2. Liga

Spieltag

Der 7. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

Die Spitzengruppe rückte zusammen

Vier Tore und ein lupenreiner Hattrick: Nico Patschinski (Foto: FC St. Pauli)Vier Tore und ein lupenreiner Hattrick: Nico Patschinski (Foto: FC St. Pauli)

Dieser Spieltag ging eindeutig an die Teams der oberen Region. Dadurch rückten die ersten Sieben noch enger zusammen. Trier meldete sich nach zwei Niederlagen in Folge zudem eindrucksvoll zurück. Die verrückteste Elf bleibt St. Pauli. Diesmal wurde nicht eingesteckt, sondern mal wieder ausgeteilt. Zudem: Als 14. neben Lübeck der erfolgreichste Angriff.

Vier Tore von Nico Patschinski, darunter ein lupenreiner Hattrick, verhalfen Pauli zum 5:2-Sieg beim nunmehr Letzten, Mannheim. Alle sieben Tore fielen nach der Pause.
Ein anderer Absteiger tat sich dagegen wesentlich schwerer: Köln ließ beim Drittletzten Braunschweig zwei Punkte.
Von den weiteren Spitzenteams tat sich auch Frankfurt beim 2:1 gegen den MSV recht schwer. Trier trumpfte gegen Aachen indes beim 4:1-Festival eindrucksvoll auf. Im Spitzenspiel am Montagabend zwischen Mainz und Freiburg taten sich die Teams nicht sehr weh und trennten sich einmütig und torlos.

Die Spiele am 7. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 27.09. 19:00 1. FC Union Berlin - SpVgg Greuther Fürth 2:2 (2:2) Info
Stadion an der Alten Försterei (Berlin)
7.100 Zuschauer
Schiri: Peter Lange (Filderstadt)
0:1
0:2
Ristic (35.) 1:2
Igwe (44.) 2:2
Surmann (7.)
Ruman (28.)


Fr 27.09. 19:00 Eintracht Braunschweig - 1. FC Köln 1:1 (1:0) Info
Stadion an der Hamburger Straße (Braunschweig)
15.000 Zuschauer
Schiri: Günter Perl (München)
Mazingu-Dinzey (9.) 1:0
1:1

Springer (54.)
Fr 27.09. 19:00 SV Waldhof Mannheim - FC St. Pauli 2:5 (1:2) Info
Carl-Benz-Stadion (Mannheim)
4.000 Zuschauer
Schiri: Torsten Koop (Lüttenmark)
0:1
0:2
Kern (44.) 1:2
Camus (52.) 2:2
2:3
2:4
2:5
Patschinski (8.)
Yang (42.)


Patschinski (61.)
Patschinski (64.)
Patschinski (71.)
So 29.09. 15:00 VfB Lübeck - Wacker Burghausen 3:1 (1:0) Info
Lohmühle (Lübeck)
6.300 Zuschauer
Schiri: Markus Weber (Bergkamen)
Kullig (44.) 1:0
Weißhaupt (51.) 2:0
2:1
Bärwolf (86.) 3:1


Broich (78.)

So 29.09. 15:00 LR Ahlen - Karlsruher SC 2:2 (0:1) Info
Wersestadion (Ahlen)
3.800 Zuschauer
Schiri: Thomas Frank (Hannover)
0:1
Bella (60.) 1:1
Bamba (73.) 2:1
2:2
Cetin (26.)


Rothenbach (83.)
So 29.09. 15:00 Eintracht Frankfurt - MSV Duisburg 2:1 (1:1) Info
Waldstadion (Frankfurt)
14.200 Zuschauer
Schiri: Herbert Fandel (Kyllburg)
Guié-Mien (17.) 1:0
1:1
Skela (90.) 2:1

Ebbers (24.)

So 29.09. 15:00 Rot-Weiß Oberhausen - SSV Reutlingen 3:1 (0:1) Info
Niederrheinstadion (Oberhausen)
4.700 Zuschauer
Schiri: Georg Schalk (Augsburg)
0:1
Langeneke (54.) 1:1
Beliakov (73.) 2:1
Cartus (77.) 3:1
Becker (23.)



So 29.09. 15:00 Eintracht Trier - Alemannia Aachen 4:1 (2:0) Info
Moselstadion (Trier)
7.900 Zuschauer
Schiri: Kammerer (Karlsruhe)
Kevric (17.) 1:0
Labak (42.) 2:0
Koster (48.) 3:0
Kevric (52.) 4:0
4:1




Bayock (75.)
Mo 30.09. 20:15 1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg 0:0 (0:0) Info
Stadion am Bruchweg (Mainz)
16.000 Zuschauer
Schiri: Hermann Albrecht (Kaufbeuren)

Die Tabelle am 7. Spieltag der 2. Bundesliga 2002/2003

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) SC Freiburg 7 5 1 1 12:4 +8 16
2. (5.) Eintracht Trier 7 5 0 2 15:6 +9 15
3. (3.) Eintracht Frankfurt 7 5 0 2 14:6 +8 15
4. (2.) 1. FC Köln 7 4 3 0 11:7 +4 15
5. (4.) 1. FSV Mainz 05 7 4 1 2 11:5 +6 13
6. (6.) Rot-Weiß Oberhausen 7 4 1 2 8:4 +4 13
7. (8.) VfB Lübeck 7 4 0 3 16:8 +8 12
8. (7.) 1. FC Union Berlin 7 3 2 2 9:11 -2 11
9. (10.) LR Ahlen 7 2 3 2 11:10 +1 9
10. (9.) Wacker Burghausen 7 2 3 2 9:8 +1 9
11. (11.) SpVgg Greuther Fürth 7 2 3 2 8:7 +1 9
12. (12.) Alemannia Aachen 7 1 4 2 8:10 -2 7
13. (13.) MSV Duisburg 7 1 3 3 9:13 -4 6
14. (16.) FC St. Pauli 7 2 0 5 16:25 -9 6
15. (17.) Eintracht Braunschweig 7 1 1 5 7:19 -12 4
16. (14.) SSV Reutlingen 7 3 0 4 10:13 -3 3
17. (18.) Karlsruher SC 7 0 3 4 3:11 -8 3
18. (15.) SV Waldhof Mannheim 7 1 0 6 8:18 -10 3
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.
6 Punkte Abzug für SSV Reutlingen wegen Verstoßes gegen die Lizenzierungsauflagen