Mixed Zone

VfL-Coach Jonker kritisiert Oranje: Seit 15 Jahren ohne Plan

07:39 Uhr | 17.07.2017

Trainer Andries Jonker vom VfL Wolfsburg hat den niederländischen Fußballverband KNVB für die sportliche Krise des Nationalteams deutlich kritisiert.

Dass nach der verpassten EM 2016 in Frankreich auch die WM im kommenden Jahr in Russland ohne Oranje stattfinden könnte, sei auch das Ergebnis der Arbeit des KNVB, sagte Jonker im Interview der Deutschen Presse-Agentur. «Louis van Gaal und ich haben 2001 für den KNVB den letzten Plan gemacht. Und in den 15 Jahren danach ist nichts mehr passiert», sagte der 54-Jährige im Wolfsburger Trainingslager in Bad Ragaz. «Es wird Zeit für einen neuen Plan.»

Jonker hatte Anfang des Jahrtausends als Jugendkoordinator für den Verband gearbeitet, der ehemalige Bayern-Coach van Gaal war in dieser Zeit erstmals Nationaltrainer der Niederlande. In der Qualifikation für die WM in Russland liegen die Holländer um Bayern-Star Arjen Robben derzeit nur auf dem dritten Platz der Gruppe A hinter Schweden und Frankreich.

Trotzdem glaubt Jonker an eine positive Zukunft des Nationalteams. «Trotz des fehlenden Plans und der genannten Umstände kommen wieder zahlreiche Talente nach. Das kann noch zwei, drei Jahre dauern», meinte der VfL-Coach. «Aber die Talente sind so groß und es gibt so viele davon, das kannst du nicht stoppen.»

(dpa)

Weitere Informationen
Gold Cup: Mexiko sichert sich souverän Viertelfinal-Ticket

vor 10 Tagen


Relevante News
Bierhoff sieht Zukunft beim DFB
26.07.2017 12:44 | Nationalmannschaft
Wolfsburg sucht noch seine Form
22.07.2017 18:33 | 1. Bundesliga

„Meine Stimme hat mich vor der Roten Karte gerettet.”

— Der Grippe geschwächte Ralf Rangnick zu den Platzverweisen für die HSV-Trainer Pagelsdorf und Reutershahn