2. Liga

Spieltag

Der 28. Spieltag der 2. Bundesliga 2003/2004

Arminias fünfter Sieg in Folge

Der Doppelpack gegen Trier erhöhte seine Saisonbilanz auf neun Treffer: Sasa CiricDer Doppelpack gegen Trier erhöhte seine Saisonbilanz auf neun Treffer: Sasa Ciric

Die ersten fünf Klubs reihten sich mit jeweils nur einem Punkt Abstand zueinander wie eine Perlenkette an der Tabellenspitze auf, mit einer Vier-Punkte-Lücke zum Mittelfeld. Für Burghausen und Trier erhöhte sich das Abstiegsrisiko, während Schlusslicht Osnabrück zwar gewann, aber kaum Boden zum rettenden Ufer gut machte.

Den in der ersten Halbzeit überlegenen Cottbusern gelang in der 72. Minute durch einen Löw-Treffer die Führung gegen Arminia Bielefeld, doch die Gäste raubten in letzter Minute die Punkte. Boakye setzte einen an Owomoyela verschuldeten Strafstoß sicher in die Maschen (90.). Zuvor hatte Radovic den Ausgleich markiert (81.). Bielefelds Durchmarsch von fünf Siegen in Serie führte das Rapolder-Team auf Tabellenplatz zwei, Cottbus fiel auf drei zurück. Die Spitzenposition eroberte der 1. FC Nürnberg mit dem 3:1-Erfolg über Trier. Club-Oldie Sasa Ciric, der am Saisonende die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen gedenkt, erzielte zwei Treffer und meinte: „Meine restlichen Spiele will ich genießen und hoffe, dass ich mit meinen Toren zum Aufstieg beitragen kann“. Für Alemannia Aachen und Rot-Weiß Oberhausen blieben die Aufstiegsträume ebenfalls noch greifbar nahe. Die Aachener bezwangen die stark abstiegsgefährdeten „Eisernen“ von Union Berlin mit 4:2 und RWO ließ gegen Unterhaching nichts anbrennen und siegte 3:1.

Der VfL Osnabrück gewann das erste Spiel unter Thorsten Haas; Coach Frank Pagelsdorf war unter der Woche - bei freiwilligem Verzicht auf einen Teil seiner Bezüge - zurückgetreten. Der 3:0-Sieg über Jahn Regensburg war verdient, änderte aber wenig an der prekären Situation des Tabellenschlusslichts, die immer noch acht Zähler Rückstand zu einem Nichtabstiegsplatz auswies. Wacker Burghausen stürzte durch die 0:2-Heimpleite gegen Greuther Fürth ebenfalls tief in die Abstiegsbredouille. Seit sieben Spielen konnten die Schützlinge von Trainer Rudi Bommer keinen dreifachen Punkterfolg mehr feiern. Zudem wurde Mokhtari, wie auch Fürths Reichel, mit der Roten Karte (Rudelbildung) konfrontiert und fehlt in den kommenden Spielen. Eintracht Trier landete nach der Niederlage in Nürnberg auf Rang 14, nur einen Zähler von einem Abstiegsplatz entfernt.

Die Spiele am 28. Spieltag der 2. Bundesliga 2003/2004

Datum Heim Gast Ergebnis
Do 08.04. 19:00 FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld 1:2 (0:0) Info
Stadion der Freundschaft (Cottbus)
15.000 Zuschauer
Schiri: Florian Meyer (Burgdorf)
Löw (72.) 1:0
1:1
1:2

Radovic (81.)
Boakye (90.)
Do 08.04. 19:00 Alemannia Aachen - 1. FC Union Berlin 4:2 (2:2) Info
Tivoli (Aachen)
15.900 Zuschauer
Schiri: Marc Seemann (Essen)
0:1
Blank (16.) 1:1
2:1
2:2
Blank (59.) 3:2
Michalke (81.) 4:2
Keita (2.)

Okeke (18.)
Keita (38.)


Do 08.04. 19:00 Rot-Weiß Oberhausen - SpVgg Unterhaching 3:1 (1:0) Info
Niederrheinstadion (Oberhausen)
4.200 Zuschauer
Schiri: Manuel Gräfe (Berlin)
Tokody (29.) 1:0
Montero (77.) 2:0
2:1
Catic (90.) 3:1


Akonnor (90.)

So 11.04. 15:00 Wacker Burghausen - SpVgg Greuther Fürth 0:2 (0:1) Info
Wacker-Arena (Burghausen)
5.900 Zuschauer
Schiri: Christian Scheper
0:1
0:2
Feinbier (24.)
Ruman (85.)
So 11.04. 15:00 1. FSV Mainz 05 - FC Erzgebirge Aue 1:1 (0:0) Info
Stadion am Bruchweg (Mainz)
13.500 Zuschauer
Schiri: Edgar Steinborn (Sinzig)
da Silva (51.) 1:0
1:1

Curri (55.)
So 11.04. 15:00 VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 3:0 (1:0) Info
Osnatel Arena (Osnabrück)
6.000 Zuschauer
Schiri: Mike Pickel (Mendig)
Lenze (23.) 1:0
Schüßler (62.) 2:0
von Walsleben-Schied (83.) 3:0



So 11.04. 15:00 LR Ahlen - VfB Lübeck 1:1 (1:1) Info
Wersestadion (Ahlen)
5.000 Zuschauer
Schiri: Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)
0:1
Velkoborsky (40.) 1:1
Thioune (19.)

So 11.04. 15:00 Karlsruher SC - MSV Duisburg 1:0 (1:0) Info
Wildparkstadion (Karlsruhe)
9.700 Zuschauer
Schiri: Henschel (Braunschweig)
Hassa (45.) 1:0

Mo 12.04. 20:15 1. FC Nürnberg - Eintracht Trier 3:1 (2:1) Info
16.900 Zuschauer
Schiri: Berthold Schmidt (Hermesdorf)
Ciric (5.) 1:0
1:1
Ciric (40.) 2:1
Vittek (73.) 3:1

Koch (12.)


Die Tabelle am 28. Spieltag der 2. Bundesliga 2003/2004

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (2.) 1. FC Nürnberg 28 14 7 7 52:33 +19 49
2. (3.) Arminia Bielefeld 28 14 6 8 42:29 +13 48
3. (1.) FC Energie Cottbus 28 13 8 7 42:34 +8 47
4. (4.) Alemannia Aachen 28 13 7 8 46:41 +5 46
5. (5.) Rot-Weiß Oberhausen 28 13 6 9 41:38 +3 45
6. (6.) 1. FSV Mainz 05 28 9 14 5 35:29 +6 41
7. (8.) FC Erzgebirge Aue 28 10 9 9 37:33 +4 39
8. (7.) MSV Duisburg 28 10 8 10 41:36 +5 38
9. (13.) Karlsruher SC 28 10 7 11 32:37 -5 37
10. (11.) VfB Lübeck 28 9 9 10 40:44 -4 36
11. (9.) Jahn Regensburg 28 9 9 10 34:41 -7 36
12. (14.) SpVgg Greuther Fürth 28 8 11 9 44:42 +2 35
13. (10.) SpVgg Unterhaching 28 9 8 11 34:39 -5 35
14. (12.) Eintracht Trier 28 9 7 12 40:47 -7 34
15. (16.) LR Ahlen 28 9 6 13 29:40 -11 33
16. (15.) Wacker Burghausen 28 8 8 12 31:35 -4 32
17. (17.) 1. FC Union Berlin 28 7 7 14 33:40 -7 28
18. (18.) VfL Osnabrück 28 7 5 16 29:44 -15 26
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.