2. Liga

Spieltag

Der 8. Spieltag der 2. Bundesliga 2003/2004

Ein 5:1 und eine Gelbe Karte zum Jubiläum

Feierte in seiner 450. Zweitligapartie einen 5:1-Erfolg mit der Alemannia: Willi LandgrafFeierte in seiner 450. Zweitligapartie einen 5:1-Erfolg mit der Alemannia: Willi Landgraf

Bielefeld schnellte nach dem Auswärtssieg in Trier an die Tabellenspitze, da die zuvor besser platzierten Mainz, Unterhaching und Cottbus verloren. Passend zum Jubiläum seines Abwehrspielers Willi Landgraf feierte Aachen einen klaren Erfolg über Unterhaching und bestätigte seinen Aufwärtstrend.

Wie in der Vorwoche, beim 5:3-Auswärtserfolg in Lübeck, erwiesen sich die Aachener auch am heimischen Tivoli im Spiel gegen Unterhaching als ausgesprochen torhungrig und bezwangen den Aufsteiger aus Bayern, der lange heftige Gegenwehr bot, mit 5:1. Für Alemannias Abwehrrecken Willi Landgraf war es die 450. Zweitligapartie. Dies Jubiläum bewahrte ihn allerdings nicht vor einer Gelben Karte. Aachen schloss dank des Erfolges punktmäßig zu Unterhaching auf und reihte sich hinter der Elf von Wolfgang Frank auf Platz fünf ein. Neuer Tabellenführer nach dem vierten Sieg in Folge wurde Arminia Bielefeld, das in Trier mit 3:2 gewann. Die Möhlmann-Schützlinge legten immer einen Treffer vor, konnten sich aber bis zum Schluss nicht des Erfolges sicher sein, da Trier unbedingt die erste Heimniederlage vermeiden wollte - allein den Gastgebern fehlte die Abgeklärtheit. Ex-Spitzenreiter Mainz 05 präsentierte sich bei Wacker Burghausen zwar als die spielerisch reifere Elf, geriet aber nach dem Rückstand durch Örum (31., Foulelfmeter) aus dem Konzept. Burghausen steigerte sich und entschied mit dem Treffer zum 2:0 (55., Mokhtari) das Spiel.

Zweimal brachte Steffen Baumgart Union Berlin gegen Jahn Regensburg in Führung - und jedes Mal glichen die Gäste wieder aus. Die zweite Punkteteilung der Berliner hintereinander war zu wenig, um vom Tabellenende weg zu kommen. Auch der VfL Osnabrück behielt nach dem 2:2 gegen den MSV Duisburg seinen Platz im Tabellenkeller. Erzgebirge Aue verschlug es nach der Auswärtsniederlage bei LR Ahlen auch wieder in die Abstiegsregion. Allerdings haderten die Erzgebirgler zurecht mit dem Schicksal - ihr durchaus verdienter Punktgewinn wurde durch einen Gegentreffer des eingewechselten LR-Akteurs Ipoua in der 90. Minute zunichte gemacht.

Die Spiele am 8. Spieltag der 2. Bundesliga 2003/2004

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 03.10. 19:00 VfL Osnabrück - MSV Duisburg 2:2 (1:1) Info
Bremer Brücke (Osnabrück)
16.000 Zuschauer
Schiri: Roman Potemkin (München)
von Walsleben-Schied (9.) 1:0
1:1
1:2
von Walsleben-Schied (52.) 2:2

Bugera (34.)
Keidel (48.)

Fr 03.10. 19:00 Eintracht Trier - Arminia Bielefeld 2:3 (1:2) Info
Moselstadion (Trier)
8.000 Zuschauer
Schiri: Thorsten Schriever (Otterndorf)
0:1
Patschinski (26.) 1:1
1:2
1:3
Winkler (59.) 2:3
Owomoyela (19.)

Küntzel (28.)
Boakye (50.)

Fr 03.10. 19:00 Karlsruher SC - FC Energie Cottbus 3:1 (0:1) Info
Wildparkstadion (Karlsruhe)
14.600 Zuschauer
Schiri: Dr. Franz-Xaver Wack (Biberbach)
0:1
Ouakili (63.) 1:1
Dick (79.) 2:1
Saenko (88.) 3:1
Berhalter (32.)



So 05.10. 15:00 1. FC Nürnberg - VfB Lübeck 1:2 (1:0) Info
Franken-Stadion (Nürnberg)
10.900 Zuschauer
Schiri: Henschel (Braunschweig)
Derelioglu (6.) 1:0
1:1
1:2

Scharping (46.)
Adzic (66.)
So 05.10. 15:00 1. FC Union Berlin - Jahn Regensburg 2:2 (1:0) Info
Stadion an der Alten Försterei (Berlin)
7.200 Zuschauer
Schiri: Knut Kircher (Rottenburg)
Baumgart (16.) 1:0
1:1
Baumgart (76.) 2:1
2:2

Hutwelker (67.)

Rraklli (82.)
So 05.10. 15:00 Wacker Burghausen - 1. FSV Mainz 05 2:0 (1:0) Info
Wacker-Arena (Burghausen)
3.500 Zuschauer
Schiri: Lutz Michael Fröhlich (Berlin)
Örüm (31.) 1:0
Mokhtari (55.) 2:0


So 05.10. 15:00 LR Ahlen - FC Erzgebirge Aue 1:0 (0:0) Info
Wersestadion (Ahlen)
3.800 Zuschauer
Schiri: Mike Pickel (Mendig)
Ipoua (90.) 1:0

So 05.10. 15:00 Rot-Weiß Oberhausen - SpVgg Greuther Fürth 3:1 (2:0) Info
Niederrheinstadion (Oberhausen)
3.200 Zuschauer
Schiri: Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)
Kampf (14.) 1:0
2:0
Radulovic (77.) 3:0
3:1

Surmann (35.)

Reichel (90.)
Mo 06.10. 20:15 Alemannia Aachen - SpVgg Unterhaching 5:1 (2:1) Info
Tivoli (Aachen)
9.000 Zuschauer
Schiri: Fynn Kohn
Pflipsen (9.) 1:0
1:1
Blank (41.) 2:1
Meijer (58.) 3:1
Grlic (71.) 4:1
Michalke (86.) 5:1

Grassow (35.)




Die Tabelle am 8. Spieltag der 2. Bundesliga 2003/2004

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (4.) Arminia Bielefeld 8 5 1 2 15:9 +6 16
2. (1.) 1. FSV Mainz 05 8 4 3 1 14:10 +4 15
3. (2.) FC Energie Cottbus 8 4 2 2 15:11 +4 14
4. (3.) SpVgg Unterhaching 8 4 2 2 13:12 +1 14
5. (7.) Alemannia Aachen 8 4 2 2 18:18 0 14
6. (5.) MSV Duisburg 8 3 3 2 11:10 +1 12
7. (11.) VfB Lübeck 8 3 2 3 14:13 +1 11
8. (12.) Wacker Burghausen 8 3 2 3 10:9 +1 11
9. (14.) Karlsruher SC 8 3 2 3 12:12 0 11
10. (15.) Rot-Weiß Oberhausen 8 3 2 3 11:11 0 11
11. (6.) Eintracht Trier 8 3 2 3 15:16 -1 11
12. (10.) Jahn Regensburg 8 2 4 2 10:13 -3 10
13. (8.) SpVgg Greuther Fürth 8 2 3 3 16:15 +1 9
14. (9.) 1. FC Nürnberg 8 2 3 3 14:14 0 9
15. (16.) LR Ahlen 8 3 0 5 9:13 -4 9
16. (12.) FC Erzgebirge Aue 8 2 2 4 8:10 -2 8
17. (17.) VfL Osnabrück 8 1 3 4 8:15 -7 6
18. (18.) 1. FC Union Berlin 8 1 2 5 9:11 -2 5
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.