Bundesliga

Spieltag

Spielbericht FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach

Schalke nahm noch nicht Fahrt auf

Sein erstes Bundesligator rettete den Punkt: RaúlSein erstes Bundesligator rettete den Punkt: Raúl

Nach dem Sieg in Freiburg (2:1) kam die Schießbude der Liga aus Mönchengladbach dem FC Schalke 04 als weiterer Aufbaugegner gerade gelegen. Allerdings trotzte die Borussia dem Vizemeister überraschend einen Punkt ab.

Trotz dreier Niederlagen in Folge blieb das erwartete Großreinemachen bei Borussia Mönchengladbach aus. Gladbachs Trainer Michael Frontzeck verzichtete nur auf den gesperrten Idrissou, "weil die Mannschaft einen frischen Eindruck in den letzten Tagen gemacht hatte." Was zunächst wie eine risikoscheue Entscheidung klang, bewahrheitete sich in der Schalker Arena dennoch. Die Borussia begann für ihre Verhältnisse mutig und suchte den Weg nach vorne. Die Belohnung dafür gab es in der 15. Minute, als Höwedes im Strafraum Bobadilla umstieß und Kapitän Daems den fälligen Elfmeter sicher verwandelte. Schalke brauchte derweil eine weitere gute Viertelstunde, um ins Spiel zu finden. Reus verpasste in der 28. Minute das zweite Tor, als er selbst den Abschluss suchte und am Schalker Schlussmann Neuer scheiterte, anstatt den mitgelaufenen Bobadilla anzuspielen. Zwischen der 33. und 35. Minute mussten sich die Gäste aber bei ihrem Schlussmann Bailly bedanken, dass es weiterhin 1:0 stand. Denn der Belgier parierte nacheinander gegen Matip (33.), Huntelaar (34.) und Jurado (35.). Umso kälter wurden die Königsblauen dann vom Gladbacher Konter zum 0:2 erwischt. Bradley schlenzte den Ball schön ins lange Eck (44.).

Trotzdem blieben die Knappen am Drücker. Höwedes köpfte (48.) und Bailly lenkte einen Rakitic-Freistoß über die Latte (51.). Die anschließende Ecke bekam die Borussia-Abwehr nicht geklärt. Nach einem Metzelder-Zuspiel tauchte Huntelaar alleine vor dem gegnerischen Tor und überwand dessen Wächter mühelos (52.). Schalke schnürte dann seine Gäste in deren eigener Hälfte ein. Rauls Schuss (58.) und die Kopfbälle von Höwedes (64.) sowie Huntelaar (72.) verfehlten das Zielgebiet knapp. Allerdings hätte auf der Gegenseite Reus bei einem der wenigen Entlastungsangriffen genauso gut für die Vorentscheidung sorgen können, aber sein Schuss traf nur den Querbalken (66.). Ab der 78. Minute war S04 in Überzahl. Denn der Gladbacher Verteidiger Brouwers sah nach einem rüden Foul an Huntelaar glatt Rot, Gelb hätte es allerdings auch getan. Neun Zeigerumdrehungen nach dem Platzverweis kassierte die Borussia auch den Ausgleichstreffer. Der Ball sprang von Marx zu Raul, der sich gegen gleich drei Gegenspieler behauptete und traf. Wenigstens den einen Punkt rettete die Fohlen-Elf über die Ziellinie, obwohl die Hausherren auf den Siegtreffer drängten.

Senthuran Sivananda

Die Spielstatistik FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach

FC Schalke 04

-

Borussia Mönchengladbach

2:2 (0:2)

Bundesliga 2010/2011, 6. Spieltag
25.09.2010, 15:30 Uhr
Veltins-Arena (Gelsenkirchen), 61.700 Zuschauer
Schiedsrichter: Peter Gagelmann (Bremen)
Tore
0:1 Filip Daems 15. (Foulelfmeter, Höwedes an Bobadilla)
0:2 Michael Bradley 44. (Linksschuss, Reus)
1:2 Klaas Jan Huntelaar 52. (Linksschuss, Metzelder)
2:2 Raúl 87. (Linksschuss)
Wechsel Schalke
Atsuto Uchida
für Nicolas Plestan
(3,0)
(46.)
Jefferson Farfan
für Jermaine Jones
(4,0)
(51.)
Edu
für Ivan Rakitic
(―)
(77.)
Karten Schalke
Gelb für Jefferson Farfan
Karten M´gladbach
Gelb für Tobias Levels
Gelb für Patrick Herrmann
Gelb für Thorben Marx
Gelb für Sebastian Schachten
Rot für Roel Brouwers (78.)