2. Liga

Spieltag

Der 19. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

Frankfurt und Freiburg neutralisierten sich

Schoss das Tor des Tages: Soumaila CoulibalySchoss das Tor des Tages: Soumaila Coulibaly

Den Punkteverlust von Frankfurt und Freiburg, die sich beim 1:1 gegenseitig neutralisierten, konnte Mainz im Montagsspiel und Derby gegen Trier nicht nutzen. Für Ahlen gab es derweil den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter Werner Lorant. Immerhin konnte punktemäßig zu Reutlingen aufgeschlossen werden.

Aber auch der Karlsruher SC sammelte beim 2:1 über Burghausen wichtige Punkte im Abstiegskampf ein. In der kampfbetonten Partie traf der KSC zudem zweimal das Aluminium. Ahlen brachte den Dreier gegen St. Pauli erst in der 89. Minute unter Dach und Fach. Einen Punkt hätten die nie aufsteckenden Kiez-Kicker wohl verdient gehabt. Ein wunderbarer Treffer von Freiburgs Coulibaly war der Höhepunkt der Partie in Frankfurt. Bundesligareife Spielzüge sahen die Zuschauer dieser zerfahrenen Partie, in der Skela zur Eintracht-Führung traf, indes kaum. Im attraktiv geführten Montagsspiel hatte Eintracht Trier das bessere Ende für sich, obwohl auch Mainz ab und an nahe am wiederholt möglichen Ausgleich war. Drei Partien fielen dem Winterwetter zum Opfer.

Die Spiele am 19. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 31.01. 19:00 Eintracht Frankfurt - SC Freiburg 1:1 (0:0) Info
Waldstadion (Frankfurt)
22.000 Zuschauer
Schiri: Hellmut Krug (Gelsenkirchen)
Skela (66.) 1:0
1:1

Coulibaly (79.)
So 02.02. 15:00 Karlsruher SC - Wacker Burghausen 2:1 (1:0) Info
Wildparkstadion (Karlsruhe)
6.500 Zuschauer
Schiri: Florian Meyer (Burgdorf)
Eggimann (7.) 1:0
Saenko (80.) 2:0
2:1


Örüm (85.)
So 02.02. 15:00 LR Ahlen - FC St. Pauli 3:2 (2:1) Info
Wersestadion (Ahlen)
8.000 Zuschauer
Schiri: Stephan Kammerer (Karlsruhe)
Feinbier (19.) 1:0
Anic (29.) 2:0
2:1
2:2
Sopic (88.) 3:2


Patschinski (37.)
N´Diaye (54.)

So 02.02. 15:00 VfB Lübeck - SSV Reutlingen 0:0 (0:0) Info
Lohmühle (Lübeck)
5.000 Zuschauer
Schiri: Dr. Felix Brych (München)
So 02.02. 15:00 1. FC Union Berlin - SV Waldhof Mannheim 1:1 (0:1) Info
Stadion an der Alten Försterei (Berlin)
6.000 Zuschauer
Schiri: Roman Potemkin (München)
0:1
Menze (50.) 1:1
Plassnegger (22.)

Mo 03.02. 20:15 Eintracht Trier - 1. FSV Mainz 05 2:1 (2:1) Info
Moselstadion (Trier)
6.800 Zuschauer
Schiri: Hartmut Strampe (Handorf)
Braham (7.) 1:0
1:1
Labak (29.) 2:1

Voronin (17.)

Mi 05.03. 18:00 Alemannia Aachen - SpVgg Greuther Fürth 0:0 (0:0) Info
Tivoli (Aachen)
10.000 Zuschauer
Schiri: Markus Weber (Bergkamen)
Mi 05.03. 18:00 Eintracht Braunschweig - Rot-Weiß Oberhausen 2:1 (0:1) Info
Stadion an der Hamburger Straße (Braunschweig)
10.200 Zuschauer
Schiri: Knut Kircher (Rottenburg)
0:1
Teixeira (50.) 1:1
Teixeira (76.) 2:1
Beliakov (20.)


Mi 05.03. 18:00 MSV Duisburg - 1. FC Köln 2:2 (2:1) Info
Wedaustadion (Duisburg)
14.000 Zuschauer
Schiri: Mike Pickel (Mendig)
Ebbers (10.) 1:0
Zeyer (34.) 2:0
2:1
2:2


Kringe (42.)
Lottner (67.)

Die Tabelle am 19. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) 1. FC Köln 19 12 7 0 42:21 +21 43
2. (2.) Eintracht Frankfurt 19 10 5 4 29:15 +14 35
3. (3.) SC Freiburg 19 10 5 4 28:17 +11 35
4. (4.) 1. FSV Mainz 05 19 10 3 6 29:18 +11 33
5. (7.) Eintracht Trier 19 9 4 6 33:24 +9 31
6. (5.) Alemannia Aachen 19 8 7 4 32:23 +9 31
7. (8.) SpVgg Greuther Fürth 19 7 8 4 26:19 +7 29
8. (6.) Rot-Weiß Oberhausen 19 8 5 6 23:21 +2 29
9. (9.) MSV Duisburg 19 7 7 5 28:26 +2 28
10. (11.) VfB Lübeck 19 7 2 10 30:31 -1 23
11. (10.) Wacker Burghausen 19 5 7 7 27:24 +3 22
12. (12.) 1. FC Union Berlin 19 5 7 7 22:35 -13 22
13. (14.) Karlsruher SC 19 4 8 7 18:28 -10 20
14. (13.) SSV Reutlingen 19 7 4 8 27:30 -3 19
15. (15.) LR Ahlen 19 5 4 10 24:32 -8 19
16. (16.) SV Waldhof Mannheim 19 4 4 11 22:38 -16 16
17. (17.) Eintracht Braunschweig 19 3 5 11 21:39 -18 14
18. (18.) FC St. Pauli 19 2 4 13 26:46 -20 10
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.
6 Punkte Abzug für SSV Reutlingen wegen Verstoßes gegen die Lizenzierungsauflagen