2. Liga

Spieltag

Der 10. Spieltag der 2. Bundesliga 2003/2004

Aufbäumen der Underdogs

Sein Treffer beendete Unions Schlusslicht-Dasein und Bielefelds Tabellenführung: Salif KeitaSein Treffer beendete Unions Schlusslicht-Dasein und Bielefelds Tabellenführung: Salif Keita

Die beiden am Tabellenende platzierten Klubs Union Berlin und der VfL Osnabrück kämpften sich durch ihre Heimerfolge jeweils einen Rang nach vorn. Die „Eisernen“ aus Berlin stürzten dabei sogar den Tabellenführer aus Bielefeld. Neuer Klassenprimus wurde Alemannia Aachen.

Alemannia Aachen setzte seinen guten Lauf von mittlerweile fünf siegreichen Auftritten in Serie gegen Eintracht Trier fort und gewann ungefährdet mit 2:0. Mehr als 13.000 Zuschauer erlebten mit, wie Aachen erstmals seit August 1999 wieder Zweitliga-Spitzenreiter wurde. Energie Cottbus vermasselte sich die Chance auf Platz eins selbst. Die Lausitzer hatten im Spitzenspiel beim FSV Mainz 05 anzutreten und gingen durch einen Treffer von Reghecampf (18.) in Führung. Der Ärger über einen Foulelfmeter, da Silva traf im zweiten Anlauf zum 1:1 (22.), brachte die Geyer-Schützlinge aus dem Tritt. Erst sah Latoundji Gelb-Rot wegen Meckerns (23.), fünf Minuten später wurde Energie-Kapitän Christian Beeck aufgrund einer Tätlichkeit aus dem (Spiel-)Verkehr gezogen. Mainz hatte anschließend wenig Mühe, das Spiel mit 4:1 für sich zu entscheiden und kletterte in der Tabelle auf den dritten Rang. Bielefeld fiel nach der Niederlage bei Union Berlin auf den zweiten Platz zurück.

Nach zuletzt drei Punkteteilungen in Folge kam der VfL Osnabrück gegen Mitaufsteiger Unterhaching zum zweiten Saison-Dreier, dem ersten im Piepenbrock-Stadion an der Bremer Brücke. Die Niedersachsen machten den frühen 0:1-Rückstand durch Seifert (10.) noch vor der Pause wett (43., Dzaka) und markierten - glücklich, aber nicht unverdient - in der Schlussminute durch Schüßler den 2:1-Siegtreffer. Völlig überraschend besiegte im Spiel des Tabellenletzten gegen den Spitzenreiter der Underdog Union Berlin die in den vorherigen fünf Begegnungen siegreiche Arminia aus Bielefeld. Salif Keita köpfte in der unter Dauerregen ausgetragenen Partie in der 24. Minute das alles entscheidende Tor. Bielefeld stemmte sich gegen die Niederlage, war, trotz Dezimierung (63., Gelb-Rot für Borges), nahezu die ganze Zeit feldüberlegen, doch Union kämpfte mit Leidenschaft und hatte mit Keeper Robert Wulnikowski einen erstklassigen Rückhalt zwischen den Pfosten. Damit räumte das Votava-Team nach fünf Spieltagen am Tabellenende den unteren Pol der Liga. Den „eroberte“ LR Ahlen nach der 2:3-Heimpleite gegen den MSV Duisburg.

Die Spiele am 10. Spieltag der 2. Bundesliga 2003/2004

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 24.10. 19:00 1. FC Nürnberg - Jahn Regensburg 3:2 (2:0) Info
Franken-Stadion (Nürnberg)
16.000 Zuschauer
Schiri: Thorsten Schriever (Otterndorf)
Kukielka (34.) 1:0
Ciric (35.) 2:0
Ciric (58.) 3:0
3:1
3:2



Paulinho (78.)
Paulinho (84.)
Fr 24.10. 19:00 Wacker Burghausen - FC Erzgebirge Aue 2:0 (0:0) Info
Wacker-Arena (Burghausen)
5.100 Zuschauer
Schiri: Berthold Schmidt (Hermesdorf)
Reisinger (55.) 1:0
Örüm (83.) 2:0


Fr 24.10. 19:00 Rot-Weiß Oberhausen - VfB Lübeck 3:3 (2:2) Info
Niederrheinstadion (Oberhausen)
3.000 Zuschauer
Schiri: Tobias Schultes
0:1
Rietpietsch (24.) 1:1
1:2
Ouedraogo (40.) 2:2
Velichkov (71.) 3:2
3:3
Adzic (10.)

Zandi (38.)


Adzic (73.)
So 26.10. 15:00 VfL Osnabrück - SpVgg Unterhaching 2:1 (1:1) Info
Bremer Brücke (Osnabrück)
9.500 Zuschauer
Schiri: Jürgen Jansen (Essen)
0:1
Dzaka (43.) 1:1
Schüßler (90.) 2:1
Seifert (10.)


So 26.10. 15:00 Alemannia Aachen - Eintracht Trier 2:0 (1:0) Info
Tivoli (Aachen)
13.600 Zuschauer
Schiri: Dr. Helmut Fleischer (Ulm)
Brinkmann (29.) 1:0
Krontiris (75.) 2:0


So 26.10. 15:00 1. FC Union Berlin - Arminia Bielefeld 1:0 (1:0) Info
Stadion an der Alten Försterei (Berlin)
7.000 Zuschauer
Schiri: Hermann Albrecht (Kaufbeuren)
Keita (24.) 1:0

So 26.10. 15:00 Karlsruher SC - SpVgg Greuther Fürth 1:0 (0:0) Info
Wildparkstadion (Karlsruhe)
9.800 Zuschauer
Schiri: Marc Seemann (Essen)
Eggimann (90.) 1:0

So 26.10. 15:00 LR Ahlen - MSV Duisburg 2:3 (1:0) Info
Wersestadion (Ahlen)
4.400 Zuschauer
Schiri: Wolfgang Walz (Öhringen)
N´Diaye (4.) 1:0
Cissé (62.) 2:0
2:1
2:2
2:3


Bugera (74.)
Drsek (77.)
Ahanfouf (90.)
Mo 27.10. 20:15 1. FSV Mainz 05 - FC Energie Cottbus 4:1 (2:1) Info
Stadion am Bruchweg (Mainz)
18.000 Zuschauer
Schiri: Uwe Kemmling (Kleinburgwedel)
0:1
da Silva (22.) 1:1
Teinert (42.) 2:1
Thurk (53.) 3:1
Auer (66.) 4:1
Reghecampf (18.)




Die Tabelle am 10. Spieltag der 2. Bundesliga 2003/2004

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (3.) Alemannia Aachen 10 6 2 2 22:19 +3 20
2. (1.) Arminia Bielefeld 10 6 1 3 16:10 +6 19
3. (4.) 1. FSV Mainz 05 10 5 3 2 18:12 +6 18
4. (2.) FC Energie Cottbus 10 5 2 3 18:16 +2 17
5. (6.) MSV Duisburg 10 4 4 2 15:13 +2 16
6. (5.) SpVgg Unterhaching 10 4 3 3 15:15 0 15
7. (11.) Wacker Burghausen 10 4 2 4 13:11 +2 14
8. (13.) Karlsruher SC 10 4 2 4 13:14 -1 14
9. (8.) VfB Lübeck 10 3 4 3 18:17 +1 13
10. (14.) 1. FC Nürnberg 10 3 4 3 18:17 +1 13
11. (9.) Rot-Weiß Oberhausen 10 3 4 3 15:15 0 13
12. (7.) SpVgg Greuther Fürth 10 3 3 4 18:16 +2 12
13. (10.) Eintracht Trier 10 3 3 4 16:19 -3 12
14. (12.) FC Erzgebirge Aue 10 3 2 5 10:12 -2 11
15. (15.) Jahn Regensburg 10 2 4 4 13:18 -5 10
16. (17.) VfL Osnabrück 10 2 4 4 11:17 -6 10
17. (18.) 1. FC Union Berlin 10 2 3 5 11:12 -1 9
18. (16.) LR Ahlen 10 3 0 7 11:18 -7 9
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.