Bundesliga

Spieltag

Spielbericht Borussia Dortmund - SC Freiburg

Nur Beiwerk

Der auffälligste Spieler: Kevin GroßkreutzDer auffälligste Spieler: Kevin Großkreutz

Inmitten der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag von Borussia Dortmund fand das Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg statt. Dank des knappen 1:0-Sieges des BVB wurde die zähe Begegnung zumindest nicht zum Partyschreck.

Dass das Jubiläumsspiel nicht zugleich zu einer Zitterpartie wurde, lag einzig an der frühen Führung des Geburtstagskindes aus Dortmund. Acht Minuten nachdem Großkreutz noch an Freiburg-Keeper Pouplin gescheitert war und Owomoyelas Nachschuss das Zielgebiet verfehlt hatte (11.), schlug Schmelzer nach einem Doppelpass mit Großkreutz eine Flanke vom linken Flügel, die Barrios problemlos einnickte (19.). Da davor und danach beide Seiten zu fehlerhaft im Spielaufbau agierten, fand das Duell zumeist zwischen den Strafräumen statt.

Der zweite Durchgang begann mit drei Torchancen und einem zu Unrecht nicht gepfiffenen Strafstoß vielversprechend. Großkreutz scheiterte an Pouplin (52.), genauso wie auf der Gegenseite der nach einem Stockfehler von Hummels zum Abschluss kommende Reisinger an BVB-Torwart Weidenfeller (52.). Zwei Minuten später konnte der Freiburger Schlussmann nicht mehr fair gegen den auffälligsten Dortmunder, den vor der Saison vom Zweitligisten Ahlen verpflichteten Großkreutz, klären, der fällige Elfmeterpfiff jedoch blieb aus. Owomoyelas Seitfallzieher, der über den Querbalken flog (54.), war der letzte Höhepunkt eines Spiels, das anschließend wieder verflachte. Immerhin gab in der Schlussphase BVB-Urgestein Dedé nach eineinhalbmonatiger Verletzungspause sein Comeback (74.).

Senthuran Sivananda

Die Spielstatistik Borussia Dortmund - SC Freiburg

Borussia Dortmund

-

SC Freiburg

1:0 (1:0)

Bundesliga 2009/2010, 17. Spieltag
19.12.2009, 15:30 Uhr
Signal Iduna Park (Dortmund), 80.100 Zuschauer
Schiedsrichter: Peter Sippel (München)
Tore
1:0 Lucas Barrios 19. (Kopfball, Schmelzer)
Wechsel Dortmund
Dédé
für Patrick Owomoyela
(―)
(74.)
Nelson Valdez
für Jakub Blaszczykowski
(―)
(78.)
Felipe Santana
für Mohamed Zidan
(―)
(90.)
Wechsel Freiburg
Johannes Flum
für Ivica Banovic
(―)
(67.)
Jonathan Jäger
für Mohamadou Idrissou
(―)
(73.)
Tommy Bechmann
für Cedrick Makiadi
(―)
(84.)
Karten Dortmund
keine
Karten Freiburg
Gelb für Ivica Banovic