Bundesliga

Spieltag

Der 2. Spieltag der Bundesliga 2012/2013

Überraschungscoup der Eintracht

Als Vorbereiter effektiv: Jefferson FarfanAls Vorbereiter effektiv: Jefferson Farfan

Der FC Bayern behauptete ungeschlagen seinen ersten Rang, der Hamburger SV behielt punktlos seinen 15. Platz aus der Vorwoche. Alle anderen Klubs vollzogen Stellungswechsel; Greuther Fürth und Hannover machten tabellerisch die größten Fortschritte.

Zum erstaunlichen Erscheinungsbild des zweiten Spieltags zählte ganz gewiss, dass neben dem FC Bayern nur noch Aufsteiger Eintracht Frankfurt die maximale Ausbeute von sechs Punkten ausweisen konnte. „Ich wäre enttäuscht, wenn wir jetzt nicht Deutscher Meister werden“, flachste Armin Veh. Die Hessen hatten gut lachen, denn die drei im Kraichgau gewonnenen Zähler waren am Ende leicht eingefahren, da Hoffenheim nach gutem Start völlig zusammenbrach. Ähnlich sah es im Spiel FC Bayern gegen den VfB aus. Die Münchener fingen sich einen 0:1-Rückstand, fegten dann jedoch mit sechs Treffern innerhalb von 20 Minuten die Gäste aus dem Stadion. Das Ligadebüt von Rekord-Einkauf Javier Martinez geriet angesichts dieses Treffer-Stakkatos zur Randnotiz. Mit Hannovers überdeutlichem 4:0-Auswärtserfolg beim VfL Wolfsburg war schließlich noch die Volkswagen-Arena Schauplatz einer überdurchschnittlich torreichen Partie. „Bis 15.30 Uhr war der Tag wunderbar“, nahm Felix Magath die Heimpleite, die den Erfolg des ersten Spieltags relativierte, mit Galgenhumor auf. Die „Roten“ setzten sich als Tabellendritter an die Spitze einer Sechsergruppe, die jeweils vier Punkte einsammelte. In diese Gruppierung mischte sich neben Titelhalter Borussia Dortmund (1:1 in Nürnberg) u.a. auch Neuling Fortuna Düsseldorf. Im Derby mit Gladbach (Lucien Favre: „Es ist immer schwer, am Anfang einer Saison gegen einen Aufsteiger zu spielen“) kam das erste torlose Spiel der Saison zustande.

Tor- und nach wie vor punktlos blieb der Hamburger SV nach seinem Gastspiel im Weserstadion. Ein Knackpunkt des Nordschlagers war, dass Aaron Hunt nach seinem verschossenen ersten Elfer die Nerven behielt und den zweiten verwandelte. Werder-Coach Thomas Schaaf hat für solche Anlässe keine Vorgaben: „Ich lasse den Spielern die Wahl.“ Werders Spieler entschlossen sich dazu, Hunt die zweite Chance anzuvertrauen. Im Spiel gegen den FC Augsburg konnten die Schalker darauf bauen, dass Jefferson Farfan das richtige Timing hatte, seine Mitspieler in Szene zu setzen. Ähnlich wie Hannovers Szabolcs Huszti, der gegen Wolfsburg vier Treffer vorbereitete, war Farfan Ausgangspunkt aller drei Schalker Tore. Ein generelles Lob zollte Leverkusens Übungsleiter Sascha Lewandowski seinem Personal: „Unter dem Strich hat die Leistung über 90 Minuten gestimmt, jeder hat seine Aufgaben erfüllt.“ Der 2:0-Erfolg im Saisondebüt auf eigenem Platz war gegen Freiburg nie gefährdet. Für die Breisgauer blieb es somit bei dem einen Zähler aus der Vorwoche. Das war immerhin mehr als jene vier andere Klubs, die teilweise sehr überraschend nach zwei Spieltagen noch mit leeren Händen dastanden: Der VfB Stuttgart, 1899 Hoffenheim, der FC Augsburg und der Hamburger SV. Greuther Fürth feierte seine ersten Bundesligapunkte durch den 1:0-Auswärtserfolg (67., Klaus) beim FSV Mainz. "Wir haben wahnsinnig viel Leidenschaft in die Waagschale geworfen und sind dafür belohnt worden", erklärte Mike Büskens.

André Schulin

Die Spiele am 2. Spieltag der Bundesliga 2012/2013

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 31.08. 20:30 1. FSV Mainz 05 - SpVgg Greuther Fürth 0:1 (0:0) Info
Coface-Arena (Mainz)
28.200 Zuschauer
Schiri: Jürgen Steckermeier (Altfraunhofen)
0:1
Klaus (67.)
Sa 01.09. 15:30 FC Schalke 04 - FC Augsburg 3:1 (1:0) Info
Veltins-Arena (Gelsenkirchen)
60.600 Zuschauer
Schiri: Daniel Siebert (Berlin)
Papadopoulos (32.) 1:0
Jones (46.) 2:0
Huntelaar (72.) 3:0
3:1



Oehrl (79.)
Sa 01.09. 15:30 Bayer Leverkusen - SC Freiburg 2:0 (1:0) Info
BayArena (Leverkusen)
23.600 Zuschauer
Schiri: Florian Meyer (Burgdorf)
Castro (8.) 1:0
Wollscheid (54.) 2:0


Sa 01.09. 15:30 SV Werder Bremen - Hamburger SV 2:0 (0:0) Info
Weserstadion (Bremen)
42.100 Zuschauer
Schiri: Knut Kircher (Rottenburg)
Hunt (52.) 1:0
Petersen (67.) 2:0


Sa 01.09. 15:30 1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund 1:1 (1:1) Info
easyCredit-Stadion (Nürnberg)
50.000 Zuschauer
Schiri: Tobias Welz (Wiesbaden)
Pekhart (31.) 1:0
1:1

Blaszczykowski (41.)
Sa 01.09. 15:30 1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt 0:4 (0:2) Info
Wirsol Rhein-Neckar-Arena (Sinsheim)
29.700 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
0:1
0:2
0:3
0:4
Meier (39.)
Schwegler (42.)
Meier (83.)
Lanig (90.)
Sa 01.09. 18:30 Fortuna Düsseldorf - Borussia Mönchengladbach 0:0 (0:0) Info
Esprit-Arena (Düsseldorf)
30.000 Zuschauer
Schiri: Roman Potemkin (München)
So 02.09. 15:30 VfL Wolfsburg - Hannover 96 0:4 (0:2) Info
Volkswagen Arena (Wolfsburg)
30.000 Zuschauer
Schiri: Hyang-Ok Ri (Nordkorea)
0:1
0:2
0:3
0:4
Haggui (10.)
Sobiech (26.)
Andreasen (52.)
Sobiech (56.)
So 02.09. 17:30 FC Bayern München - VfB Stuttgart 6:1 (3:1) Info
Allianz Arena (München)
71.000 Zuschauer
Schiri: Fynn Kohn
0:1
Müller (32.) 1:1
Kroos (33.) 2:1
Luiz Gustavo (43.) 3:1
Mandzukic (47.) 4:1
Müller (49.) 5:1
Schweinsteiger (51.) 6:1
Harnik (25.)






Die Tabelle am 2. Spieltag der Bundesliga 2012/2013

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) FC Bayern München 2 2 0 0 9:1 +8 6
2. (3.) Eintracht Frankfurt 2 2 0 0 6:1 +5 6
3. (8.) Hannover 96 2 1 1 0 6:2 +4 4
4. (8.) FC Schalke 04 2 1 1 0 5:3 +2 4
5. (2.) Fortuna Düsseldorf 2 1 1 0 2:0 +2 4
6. (3.) Borussia Dortmund 2 1 1 0 3:2 +1 4
7. (3.) Borussia Mönchengladbach 2 1 1 0 2:1 +1 4
(6.) 1. FC Nürnberg 2 1 1 0 2:1 +1 4
9. (12.) SV Werder Bremen 2 1 0 1 3:2 +1 3
(12.) Bayer Leverkusen 2 1 0 1 3:2 +1 3
11. (18.) SpVgg Greuther Fürth 2 1 0 1 1:3 -2 3
12. (6.) VfL Wolfsburg 2 1 0 1 1:4 -3 3
13. (10.) 1. FSV Mainz 05 2 0 1 1 1:2 -1 1
14. (10.) SC Freiburg 2 0 1 1 1:3 -2 1
15. (15.) Hamburger SV 2 0 0 2 0:3 -3 0
16. (17.) FC Augsburg 2 0 0 2 1:5 -4 0
17. (12.) 1899 Hoffenheim 2 0 0 2 1:6 -5 0
18. (15.) VfB Stuttgart 2 0 0 2 1:7 -6 0
Die ersten 3 Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Champions League.
Die Mannschaft auf Platz 4 nimmt an der Champions League-Qualifikation teil.
Die Mannschaften auf Platz 5 bis 6 qualifizieren sich für die Europa League.
Die Mannschaft auf Platz 16 kommt in die Relegation zur 2. Liga.
Die beiden letzten Mannschaften steigen in die 2. Liga ab.