FIFA

FIFA sperrt ghanaischen Schiedsrichter lebenslang

15:54 Uhr | 20.03.2017

Die Disziplinarkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat den ghanaischen Schiedsrichter Joseph Odartei Lamptey lebenslang gesperrt. Lamptey soll beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Südafrika und Senegal (2:1) am 12. November 2016 "unerlaubt Einfluss auf den Ausgang des Spiels" genommen und damit gegen Art. 69 Abs. 1 des Disziplinarreglements verstoßen haben. Er darf ab sofort keine nationale und internationale Fußballtätigkeit mehr ausüben.

David Lionheart Nii Lartey Laryea, dessen Verhalten ebenfalls Gegenstand von Untersuchungen war, wurde von der Disziplinarkommission hingegen in allen Punkten freigesprochen. Weitere Ermittlungsergebnisse will die FIFA zeitnah bekannt geben.

(sid)

„Als Spieler war er fantastisch, aber gäbe es ihn nur als Trainer, würde ich sagen, dass ich keinen größeren Tölpel gesehen habe. Alle bei Rapid - von der Putzfrau angefangen - atmen auf, dass er verschwunden ist.”

— Ladislav Maier, der Torhüter von Rapid Wien, über seinen Ex-Trainer Lothar Matthäus