Bundesliga

Spieltag

Spielbericht Hannover 96 - FC Schalke 04

Hannover zufrieden mit dem Remis

Tadellose 45 Minuten mit Torerfolg, später verletzt ausgewechselt: FelipeTadellose 45 Minuten mit Torerfolg, später verletzt ausgewechselt: Felipe

Den überwiegend zähen ersten 45 Minuten folgte eine spannende zweite Hälfte, in denen Schalke das Spiel zunächst drehte, dann aber der Effizienz der "Roten" Tribut zollen musste. Für Hannover trafen zwei Neuverpflichtungen beim 2:2-Remis.

Die Gäste erwischten den besseren Start. Vor allem das frühe Stören der Königsblauen behagte den 96ern überhaupt nicht. Schalke verschaffte sich über die gewonnenen Zweikämpfe im Mittelfeld leichte Vorteile, wenngleich sich dies nur selten in Torchancen niederschlug. Mirko Slomka hatte nach einer guten halben Stunde genug vom ertragslosen Treiben auf dem Platz und schickte sämtliche auf der Ersatzbank wartenden Akteure zum Warmlaufen. Statt angespornter 96er bekam Hannovers Coach aber zunächst eine gute Torchance der Schalker zu sehen. Seine Mannschaft verlor im Aufbauspiel den Ball und Marica hatte die Chance, aus 18 Metern ein sattes Pfund aufs Tor zu hämmern: Zieler parierte (39.). Beim nachfolgenden Eckstoß bot sich Marica erneut eine gute Tormöglichkeit, doch er köpfte über den Querbalken. Die letzten Minuten gehörten dann den „Roten“. Felipe, der in der ersten Hälfte alle seine Zweikämpfe gewann, nutzte den Freiraum weidlich aus, dem man ihm im Schalker Strafraum gewährte. Panders von linksaußen hereingeschlagene Freistoßflanke köpfte der Brasilianer unhaltbar für Hildebrand ins linke Eck (43.). Eine spektakuläre Szene folgte dann noch in der Nachspielzeit. Schalke bekam den Ball auf seiner linken Abwehrseite nicht geklärt. Schließlich schnappte sich Schlaudraff den Ball, ließ diverse Gegenspieler aussteigen und versuchte fast von der Torauslinie Hildebrand mit einem Schuss zu überlisten. Schalkes Keeper parierte, aber der Abpraller senkte sich auf Andreasen zu, dessen Kopfball dann knapp am Pfosten vorbei segelte.

Beflügelt von der Führung übernahm Hannover die Initiative und drückte auf einen weiteren Treffer. Das ermöglichte den Gästen, ihre Konterqualitäten zu zeigen. Ein Gegenstoß über Holtby, der das Spielgerät an Huntelaar weitergab, kühlte die Euphorie der "Roten" ab. Huntelaar erwischte Felipe auf dem falschen Fuß und ließ Zieler mit seinem wuchtigen Linksschuss überhaupt keine Abwehrchance (52.). Nun war es wieder an Schalke, die Akzente zu setzen. Ein feiner Angriff, bei dem Zieler Holtbys Flachschuss noch per Fußabwehr klärte, blieb noch ohne Konsequenz (59.). Die flüssige Kombination aus der 64. Minute jedoch kippte die Partie: Holtby legte den Ball nach Jones‘ exakter Vorlage mit dem Kopf gekonnt in die rechte Ecke ab (64.). Hannover war für eine Weile ratlos, Schalke dominierte die folgenden Minuten klar. Erst nach der 76. Minute, als Pander einen sehenswerten Angiff der Gastgeber mit einem vehementen, wenn auch deutlich über den Kasten rasenden Schuss als Signal für eine entschiedene Gegenwehr abfeuerte, befreite sich 96 ein wenig aus der Umklammerung. Und in dieser Phase bewährte sich ein weiterer Neueinkauf. Mit dem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung traf Nikci aus kurzer Distanz zum 2:2 (80.). Aufgelegt hatte Schlaudraff. Schalke versuchte sofort wieder in Vorlage zu gehen, ein Schuss Huntelaars fegte jedoch 20 Zentimeter über den Querbalken (83.) und Marica legte das Leder in der Schlussminute drüber. Da Königsblau die höheren Spielanteile und Mehrzahl an Chancen erspielte, war Hannover mit dem Remis zufriedener.

André Schulin

Die Spielstatistik Hannover 96 - FC Schalke 04

Hannover 96

-

FC Schalke 04

2:2 (1:0)

Bundesliga 2012/2013, 1. Spieltag
26.08.2012, 17:30 Uhr
AWD-Arena (Hannover), 49.000 Zuschauer
Schiedsrichter: Dr. Felix Brych (München)
Tore
1:0 Felipe 43. (Kopfball, Pander)
1:1 Klaas Jan Huntelaar 52. (Linksschuss, Holtby)
1:2 Lewis Holtby 64. (Kopfball, Jones)
2:2 Adrian Nikci 80. (Rechtsschuss, Schlaudraff)
Wechsel Hannover
Artur Sobiech
für Didier Konan Ya
(4,0)
(65.)
Szabolcs Huszti
für Sergio da Silva Pinto
(―)
(69.)
Adrian Nikci
für Felipe
(―)
(76.)
Wechsel Schalke
Tranquillo Barnetta
für Julian Draxler
(―)
(80.)
Karten Hannover
Gelb für Lars Stindl
Karten Schalke
Gelb für Julian Draxler
Gelb für Jermaine Jones
Gelb für Lewis Holtby