Bundesliga

Spieltag

Spielbericht Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04

Schmeichelhafter Punktgewinn für S04

Vergab die größte Chance zum Siegtreffer: Halil AltintopVergab die größte Chance zum Siegtreffer: Halil Altintop

Zum ersten Mal seit dem zweiten Spieltag sprang der FC Schalke 04 wieder auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Die von der Champions League noch müden Königsblauen selbst trugen jedoch wenig dazu bei. Nur weil ihr Gegner Eintracht Frankfurt dutzende Chancen vergab, endete die Partie unentschieden.

In der ersten Halbzeit ging es noch hin und her. Es war allerdings keine Achterbahnfahrt, sondern eher eine Bergwanderung. Denn obwohl mal die eine, dann die andere Mannschaft mehr vom Spiel hatte, bot die Partie kein sonderlich hohes Tempo. Sowohl Frankfurt als auch Schalke waren zunächst auf Sicherheit bedacht. Beide Abwehrreihen ließen kaum gegnerische Torchancen zu, und wenn doch, dann waren diese vor allem Fehlern zu verdanken. Nach einem Ballverlust der Eintracht im Mittelfeld konterten die Schalker, Raul kam zum Abschluss, scheiterte jedoch an SGE-Goalie Nikolov (18.). Genauso wie in der 40. Minute Huntelaar, nachdem Köhler eine Rakitic-Flanke zum Holländer geköpft hatte und von diesem zudem ausgespielt worden war. Die beste Möglichkeit der Hessen im ersten Spielabschnitt vergab Altintop, dessen Schuss lediglich das Außennetz traf (25.).

In der zweiten Halbzeit war das Spiel nicht mehr ausgeglichen. Die deutlich offensiveren Frankfurter gaben zehn Torschüsse ab, Magaths müde Knappen keinen einzigen mehr. Schon vor der Pause hatte sich angedeutet, dass Schalke über die Flügel überwindbar war. Im königsblauen Abwehrbund erreichte Torwart Neuer als Einziger Normalform und bewahrte seine Farben mit einer Parade gegen Meier vor dem Rückstand (66.). S04-Trainer Magath schien mit einem Unentschieden schon zufrieden zu sein und hatte zur Stabilisierung der Defensive Matip für Jurado eingewechselt (61.). Doch der Youngster fügte sich schlecht ein. Nach seinem Ballverlust in der eigenen Hälfte hatte er aber Glück, dass Altintop Ochs‘ Querpass über das leere Tor drosch (68.). Acht Zeigerumdrehungen später brachte Gekas zwar den Ball im Zielgebiet unter, allerdings aus einer deutlichen Abseitsposition. In der Schlussminute vergab Köhler, dessen Versuch am Gehäuse vorbeiflog, die letzte Einschussgelegenheit.

Senthuran Sivananda

Die Spielstatistik Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04

Eintracht Frankfurt

-

FC Schalke 04

0:0 (0:0)

Bundesliga 2010/2011, 9. Spieltag
23.10.2010, 15:30 Uhr
Commerzbank-Arena (Frankfurt), 51.500 Zuschauer
Schiedsrichter: Knut Kircher (Rottenburg)
Tore
---
Wechsel Frankfurt
Caio
für Alexander Meier
(―)
(82.)
Martin Fenin
für Theofanis Gekas
(―)
(82.)
Wechsel Schalke
Christoph Moritz
für Ivan Rakitic
(―)
(46.)
Joel Matip
für Jurado
(―)
(62.)
Hans Sarpei
für Atsuto Uchida
(―)
(85.)
Karten Frankfurt
Gelb für Marco Russ
Gelb für Chris
Karten Schalke
Gelb für Jermaine Jones