2. Liga

Spieltag

Der 18. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

Guter Einstand für Werner Lorant

In der Schlussminute erfolgreich: St. Paulis Fabian GerberIn der Schlussminute erfolgreich: St. Paulis Fabian Gerber

Ohne Glanz punkteten die Verfolger Mainz, Fürth und Trier am Sonntag, während sich Oberhausen gegen Lübeck wesentlich sicherer behauptete. Einen guten Einstand feierte Ahlens neuer Coach Werner Lorant. Sein Team entführte die Punkte aus Reutlingen. Freiburg kam im Montagsmatch gegen eine abwehrstarke Alemannia nicht über ein 1:1 hinaus.

Torjäger Woronin rettete in einer schwachen Partie die Punkte für Mainz gegen Union Berlin und auch Greuther Fürth reichte ein Tor (Azzouzi traf kurz vor Schluss gegen seine Ex-Kollegen) zum Dreier gegen das sich selbst dezimierende Team aus Duisburg. Einen glücklichen Punkt sammelte Trier in Unterzahl gegen die lange führenden Burghausener ein, weil sich die Bayern zu früh aus der Offensive zurückzogen. Oberhausen konterte Lübeck auf eigenem Platz geschickt aus und hielt den Anschluss nach oben, wo Köln gegen den KSC nichts anbrennen ließ und nach schwacher Anfangsphase noch gut ins Spiel kam. Pauli und Braunschweig sicherten sich als Schlusslichter zwar jeweils einen Punkt, doch um unten herauszukommen, dürfte das zuwenig sein. Florian Gerber, Sohn des Pauli-Trainers, traf dabei in der Schlussminute gegen die Frankfurter, deren Defensivtaktik nach der Führung nicht aufging. Aachen erkämpfte sich zuguterletzt bei den etwas umständlich agierenden Freiburgern einen Punkt und dürfte weiter ein Wörtchen mitreden.

Die Spiele am 18. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 24.01. 19:00 FC St. Pauli - Eintracht Frankfurt 1:1 (0:1) Info
Millerntorstadion (Hamburg)
19.200 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
0:1
Gerber (90.) 1:1
Skela (35.)

Fr 24.01. 19:00 SV Waldhof Mannheim - Eintracht Braunschweig 1:1 (0:1) Info
Carl-Benz-Stadion (Mannheim)
5.200 Zuschauer
Schiri: Edgar Steinborn (Sinzig)
0:1
Bekir (54.) 1:1
Rische (42.)

Fr 24.01. 19:00 1. FC Köln - Karlsruher SC 3:0 (1:0) Info
Stadion Köln-Müngersdorf (Köln)
25.000 Zuschauer
Schiri: Hermann Albrecht (Kaufbeuren)
Cichon (24.) 1:0
Scherz (55.) 2:0
Kringe (87.) 3:0



So 26.01. 15:00 1. FSV Mainz 05 - 1. FC Union Berlin 1:0 (1:0) Info
Stadion am Bruchweg (Mainz)
9.000 Zuschauer
Schiri: Dirk Margenberg (Wermelskirchen)
Voronin (45.) 1:0

So 26.01. 15:00 Rot-Weiß Oberhausen - VfB Lübeck 3:1 (2:1) Info
Niederrheinstadion (Oberhausen)
4.100 Zuschauer
Schiri: Otte (Damme)
1:0
1:1
Radulovic (45.) 2:1
Catic (55.) 3:1
Arens (8.)
Zandi (10.)


So 26.01. 15:00 SSV Reutlingen - LR Ahlen 1:2 (1:2) Info
Stadion an der Kreuzeiche (Reutlingen)
7.000 Zuschauer
Schiri: Jürgen Aust (Köln)
Frommer (19.) 1:0
1:1
1:2

Cissé (21.)
Feinbier (44.)
So 26.01. 15:00 SpVgg Greuther Fürth - MSV Duisburg 1:0 (0:0) Info
Playmobil-Stadion (Fürth)
5.200 Zuschauer
Schiri: Christian Scheper
Azzouzi (88.) 1:0

So 26.01. 15:00 Wacker Burghausen - Eintracht Trier 1:1 (1:0) Info
Wacker-Arena (Burghausen)
2.400 Zuschauer
Schiri: Raquet (Weilerbach)
Örüm (42.) 1:0
1:1

Thömmes (87.)
Mo 27.01. 20:15 SC Freiburg - Alemannia Aachen 1:1 (0:0) Info
Dreisamstadion (Freiburg)
21.500 Zuschauer
Schiri: Lutz Michael Fröhlich (Berlin)
1:0
1:1
Klitzpera (50.)
Lanzaat (78.)

Die Tabelle am 18. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) 1. FC Köln 18 12 6 0 40:19 +21 42
2. (2.) Eintracht Frankfurt 18 10 4 4 28:14 +14 34
3. (3.) SC Freiburg 18 10 4 4 27:16 +11 34
4. (4.) 1. FSV Mainz 05 18 10 3 5 28:16 +12 33
5. (5.) Alemannia Aachen 18 8 6 4 32:23 +9 30
6. (8.) Rot-Weiß Oberhausen 18 8 5 5 22:19 +3 29
7. (6.) Eintracht Trier 18 8 4 6 31:23 +8 28
8. (9.) SpVgg Greuther Fürth 18 7 7 4 26:19 +7 28
9. (7.) MSV Duisburg 18 7 6 5 26:24 +2 27
10. (11.) Wacker Burghausen 18 5 7 6 26:22 +4 22
11. (10.) VfB Lübeck 18 7 1 10 30:31 -1 22
12. (12.) 1. FC Union Berlin 18 5 6 7 21:34 -13 21
13. (13.) SSV Reutlingen 18 7 3 8 27:30 -3 18
14. (14.) Karlsruher SC 18 3 8 7 16:27 -11 17
15. (16.) LR Ahlen 18 4 4 10 21:30 -9 16
16. (15.) SV Waldhof Mannheim 18 4 3 11 21:37 -16 15
17. (17.) Eintracht Braunschweig 18 2 5 11 19:38 -19 11
18. (18.) FC St. Pauli 18 2 4 12 24:43 -19 10
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.
6 Punkte Abzug für SSV Reutlingen wegen Verstoßes gegen die Lizenzierungsauflagen