2. Liga

Spieltag

Der 2. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

Wird St. Pauli etwa durchgereicht?

Starke Vorstellung und zwei Tore gegen Duisburg: Christian SpringerStarke Vorstellung und zwei Tore gegen Duisburg: Christian Springer

Nach der 1:4-Heimniederlage gegen LR Ahlen waren die Tage von Trainer Dietmar Demuth beim FC St. Pauli gezählt. Doch auch in Mannheim beim Tabellennachbarn SVW nahm nach dem 1:2 gegen Union Berlin der Druck auf Trainer Egli zu. Frankfurt, Ahlen, Lübeck und Köln belegen derweil die ersten Plätze - ohne Punktverlust.

Zur Pause lag Ahlen gegen St. Pauli noch 0:1 zurück. Doch ein Doppelschlag von Bönig und Cissé (52. bzw. 57.) warf die Kiezkicker aus der Bahn. Fengler (75.) und Bamba (89.) komplettierten den Ahlener Sieg.
Einen offenen Schlagabtausch gab es zwischen Köln und Duisburg, die innerhalb einer Minute einen 1:3-Rückstand egalisiert hatten. Christian Springer ragte beim FC heraus und schoss den Siegtreffer und das 1:1.
Bemerkenswert auch der Lübecker Auftritt in Reutlingen, wo ihr 3:1-Erfolg nie gefährdet war. Der SSV traf erst in der Schlussminute.
Braunschweig wurde derweil von der Ristic-Truppe ausgebremst. Im Abschluss war RWO einfach sicherer.
Im Spitzenspiel unterlag der SC Freiburg in einer unterhaltsamen Partie den Frankfurter Konterfußballern mit 0:2. Das Manko des SC lag im Ausnutzen der Torchancen.

Die Spiele am 2. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 16.08. 19:00 SpVgg Greuther Fürth - Alemannia Aachen 0:0 (0:0) Info
Playmobil-Stadion (Fürth)
5.500 Zuschauer
Schiri: Mike Pickel (Mendig)
Fr 16.08. 19:00 SV Waldhof Mannheim - 1. FC Union Berlin 1:2 (1:1) Info
Carl-Benz-Stadion (Mannheim)
8.900 Zuschauer
Schiri: Stefan Trautmann (Bodenwerder)
Camus (7.) 1:0
1:1
1:2

Keita (41.)
Ristic (60.)
Fr 16.08. 19:00 1. FC Köln - MSV Duisburg 4:3 (2:1) Info
Stadion Köln-Müngersdorf (Köln)
28.500 Zuschauer
Schiri: Dr. Markus Merk (Otterbach)
0:1
Springer (27.) 1:1
Scherz (36.) 2:1
Happe (54.) 3:1
3:2
3:3
Springer (66.) 4:3
Gomis (5.)



Ebbers (60.)
Güvenisik (61.)

So 18.08. 15:00 Wacker Burghausen - Karlsruher SC 0:0 (0:0) Info
Wacker-Arena (Burghausen)
5.900 Zuschauer
Schiri: Lutz Wagner (Kriftel)
So 18.08. 15:00 FC St. Pauli - LR Ahlen 1:4 (1:0) Info
Millerntorstadion (Hamburg)
18.700 Zuschauer
Schiri: Lutz Michael Fröhlich (Berlin)
Patschinski (32.) 1:0
1:1
1:2
1:3
1:4

Bönig (52.)
Cissé (57.)
Fengler (75.)
Bamba (89.)
So 18.08. 15:00 SSV Reutlingen - VfB Lübeck 1:3 (0:2) Info
Stadion an der Kreuzeiche (Reutlingen)
5.300 Zuschauer
Schiri: Herbert Fandel (Kyllburg)
0:1
0:2
0:3
Garcia (90.) 1:3
Schweißing (11.)
Bärwolf (42.)
Scharping (80.)

So 18.08. 15:00 Rot-Weiß Oberhausen - Eintracht Braunschweig 2:0 (0:0) Info
Niederrheinstadion (Oberhausen)
4.800 Zuschauer
Schiri: Peter Sippel (München)
Rietpietsch (73.) 1:0
Obad (80.) 2:0


Mo 19.08. 20:15 SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 0:2 (0:0) Info
Dreisamstadion (Freiburg)
24.000 Zuschauer
Schiri: Jürgen Aust (Köln)
0:1
Keller (67.)
Mi 18.09. 18:30 1. FSV Mainz 05 - Eintracht Trier 2:0 (1:0) Info
Stadion am Bruchweg (Mainz)
10.700 Zuschauer
Schiri: André Stachowiak (Duisburg)
Bulajic (34.) 1:0
Babatz (86.) 2:0


Die Tabelle am 2. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) Eintracht Frankfurt 2 2 0 0 6:0 +6 6
2. (3.) LR Ahlen 2 2 0 0 6:1 +5 6
3. (3.) 1. FSV Mainz 05 2 2 0 0 4:0 +4 6
4. (6.) VfB Lübeck 2 2 0 0 4:1 +3 6
5. (6.) 1. FC Köln 2 2 0 0 5:3 +2 6
6. (11.) Rot-Weiß Oberhausen 2 1 0 1 2:1 +1 3
7. (2.) Eintracht Braunschweig 2 1 0 1 4:4 0 3
(6.) MSV Duisburg 2 1 0 1 4:4 0 3
9. (16.) 1. FC Union Berlin 2 1 0 1 2:3 -1 3
(5.) Eintracht Trier 2 1 0 1 2:3 -1 3
11. (6.) SC Freiburg 2 1 0 1 1:2 -1 3
12. (10.) Wacker Burghausen 2 0 1 1 1:2 -1 1
13. (11.) Alemannia Aachen 2 0 1 1 0:1 -1 1
(11.) SpVgg Greuther Fürth 2 0 1 1 0:1 -1 1
15. (11.) Karlsruher SC 2 0 1 1 0:1 -1 1
16. (15.) SV Waldhof Mannheim 2 0 0 2 3:6 -3 0
17. (17.) FC St. Pauli 2 0 0 2 1:8 -7 0
18. (18.) SSV Reutlingen 2 0 0 2 1:5 -4 -6
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.
6 Punkte Abzug für SSV Reutlingen wegen Verstoßes gegen die Lizenzierungsauflagen