Bundesliga

Spieltag

Spielbericht FC Schalke 04 - 1. FC Köln

Meister der Effektivität

Demonstrierte Kopfballstärke: Joel MatipDemonstrierte Kopfballstärke: Joel Matip

Diesmal waren es die Kölner, die einen leibhaftigen Eindruck der Schalker Effektivität zu spüren bekamen. Matips Kopfballtor in der Nachspielzeit der ersten Hälfte war der Schlüssel des königsblauen Erfolges.

Bereits die ersten Minuten gaben einen Eindruck dessen wieder, was sich in den ersten 45 Minuten abspielte: Keine Elf konnte Feldvorteile verbuchen, beide waren sehr um kontrollierten Ballbesitz bemüht. Die Kölner Gäste setzten häufig den „langen Ball“ als Stilmittel ein, konnten dadurch Schalkes Abwehr nicht in Verlegenheit bringen. Ein gefährlicher Torschuss war seitens des FC vor der Pause nicht zu registrieren, Schalkes Angriffe boten indes kaum mehr. Als niemand mehr auf einen Treffer spekulierte, schlugen die Knappen mit ihrer gnadenlosen Effektivität wieder zu: In der Nachspielzeit schlug Schmitz aus dem rechten Halbfeld eine Freistoßflanke in den Sechzehner der Gäste, den Joel Matip per Kopf versenkte.

Der unglückliche Rückstand war das einzige, was den Kölnern Kummer bereitete - spielerisch hatten sie das Spiel völlig offen gehalten. Natürlich war es eine schwere Hypothek, bei den abwehrstarken Schalkern zwingend einen Treffer erzielen zu müssen. Aber die „Geißbockelf“ wählte den Vorwärtsgang und erzwang ein leichtes Übergewicht. Allein - an akuter Torgefährlichkeit mangelte es nach wie vor. Nach 65 Minuten wechselte Zvonimir Soldo den neu verpflichteten Tosic ein, um dem Angriffsspiel zusätzliche Schärfe zu verleihen. Zählbare Resultate bewirkte die Veränderung nicht. Schalke kam das Öffnen der Kölner entgegen, man konnte nun im eigenen Stadion kontern. Ein Gegenangriff in der 81. Minute führte die Entscheidung herbei. Kuranyi setzte sich auf dem rechten Flügel erfolgreich durch und flankte vors Kölner Tor. Farfan war schneller als Geromel und drückte das Leder zum 2:0 ein. Zwei Minuten später hätte Kuranyi fast noch den dritten Schalker Treffer markiert, eine derart hohe Niederlage hätte der Kölner Leistung jedoch unangemessen arg widersprochen.

André Schulin

Die Spielstatistik FC Schalke 04 - 1. FC Köln

FC Schalke 04

-

1. FC Köln

2:0 (1:0)

Bundesliga 2009/2010, 22. Spieltag
14.02.2010, 15:30 Uhr
Veltins-Arena (Gelsenkirchen), 61.700 Zuschauer
Schiedsrichter: Peter Gagelmann (Bremen)
Tore
1:0 Joel Matip 45. (Kopfball, Schmitz)
2:0 Jefferson Farfan 81. (Rechtsschuss, Kuranyi)
Wechsel Schalke
Alexander Baumjohann
für Vicente Sanchez
(―)
(67.)
Jan Morávek
für Christoph Moritz
(―)
(87.)
Wechsel FC Köln
Zoran Tosic
für Maniche
(―)
(66.)
Sebastian Freis
für Adil Chihi
(―)
(87.)
Karten Schalke
Gelb für Rafinha
Gelb für Joel Matip
Karten FC Köln
Gelb für Christopher Schorch