2. Liga

Spieltag

Der 16. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Würdiger Einstand eines Europameisters

Gelungener Einstand bei den Geißböcken: Vasileios TsiartasGelungener Einstand bei den Geißböcken: Vasileios Tsiartas

Der Blitztransfer des griechischen Mittelfeldspielers Vasileios Tsiartas zahlte sich bereits im ersten Spiel aus. Duisburg verkürzte den Abstand zu Köln bis auf einen Zähler. Cottbus sah zweimal Rot und fiel erstmals ans Ende der Tabelle zurück.

Nach Elfmetertreffern beiderseits ­ Rösler hatte nach einer Stunde Spielzeit die 1:0-Gästeführung für Greuther Fürth erzielt, die Lehmann in der 76. Minute ebenfalls per Strafstoß egalisierte ­ war es den Münchner Löwen vorbehalten, durch Roman Tyce (81.) noch den 2:1-Siegtreffer in einer umkämpften Partie zu erzielen. Reiner Maurer stand nach der Entlassung Rudi Bommers als verantwortlicher Trainer der Sechziger am Spielfeldrand und sah einen verdienten Erfolg seines Teams, das mehrfach nur am ausgezeichneten Gästekeeper Borut Mavric scheiterte. Greuther Fürth fiel aus den Aufstiegsrängen, dafür rückte Aachen nach dem 3:1-Sieg gegen Burghausen wieder in die Spitzengruppe vor. Mit dem einzigen Auswärtserfolg des Spieltages verbesserte sich der MSV Duisburg auf den zweiten Platz. Die Zebras hatten allerdings in der Anfangsphase des Spiels einiges Glück, dass die engagiert auftretenden Karlsruher ihre guten Tormöglichkeiten nicht nutzten. Zudem bügelte Keeper Georg Koch einige Schwächen seiner Vorderleute mit guten Paraden wieder aus. Dann aber entschied sich das Spiel innerhalb einer Viertelstunde, als der MSV die Initiative an sich riss und drei Treffer markierte - dabei blieb es bis zum Abpfiff. In seinem ersten Spiel für Tabellenführer Köln beeindruckte der griechische Europameister Vasileios Tsiartas nachdrücklich. Seine gute spielerische Leistung krönte der 32-Jährige mit dem Last-minute-Ausgleichstreffer zum 1:1 gegen Rot-Weiß Erfurt, das überraschend, aber nicht unverdient einen Punkt beim Ligaprimus entführte.

Mit dem dritten Sieg in Serie verabschiedete sich Rot-Weiß Oberhausen von den Abstiegsrängen, in die der mit 3:1 bezwungenen Gegner SpVgg Unterhaching abrutschte. Noch tiefer in die Bredouille geriet Energie Cottbus, und das nicht nur wegen der 1:3-Niederlage in Frankfurt. Die Lausitzer, nun Tabellenschlusslicht, wurden durch die Platzverweise von Berhalter (64., Gelb-Rot) und Löw (69., Rot) im Abstiegskampf geschwächt. Der vergebene Strafstoß von Szelezi (51.), den Eintracht-Torwart Nikolov parieren konnte, machte den für Cottbus völlig verunglückten Spieltag perfekt.

Die Spiele am 16. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 03.12. 19:00 Rot-Weiss Essen - LR Ahlen 1:0 (0:0) Info
Georg-Melches Stadion (Essen)
11.400 Zuschauer
Schiri: Norbert Grudzinski (Hamburg)
Schoof (79.) 1:0

Fr 03.12. 19:00 1. FC Saarbrücken - FC Erzgebirge Aue 2:1 (2:0) Info
Ludwigsparkstadion (Saarbrücken)
7.500 Zuschauer
Schiri: Marc Seemann (Essen)
Bencik (33.) 1:0
Bencik (35.) 2:0
2:1


Heidrich (69.)
Fr 03.12. 19:00 Karlsruher SC - MSV Duisburg 0:3 (0:3) Info
Wildparkstadion (Karlsruhe)
10.900 Zuschauer
Schiri: Dominik Marks (Berlin)
0:1
0:2
0:3
Bugera (17.)
Lottner (28.)
van Houdt (29.)
So 05.12. 15:00 Alemannia Aachen - Wacker Burghausen 3:1 (1:0) Info
Tivoli (Aachen)
18.500 Zuschauer
Schiri: Uwe Kemmling (Kleinburgwedel)
Meijer (20.) 1:0
1:1
2:1
Gomez (90.) 3:1

Vukovic (68.)
Forkel (79.)

So 05.12. 15:00 Rot-Weiß Oberhausen - SpVgg Unterhaching 3:1 (0:0) Info
Niederrheinstadion (Oberhausen)
3.700 Zuschauer
Schiri: Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)
Rietpietsch (49.) 1:0
Roman (65.) 2:0
Tiéku (70.) 3:0
3:1



von Walsleben-Schied (82.)
So 05.12. 15:00 Dynamo Dresden - Eintracht Trier 4:1 (1:1) Info
Rudolf-Harbig-Stadion (Dresden)
12.200 Zuschauer
Schiri: Guido Winkmann (Kerken)
0:1
Lavric (22.) 1:1
Fröhlich (55.) 2:1
Lavric (73.) 3:1
Kennedy (78.) 4:1
Patschinski (14.)




So 05.12. 15:00 1. FC Köln - Rot-Weiß Erfurt 1:1 (0:0) Info
RheinEnergieStadion (Köln)
36.800 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
0:1
Tsiartas (90.) 1:1
Schnetzler (73.)

So 05.12. 15:00 Eintracht Frankfurt - FC Energie Cottbus 3:1 (2:0) Info
Commerzbank-Arena (Frankfurt)
18.900 Zuschauer
Schiri: Tobias Schultes
van Lent (14.) 1:0
van Lent (40.) 2:0
2:1
Köhler (89.) 3:1


Mokhtari (56.)

Mo 06.12. 20:15 TSV 1860 München - SpVgg Greuther Fürth 2:1 (0:0) Info
Stadion an der Grünwalder Straße (München)
16.100 Zuschauer
Schiri: Manuel Gräfe (Berlin)
0:1
Lehmann (76.) 1:1
Tyce (81.) 2:1
Rösler (60.)


Die Tabelle am 16. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) 1. FC Köln 16 10 4 2 27:16 +11 34
2. (3.) MSV Duisburg 16 10 3 3 24:13 +11 33
3. (4.) Alemannia Aachen 16 9 4 3 36:15 +21 31
4. (2.) SpVgg Greuther Fürth 16 9 3 4 21:13 +8 30
5. (5.) Wacker Burghausen 16 7 4 5 24:19 +5 25
6. (6.) 1. FC Saarbrücken 16 7 3 6 23:18 +5 24
7. (8.) TSV 1860 München 16 6 5 5 23:25 -2 23
8. (9.) Eintracht Frankfurt 16 6 4 6 29:28 +1 22
9. (7.) FC Erzgebirge Aue 16 6 2 8 23:20 +3 20
10. (10.) Eintracht Trier 16 4 7 5 18:23 -5 19
11. (12.) Rot-Weiß Erfurt 16 4 6 6 12:21 -9 18
12. (16.) Rot-Weiß Oberhausen 16 5 3 8 18:28 -10 18
13. (11.) Karlsruher SC 16 4 5 7 18:25 -7 17
14. (17.) Dynamo Dresden 16 5 2 9 21:30 -9 17
15. (13.) LR Ahlen 16 3 7 6 15:19 -4 16
16. (18.) Rot-Weiss Essen 16 3 7 6 22:28 -6 16
17. (14.) SpVgg Unterhaching 16 5 1 10 21:27 -6 16
18. (15.) FC Energie Cottbus 16 4 4 8 14:21 -7 16
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.