sinsheim)
30.200 Zuschauer
Schiri: Roman Potemkin (München)
Salihovic (9.) 1:0
1:1

Schwegler (61.)
Sa 12.12. 15:30 VfL Bochum - FC Bayern München 1:5 (0:3) Info
Rewirpower-Stadion (Bochum)
30.700 Zuschauer
Schiri: Florian Meyer (Burgdorf)
0:1
Mavraj (33.) 0:2
0:3
0:4
0:5
Fuchs (76.) 1:5
Gomez (23.)

Olic (43.)
Olic (50.)
Pranjic (56.)

Sa 12.12. 15:30 SC Freiburg - 1. FC Köln 0:0 (0:0) Info
Mage Solar Stadion (Freiburg)
24.000 Zuschauer
Schiri: Felix Zwayer (Berlin)
Sa 12.12. 15:30 1. FC Nürnberg - Hamburger SV 0:4 (0:0) Info
easyCredit-Stadion (Nürnberg)
44.900 Zuschauer
Schiri: Fynn Kohn
0:1
0:2
0:3
0:4
Elia (47.)
Jansen (60.)
Torun (66.)
Elia (74.)
Sa 12.12. 15:30 Borussia Mönchengladbach - Hannover 96 5:3 (2:1) Info
Borussia-Park (Mönchengladbach)
43.500 Zuschauer
Schiri: Michael Kempter (Sauldorf)
1:0
Friend (22.) 2:0
2:1
3:1
Bradley (68.) 4:1
4:2
4:3
5:3
Haggui (15.)

Ya Konan (36.)
Djakpa (58.)

Ya Konan (69.)
Schulz (88.)
Haggui (90.)
Sa 12.12. 18:30 SV Werder Bremen - FC Schalke 04 0:2 (0:0) Info
Weserstadion (Bremen)
37.000 Zuschauer
Schiri: Dr. Helmut Fleischer (Ulm)
0:1
0:2
Kuranyi (47.)
Morávek (72.)
So 13.12. 15:30 1. FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart 1:1 (0:1) Info
Stadion am Bruchweg (Mainz)
20.300 Zuschauer
Schiri: Hyang-Ok Ri (Nordkorea)
0:1
Polanski (90.) 1:1
Pogrebnyak (11.)

So 13.12. 17:30 VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 1:3 (0:3) Info
Volkswagen Arena (Wolfsburg)
30.000 Zuschauer
Schiri: Knut Kircher (Rottenburg)
0:1
0:2
0:3
Grafite (55.) 1:3
Barrios (8.)
Barrios (10.)
Owomoyela (37.)

Die Tabelle am 16. Spieltag der Bundesliga 2009/2010

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) Bayer Leverkusen 16 8 8 0 32:11 +21 32
2. (3.) FC Schalke 04 16 9 4 3 25:13 +12 31
3. (4.) FC Bayern München 16 8 6 2 29:13 +16 30
4. (2.) SV Werder Bremen 16 7 7 2 31:14 +17 28
5. (5.) Hamburger SV 16 7 7 2 32:18 +14 28
6. (7.) Borussia Dortmund 16 7 6 3 22:17 +5 27
7. (6.) 1899 Hoffenheim 16 7 4 5 26:14 +12 25
8. (9.) 1. FSV Mainz 05 16 6 6 4 21:21 0 24
9. (8.) VfL Wolfsburg 16 6 5 5 30:30 0 23
10. (10.) Eintracht Frankfurt 16 6 5 5 20:22 -2 23
11. (11.) Borussia Mönchengladbach 16 6 3 7 22:26 -4 21
12. (13.) SC Freiburg 16 5 3 8 19:32 -13 18
13. (12.) Hannover 96 16 4 5 7 19:24 -5 17
14. (14.) 1. FC Köln 16 3 6 7 7:15 -8 15
15. (16.) VfB Stuttgart 16 2 7 7 13:22 -9 13
16. (15.) VfL Bochum 16 3 4 9 15:31 -16 13
17. (17.) 1. FC Nürnberg 16 3 3 10 12:29 -17 12
18. (18.) Hertha BSC 16 1 3 12 11:34 -23 6
Die beiden ersten Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Champions League.
Die Mannschaft auf Platz 3 nimmt an der Champions League-Qualifikation teil.
Die Mannschaften auf Platz 4 bis 5 qualifizieren sich für die Europa League.
Die Mannschaft auf Platz 16 kommt in die Relegation zur 2. Liga.
Die beiden letzten Mannschaften steigen in die 2. Liga ab.