2. Liga

Spieltag

Der 21. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Essen Sieger im Nachbarschaftsduell

Der Joker stach: Sven Lintjens traf für Rot-Weiß EssenDer Joker stach: Sven Lintjens traf für Rot-Weiß Essen

Das Führungstrio blieb sieglos, obwohl Köln und Greuther Fürth Heimrecht hatten. Duisburg unterlag den abstiegsgefährdeten Nachbarn aus Essen. 1860 München spielte nicht gut, gewann aber deutlich.

"Die beste Leistung der Saison", so Rot-Weiß Essens Jürgen Gelsdorf, verhalf dem Aufsteiger sich auf Rang 15 zu verbessern. Sven Lintjens markierte zwei Minuten nach seiner Einwechslung den einzigen Treffer im Spiel gegen Tabellenführer MSV Duisburg. Dynamo Dresden konnte sich nach vier sieglosen Partien auch mal wieder über einen Dreier freuen. Das Team von Trainer Christoph Franke setzte sich verdient mit 2:1 gegen Eintracht Frankfurt durch, was in der Tabelle immerhin den Absprung vom letzten Platz bedeutete. Neues Schlusslicht - nach der 1:3-Auswärtsniederlage bei 1860 München - wurde Rot-Weiß Erfurt. Die Höhe des Erfolges blendete die Sechziger indes nicht: "Spielerisch war Erfurt ein Rückschritt, aber ich bin überzeugt, dass die Kurve in den nächsten Spielen wieder nach oben zeigt", fand Löwen-Coach Reiner Maurer genügend Ansatzpunkte zur Kritik; lediglich die Treffer gefielen dem Übungsleiter der Münchner. Wie die Sechziger, allerdings mit negativer Tendenz, festigte Alemannia Aachen seinen vorderen Mittelfeldplatz. Der UEFA-Cup-Teilnehmer unterlag auf eigenem Platz der SpVgg Unterhaching mit 2:3 und verpasste eine gute Chance, sich den allesamt sieglosen Spitzenklubs wieder anzunähern.

Duisburg blieb trotz der Niederlage Tabellenführer, da Köln und Greuther Fürth ihren Heimvorteil nicht gewinnbringend nutzen konnten. "Die zweite Halbzeit ging klar an Trier, deshalb ist das Ergebnis in Ordnung", gestand Fürths Trainer Benno Möhlmann ein. Eintracht Triers Stürmer Nico Patschinski war mit seinem späten Doppelpack (84. und 90.) maßgeblich am 3:3-Remis beteiligt. Auf tiefem Boden hatte der 1. FC Köln sehr viel Mühe, dem Karlsruher SC ein 2:2-Unentschieden abzuringen. Zweimal lagen die feldüberlegenen Geißböcke, die sich den zwischenzeitlichen 1:2-Rückstand selbst ins Tor gelegt hatten (50., Bilica), hinten. Ebbers besorgte in der 52. Minute den Endstand, der nicht ausreichte, um die Tabellenführung zu übernehmen. Karlsruhe kletterte auf Rang 14.

Die Spiele am 21. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 11.02. 19:00 Rot-Weiß Oberhausen - FC Energie Cottbus 0:1 (0:0) Info
Niederrheinstadion (Oberhausen)
3.600 Zuschauer
Schiri: Detlef Scheppe (Wenden)
0:1
Jungnickel (75.)
Fr 11.02. 19:00 Alemannia Aachen - SpVgg Unterhaching 2:3 (1:2) Info
Tivoli (Aachen)
17.200 Zuschauer
Schiri: Michael Kempter (Sauldorf)
0:1
0:2
da Silva Pinto (42.) 1:2
Sichone (55.) 2:2
2:3
Barut (12.)
Copado (33.)


Copado (90.)
Fr 11.02. 19:00 Dynamo Dresden - Eintracht Frankfurt 2:1 (1:0) Info
Rudolf-Harbig-Stadion (Dresden)
15.600 Zuschauer
Schiri: Berthold Schmidt (Hermesdorf)
Lavric (17.) 1:0
Lavric (63.) 2:0
2:1


Schur (64.)
So 13.02. 15:00 1. FC Saarbrücken - Wacker Burghausen 2:4 (1:0) Info
Ludwigspark (Saarbrücken)
7.500 Zuschauer
Schiri: Wolfgang Walz (Öhringen)
Reuter (20.) 1:0
1:1
1:2
1:3
Thiebaut (88.) 2:3
2:4

Drescher (53.)
Krejci (54.)
Reisinger (69.)

Fink (89.)
So 13.02. 15:00 Rot-Weiss Essen - MSV Duisburg 1:0 (0:0) Info
Georg-Melches Stadion (Essen)
17.600 Zuschauer
Schiri: Lutz Wagner (Kriftel)
Lintjens (78.) 1:0

So 13.02. 15:00 TSV 1860 München - Rot-Weiß Erfurt 3:1 (1:0) Info
Stadion an der Grünwalder Straße (München)
13.800 Zuschauer
Schiri: André Stachowiak (Duisburg)
Lehmann (5.) 1:0
1:1
Agostino (81.) 2:1
Kolomaznik (90.) 3:1

Koumantarakis (49.)


So 13.02. 15:00 SpVgg Greuther Fürth - Eintracht Trier 3:3 (2:0) Info
Playmobil-Stadion (Fürth)
10.000 Zuschauer
Schiri: Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)
Eigler (5.) 1:0
Ruman (12.) 2:0
2:1
Hilbert (71.) 3:1
3:2
3:3


Mamic (55.)

Patschinski (84.)
Patschinski (90.)
So 13.02. 15:00 LR Ahlen - FC Erzgebirge Aue 1:2 (0:0) Info
Wersestadion (Ahlen)
3.800 Zuschauer
Schiri: Christian Dingert (Thallichtenberg)
0:1
Felgenhauer (75.) 1:1
Gledson (88.) 1:2
Kos (56.)


Mo 14.02. 20:15 1. FC Köln - Karlsruher SC 2:2 (0:1) Info
RheinEnergieStadion (Köln)
28.200 Zuschauer
Schiri: Alvarado Godinez Quetzalli (Mexiko)
0:1
Springer (47.) 1:1
Fabio Bilica (50.) 1:2
Ebbers (52.) 2:2
Masmanidis (6.)



Die Tabelle am 21. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) MSV Duisburg 21 13 3 5 34:21 +13 42
2. (2.) 1. FC Köln 21 12 5 4 42:24 +18 41
3. (3.) SpVgg Greuther Fürth 21 12 4 5 35:23 +12 40
4. (4.) Alemannia Aachen 21 10 4 7 41:24 +17 34
5. (7.) Wacker Burghausen 21 9 5 7 32:34 -2 32
6. (5.) 1. FC Saarbrücken 21 9 4 8 32:26 +6 31
7. (6.) Eintracht Frankfurt 21 9 4 8 35:33 +2 31
8. (8.) TSV 1860 München 21 8 7 6 30:30 0 31
9. (9.) FC Erzgebirge Aue 21 9 3 9 30:24 +6 30
10. (11.) SpVgg Unterhaching 21 8 2 11 32:34 -2 26
11. (10.) Eintracht Trier 21 5 11 5 29:33 -4 26
12. (12.) FC Energie Cottbus 21 7 5 9 24:28 -4 26
13. (13.) LR Ahlen 21 5 7 9 22:27 -5 22
14. (15.) Karlsruher SC 21 5 7 9 25:33 -8 22
15. (17.) Rot-Weiss Essen 21 4 10 7 27:36 -9 22
16. (14.) Rot-Weiß Oberhausen 21 6 4 11 25:40 -15 22
17. (18.) Dynamo Dresden 21 6 3 12 27:39 -12 21
18. (16.) Rot-Weiß Erfurt 21 4 8 9 18:31 -13 20
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.