2. Liga

Spieltag

Der 12. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

Aachen schon Vierter

Schoss Freiburg wieder an die Spitze: Stefan MüllerSchoss Freiburg wieder an die Spitze: Stefan Müller

Ein Spieltag ohne besondere Vorkommnisse, wäre nicht die schreckliche Nachricht von der schweren Erkrankung des Aachener Trainers Jörg Berger bekannt gegeben worden. Berger übergab die Mannschaft an seinen Co-Trainer, nachdem er das Team auf Platz vier geführt hatte. Die Tabellenführung übernahm derweil der SC Freiburg, der sich im Montagsspiel beim 1:0 allerdings nicht mit Ruhm bekleckerte.

Auch das Unentschieden vom 1. FC Köln gegen die unbequemen Reutlinger war eher nicht auf dem Plan. Ebensowenig die enttäuschende Vorstellung der Frankfurter gegen die Braunschweiger Eintracht beim torlosen Treffen. Freiburg nutzte seine Chance, weil Verteidiger Stefan Müller bei einer Freistoß-Hereingabe hellwach blieb und seinen Sport-Club an die Spitze schoss. Unter widrigen äußerlichen Bedingungen zeigte sich Aachen gegen die schwächelnde Truppe von Union Berlin eindeutig überlegen. Gegen die glänzende Regie des Aachener Karl-Heinz Pflipsen (dem früheren Gladbacher) ankämpfend, konnte Union selbst mit dem 0:3 sehr zufrieden sein. Etwas an Boden verloren die Mainzer, die beim MSV Duisburg, der erstmals im Punktspiel von Burkhard Dietz (für Pierre Littbarski) betreut wurde, etwas unglücklich unterlag. Nach den zuletzt starken Leistungen kam die Oberhausener Niederlage gegen die heimstarken Burghausener vor allem wegen der Höhe (0:3)überraschend. Leichter Hoffnungsschimmer zudem bei Waldhof, die sich nach langer Erfolglosigkeit über einen Punkt beim KSC freuten.

Die Spiele am 12. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 08.11. 19:00 Wacker Burghausen - Rot-Weiß Oberhausen 3:0 (2:0) Info
Wacker-Arena (Burghausen)
4.400 Zuschauer
Schiri: Uwe Kemmling (Kleinburgwedel)
Hertl (23.) 1:0
Berger (24.) 2:0
Younga-Mouhani (90.) 3:0



Fr 08.11. 19:00 Eintracht Frankfurt - Eintracht Braunschweig 0:0 (0:0) Info
Waldstadion (Frankfurt)
13.000 Zuschauer
Schiri: Markus Weber (Bergkamen)
Fr 08.11. 19:00 Alemannia Aachen - 1. FC Union Berlin 3:0 (2:0) Info
Tivoli (Aachen)
9.000 Zuschauer
Schiri: Stephan Kammerer (Karlsruhe)
Ivanovic (20.) 1:0
van der Luer (39.) 2:0
Spizak (46.) 3:0



So 10.11. 15:00 SpVgg Greuther Fürth - FC St. Pauli 2:1 (1:0) Info
Playmobil-Stadion (Fürth)
8.200 Zuschauer
Schiri: Lutz Wagner (Kriftel)
Rösler (7.) 1:0
Ruman (73.) 2:0
2:1


Patschinski (85.)
So 10.11. 15:00 LR Ahlen - VfB Lübeck 1:0 (1:0) Info
Wersestadion (Ahlen)
4.300 Zuschauer
Schiri: Dominik Marks (Berlin)
Sopic (40.) 1:0

So 10.11. 15:00 MSV Duisburg - 1. FSV Mainz 05 1:0 (1:0) Info
Wedaustadion (Duisburg)
6.300 Zuschauer
Schiri: Manuel Gräfe (Berlin)
Drsek (40.) 1:0

So 10.11. 15:00 Karlsruher SC - SV Waldhof Mannheim 1:1 (1:0) Info
Wildparkstadion (Karlsruhe)
13.000 Zuschauer
Schiri: Dr. Felix Brych (München)
Fritz (29.) 1:0
1:1

Zinnow (63.)
So 10.11. 15:00 1. FC Köln - SSV Reutlingen 1:1 (1:1) Info
Stadion Köln-Müngersdorf (Köln)
28.300 Zuschauer
Schiri: Herbert Fandel (Kyllburg)
0:1
Scherz (31.) 1:1
Würll (29.)

Mo 11.11. 20:15 SC Freiburg - Eintracht Trier 1:0 (1:0) Info
Dreisamstadion (Freiburg)
19.000 Zuschauer
Schiri: Hyang-Ok Ri (Nordkorea)
Müller (41.) 1:0

Die Tabelle am 12. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (3.) SC Freiburg 12 8 1 3 19:10 +9 25
2. (1.) 1. FC Köln 12 6 6 0 26:13 +13 24
3. (2.) Eintracht Frankfurt 12 7 2 3 23:11 +12 23
4. (6.) Alemannia Aachen 12 6 4 2 21:14 +7 22
5. (4.) Eintracht Trier 12 6 2 4 21:13 +8 20
6. (8.) SpVgg Greuther Fürth 12 5 5 2 18:12 +6 20
7. (9.) Wacker Burghausen 12 5 4 3 22:14 +8 19
8. (5.) Rot-Weiß Oberhausen 12 5 4 3 13:11 +2 19
9. (7.) 1. FSV Mainz 05 12 5 3 4 17:12 +5 18
10. (10.) VfB Lübeck 12 5 1 6 21:18 +3 16
11. (13.) MSV Duisburg 12 3 6 3 14:16 -2 15
12. (12.) SSV Reutlingen 12 6 1 5 22:21 +1 13
13. (11.) 1. FC Union Berlin 12 3 4 5 13:26 -13 13
14. (15.) LR Ahlen 12 3 3 6 16:20 -4 12
15. (14.) Karlsruher SC 12 2 5 5 12:19 -7 11
16. (16.) FC St. Pauli 12 2 2 8 17:30 -13 8
17. (17.) Eintracht Braunschweig 12 1 3 8 13:29 -16 6
18. (18.) SV Waldhof Mannheim 12 1 2 9 11:30 -19 5
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.
6 Punkte Abzug für SSV Reutlingen wegen Verstoßes gegen die Lizenzierungsauflagen