Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

AWD-Arena (Hannover) · Zuschauer: 34.300 · Schiedsrichter: Lutz Wagner

» Rückspiel: Hoffenheim - Hannover 2:1

Hannover verschoss den Sieg

Traf zum entscheidenden Tor in den Torwinkel: Carlos Eduardo
Mit einer besseren Chancenverwertung seiner Mannschaft hätte Andreas Bergmann auch sein zweites Spiel als Hannovers Interimstrainer gewonnen. Stattdessen genügte Hoffenheim ein einziger guter Angriff und in der zweiten Halbzeit eine gute Abwehr, um zu siegen.

Dabei begann das Spiel so gut für die Niedersachsen: Sie spielten gefällig nach vorne und investierten viel in die Offensive gegen harmlose Hoffenheimer. Nur ein 1899-Profi erreichte Bestform: Schlussmann Hildebrand, der nach gerade einmal zwei Minuten einen Ya-Konan-Schuss an den Pfosten lenkte. Der Ivorer (10., 25.), aber auch Rama (26.) und Bruggink (28.) vergaben danach weitere Chancen, die längst überfällige Führung zu erzielen, das tat stattdessen in der 40. Minute der Gast: Carlos Eduardo spielte auf der linken Seite erst Doppelpass mit Salihovic, hatte zudem auch noch Glück, dass sein Gegenspieler Schulz ins Straucheln geriet, und traf dann in den Winkel.

Obwohl 1899-Trainer Rangnick nach der Pause offensiv wechselte (Stürmer Ba für Linksverteidiger Eichner), wurde nur die Abwehrarbeit der Hoffenheimer besser. 28 Minuten lang ließen die Gäste keine gegnerische Torchance zu. Die einzige Torgelegenheit der Hausherren in der zweiten Halbzeit vergab dann erneut Ya Konan, als er den Ball in die Arme Hildebrands schoss, anstatt den besser postierten Sturmpartner Stajner anzuspielen. Weil mit Forssell, Hanke und Schlaudraff gleich drei 96-Angreifer verletzt waren, kam ab der 69. Minute Regionalliga-Stürmer Lindner zu seinem Bundesliga-Debüt. Die Hoffenheimer Offensive war allerdings auch nicht besser und besaß ebenfalls nur eine Torchance nach dem Seitenwechsel: Carlos Eduardos Distanzversuch, der über die Latte strich (87.). Es gewann nicht die bessere, sondern die effektivere Mannschaft. Die Hannoveraner verpassten es, für ihren Übergangstrainer Andreas Bergmann eine noch bessere Bewerbung als Dauerlösung zu schreiben.

Senthuran Sivananda
Spieltag

4. Spieltag

Freitag, 28.08.2009 M´gladbach2:0Mainz
Samstag, 29.08.2009 Schalke0:1Freiburg
Samstag, 29.08.2009 Leverkusen2:1Bochum
Samstag, 29.08.2009 Hannover0:1Hoffenheim
Samstag, 29.08.2009 Frankfurt1:1Dortmund
Samstag, 29.08.2009 Stuttgart0:0Nürnberg
Samstag, 29.08.2009 B. München3:0Wolfsburg
Sonntag, 30.08.2009 Hertha BSC2:3Bremen
Sonntag, 30.08.2009 Hamburg3:1FC Köln

„So etwas gibt es im Fußball nicht.”

— Günter Netzer bei der WM 98 auf die Frage, was passiert wenn Südkorea gegen Holland gewinnt