Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

Veltins-Arena (Gelsenkirchen) · Zuschauer: 61.700 · Schiedsrichter: Roman Potemkin

» Rückspiel: Bochum - Schalke 2:2

1:0 Moritz (39.)
2:0 Westermann (45.)
3:0 Jefferson Farfan (76.)
3:0
(2:0)

Leichtes Spiel

Einsatzfreudig und effektiv: Jefferson Farfan
Wie am ersten Spieltag bäumte sich Bochum in den zweiten 45 Minuten gegen die drohende Niederlage auf. Gegen Gladbach hatte es noch zu einem Remis gereicht, im Gastspiel bei den Schalkern war der VfL von einer vergleichbaren Aufholjagd jedoch weit entfernt. Nahezu ungefährdet sicherte S04 sich im zweiten Spiel den zweiten Sieg und gesellte sich punkt- und torgleich zu Tabellenführer VfL Wolfsburg.

Felix Magath hatte kurzfristig noch den brasilianischen Routinier Mineiro verpflichtet, dessen Erfahrung er zur Stabilisierung des defensiven Mittelfeldes benötigte. Gegen den VfL Bochum stand der 34-Jährige bereits auf dem Platz; die Grenzen seines Leistungsvermögens brauchte er jedoch nicht anzukratzen, um einen erfolgreichen Einstand zu feiern. Die Knappen kontrollierten von Beginn an das Geschehen, derweil die Gäste, die in identischer Besetzung am vorigen Spieltag zwei so unterschiedliche Gesichter gezeigt hatten, ihre Priorität auf Sicherung der Abwehr gelegt hatten. Frühe Schalker Chancen (Kuranyi, Westermann, Farfan, Zambrano) verpufften wirkungslos, dann kam endlich auch einmal etwas von den Gästen - aber Neuer parierte Sestaks Schuss souverän (35.). Wenig später wurden die aufgerückten Bochumer erstmals ausgehebelt, als Kuranyi den Ball im Mittelfeld eroberte. Rakitic bekam das Leder auf links zugespielt und passte quer durch den Bochumer Sechzehner auf Moritz, der die Pille im Kasten unterbrachte (38.). Rakitic hatte auch beim zweiten Treffer seinen Anteil, als er in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs vom stark auftrumpfenden Farfan bedient wurde. Klug leitete er den Ball zu Westermann weiter, der die Kombination platziert zum 2:0 vollendete.

Ein Doppelwechsel sollte Bochums Angriffsflaute beheben helfen, Freier und Concha ersetzten Azaouagh und Maltritz (46.). Tatsächlich traf man die Gäste nun verstärkt in der Schalker Hälfte an. Allerdings hatte der VfL Probleme, seinen Angriffsbemühungen Erfolg versprechende Abschlüsse beizufügen. Zweimal verpasste Klimowicz die Möglichkeit zu verkürzen - dann machte einer der mittlerweile häufigen Konter der Schalker allen Spekulationen ein Ende. Nach Zusammenspiel mit Kuranyi krönte Farfan seine gute Leistung mit dem aus kurzer Entfernung erzielten Treffer zum 3:0-Endstand (76.). Vier Minuten später hatte der Peruaner gar noch das 4:0 auf dem Fuß, setzte das Leder mit einem Diagonalschuss jedoch knapp links vorbei. In der Endphase ereignete sich nicht mehr viel, Bochum erkannte seine Unterlegenheit an und Schalke war mit dem Erreichten zufrieden.

André Schulin
Spieltag

2. Spieltag

Samstag, 15.08.2009 Hamburg4:1Dortmund
Samstag, 15.08.2009 Leverkusen1:0Hoffenheim
Samstag, 15.08.2009 Hannover1:1Mainz
Samstag, 15.08.2009 Frankfurt1:1Nürnberg
Samstag, 15.08.2009 B. München1:1Bremen
Samstag, 15.08.2009 Stuttgart4:2Freiburg
Samstag, 15.08.2009 FC Köln1:3Wolfsburg
Sonntag, 16.08.2009 M´gladbach2:1Hertha BSC
Sonntag, 16.08.2009 Schalke3:0Bochum

„Da muß dann mal einer die Hand ins Heft nehmen.”

— Thomas Helmer