2. Liga

Spieltag

Der 5. Spieltag der 2. Bundesliga 2015/2016

MSV im Pech

Bescherte Bielefeld den ersten Dreier: Michael GörlitzBescherte Bielefeld den ersten Dreier: Michael Görlitz

Lediglich Freiburg konnte sich noch im Kielwasser des VfL Bochum halten, Leipzig büßte nach dem Remis bei Union Berlin weiter an Boden ein. Braunschweig ballerte Karlsruhe weg, Bielefeld feierte den ersten Sieg und Duisburg kassierte zwei bittere Nackenschläge.

Bochum in der Erfolgsspur: Auch das fünfte Spiel des VfL, vor eigenem Publikum gegen den TSV 1860 München, mündete in einen Sieg. Und erneut war Terrodde, der seinen fünften Saisontreffer erzielte, entscheidend beteiligt. Kurz nach dem Seitenwechsel zirkelte Bochums Goalgetter den Ball aus der Drehung flach ins rechte Eck zum 1:0-Sieg (48.). Die Sechziger wussten spielerisch zu gefallen, mussten sich nach der dritten Niederlage jedoch mit Platz 16 anfreunden. Der VfL behielt nach seinem vereinsinternen Startrekord natürlich die Tabellenführung.

Auf den Verfolgerrängen ergaben sich Veränderungen. St. Pauli musste Platz 2 nach der 0:1-Pleite beim FSV Frankfurt (46., Halimi) räumen - Freiburg übernahm. Die Breisgauer ließen dem bis dahin ungeschlagenen SV Sandhausen keine Chance; Grifo war zweifacher Torschütze beim vielleicht etwas zu deutlichen 4:1-Erfolg. "Gegen Sandhausen werden in dieser Saison noch Mannschaften verlieren, die daran jetzt noch nicht denken", erklärte Freiburgs Coach Christian Streich. Heidenheim kämpfte sich durch den 3:1-Heimsieg gegen Kaiserslautern in die Spitzengruppe vor (Platz 3). RB Leipzig konnte ebenfalls einen Rang klettern (auf 5), das 1:1-Unentschieden bei Union Berlin vergrößerte jedoch den Rückstand zur Spitze. Die immer noch sieglosen Berliner trennten sich anschließend von Trainer Norbert Düwel, als Nachfolger ist u.a. Sascha Lewandowski im Gespräch.

Aufsteiger Arminia Bielefeld feierte den ersten Sieg. Im Gastspiel beim SC Paderborn bogen Behrendt (53.) und Görlitz (78.) die Partie um, nachdem der Erstligaabsteiger zur Halbzeit noch vorn lag (33., Proschwitz). Arminia rückte damit wie der 1. FC Nürnberg (1:0 gegen Düsseldorf) ins Mittelfeld vor, in dem Eintracht Braunschweig (Platz 8) seine Torbilanz kräftig aufpolierte: Berggreen (9./64.) und Reichel (43./71.) trafen jeweils doppelt beim 6:0-Kantersieg gegen den Karlsruher SC. Eine zweimalige Führung gegen Greuther Fürth reichte dem Liganeuling MSV Duisburg nicht, den ersten Dreier zu landen. In der Nachspielzeit glich Stiepermann für die Gäste zum 2:2 aus. Einen sehr bitteren Verlauf nahm das Spiel für MSV-Stürmer Brandstädter, der in der 4. Minute einen Knöchelbruch erlitt.

Die Spiele am 5. Spieltag der 2. Bundesliga 2015/2016

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 28.08. 18:30 SC Freiburg - SV 1916 Sandhausen 4:1 (3:0) Info
Schwarzwald-Stadion (Freiburg)
21.900 Zuschauer
Schiri: Christian Dietz (Kronach)
Frantz (9.) 1:0
Petersen (30.) 2:0
Grifo (37.) 3:0
Grifo (79.) 4:0
4:1




Hübner (88.)
Fr 28.08. 18:30 1. FC Union Berlin - RB Leipzig 1:1 (1:0) Info
Stadion an der Alten Försterei (Berlin)
21.300 Zuschauer
Schiri: Patrick Ittrich (Hamburg)
Brandy (25.) 1:0
Parensen (83.) 1:1


Fr 28.08. 18:30 1. FC Heidenheim 1846 - 1. FC Kaiserslautern 3:1 (0:1) Info
Voith-Arena (Heidenheim)
14.600 Zuschauer
Schiri: Benjamin Brand (Bamberg)
0:1
Morabit (58.) 1:1
Schnatterer (62.) 2:1
Leipertz (86.) 3:1
Przybylko (19.)



Sa 29.08. 13:00 SC Paderborn 07 - Arminia Bielefeld 1:2 (1:0) Info
Benteler-Arena (Paderborn)
15.000 Zuschauer
Schiri: Patrick Hartmann
Proschwitz (33.) 1:0
1:1
1:2

Behrendt (53.)
Görlitz (78.)
Sa 29.08. 13:00 MSV Duisburg - SpVgg Greuther Fürth 2:2 (1:0) Info
Schauinsland-Reisen-Arena (Duisburg)
14.000 Zuschauer
Schiri: Arne Aarnink (Nordhorn)
Feltscher (35.) 1:0
1:1
Bohl (73.) 2:1
2:2

Gjasula (50.)

Stiepermann (90.)
So 30.08. 13:30 Eintracht Braunschweig - Karlsruher SC 6:0 (2:0) Info
Eintracht-Stadion (Braunschweig)
20.600 Zuschauer
Schiri: Tobias Stieler (Obertshausen)
Berggreen (9.) 1:0
Reichel (43.) 2:0
3:0
Pfitzner (58.) 4:0
Berggreen (64.) 5:0
Reichel (71.) 6:0


Peitz (53.)



So 30.08. 13:30 1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf 1:0 (0:0) Info
Grundig-Stadion (Nürnberg)
26.400 Zuschauer
Schiri: Christian Dingert (Thallichtenberg)
Behrens (67.) 1:0

So 30.08. 13:30 FSV Frankfurt - FC St. Pauli 1:0 (0:0) Info
Frankfurter Volksbank Stadion (Frankfurt)
10.200 Zuschauer
Schiri: Sören Storks (Velen)
Halimi (46.) 1:0

Mo 31.08. 20:15 VfL Bochum - TSV 1860 München 1:0 (0:0) Info
Rewirpower-Stadion (Bochum)
22.800 Zuschauer
Schiri: Frank Willenborg (Osnabrück)
Terodde (48.) 1:0

Die Tabelle am 5. Spieltag der 2. Bundesliga 2015/2016

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) VfL Bochum 5 5 0 0 10:2 +8 15
2. (3.) SC Freiburg 5 4 0 1 14:8 +6 12
3. (7.) 1. FC Heidenheim 1846 5 3 1 1 7:4 +3 10
4. (2.) FC St. Pauli 5 3 1 1 6:4 +2 10
5. (6.) RB Leipzig 5 2 2 1 6:4 +2 8
6. (4.) 1. FC Kaiserslautern 5 2 2 1 7:6 +1 8
7. (5.) SV 1916 Sandhausen 5 3 1 1 14:8 +6 7
8. (11.) Eintracht Braunschweig 5 2 1 2 9:5 +4 7
9. (9.) FSV Frankfurt 5 2 1 2 4:3 +1 7
10. (12.) 1. FC Nürnberg 5 2 1 2 10:12 -2 7
11. (14.) Arminia Bielefeld 5 1 3 1 4:5 -1 6
12. (8.) Karlsruher SC 5 2 0 3 5:10 -5 6
13. (10.) SpVgg Greuther Fürth 5 1 2 2 7:9 -2 5
14. (13.) 1. FC Union Berlin 5 0 4 1 7:8 -1 4
15. (15.) SC Paderborn 07 5 1 0 4 3:11 -8 3
16. (16.) TSV 1860 München 5 0 2 3 2:5 -3 2
17. (18.) MSV Duisburg 5 0 2 3 5:12 -7 2
18. (17.) Fortuna Düsseldorf 5 0 1 4 3:7 -4 1
Die beiden ersten Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die Mannschaft auf Platz 3 kommt in die Relegation zur Bundesliga.
Die Mannschaft auf Platz 16 kommt in die Relegation zur 3. Liga.
Die beiden letzten Mannschaften steigen in die 3. Liga ab.
3 Punkte Abzug für SV 1916 Sandhausen Wegen Verstößen gegen Vorschriften der Lizenzierungsordnung werden dem SV Sandhausen drei Punkte in der Zweitliga-Saison 2015/16 abgezogen