2. Liga

Spieltag

Der 24. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Pröll sicherte Frankfurts Aufwärtstrend

War gegen Rot-Weiß Essen stark gefordert: Frankfurts Keeper Markus PröllWar gegen Rot-Weiß Essen stark gefordert: Frankfurts Keeper Markus Pröll

Greuther Fürths Schwächephase brachte Eintracht Frankfurt und 1860 München bis auf drei Zähler an den Tabellendritten heran. Dynamo Dresden gab dank eines Sieges über Aachen die Rote Laterne ab. Lukas Podolski baute seine Führung im Torjägerranking aus.

Durch die 0:2-Niederlage bei Energie Cottbus fiel Greuther Fürth in der Tabelle gegenüber Köln und Duisburg ab, und rückte ins Visier der Durchstarter Eintracht Frankfurt und 1860 München. Fürths Trainer Benno Möhlmann vermisste bei seiner Elf vor allem das nötige Durchsetzungsvermögen. Das kämpferische Element war entscheidend für Frankfurts 1:0-Heimsieg gegen Rot-Weiß Essen. Nach dem frühen Eigentor Goldbaeks (4.), der wenig später nur den Pfosten des Eintracht-Gehäuses traf, nahmen die Gäste aus Essen das Heft in die Hand und blieben bis zum Abpfiff das spielbestimmende Team. Frankfurt hielt mit großem Einsatz dagegen; Keeper Markus Pröll rettete mehrfach in höchster Not. Der glückliche Erfolg brachte die Hessen bis auf drei Punkte an Fürth heran. 1860 München hatte bei Wacker Burghausen ebenfalls eine harte Nuss zu knacken und entledigte sich dieser Aufgabe mit einem klaren 3:0-Sieg, der allerdings erst durch die Stabilisierung der Löwen-Abwehr in der zweiten Halbzeit gesichert wurde. Im ersten Spielabschnitt vergab Burghausen gute Tormöglichkeiten, die in den zweiten 45 Minuten nicht mehr herausgespielt wurden. Duisburg verteidigte seine Tabellenführung mit einem glanzlosen 1:0-Heimsieg gegen LR Ahlen und der 1. FC Köln blieb mit einem Punkt Rückstand Zweiter, nach dem die Geißböcke den 1. FC Saarbrücken 3:1 geschlagen hatten. Lukas Podolski baute mit zwei Treffern sein Konto auf 18 Tore aus.
Dynamo Dresden kam zu einem wichtigen 2:0-Sieg über Alemannia Aachen und verließ den letzten Tabellenplatz. Kurz vor der Pause trafen die Neuzugänge Mariusz Kukielka (40.) und Klemen Lavric (45., in der Nachspielzeit) gegen weitgehend uninspirierte Aachener, die in den letzten acht Spielen nur einen Sieg einfuhren. Aufgrund der 0:1-Niederlage bei Eintracht Trier blieben Erzgebirge Aues Ambitionen auf den Anschluss zu den Aufstiegsrängen vorerst stecken. Milorad Pekovic setzte den einzigen Treffer in der umkämpften Partie (38.).

Die Spiele am 24. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 04.03. 19:00 Dynamo Dresden - Alemannia Aachen 2:0 (2:0) Info
Rudolf-Harbig-Stadion (Dresden)
6.900 Zuschauer
Schiri: Hermann Albrecht (Kaufbeuren)
Kukielka (40.) 1:0
Lavric (45.) 2:0


Fr 04.03. 19:00 Wacker Burghausen - TSV 1860 München 0:3 (0:1) Info
Wacker-Arena (Burghausen)
9.900 Zuschauer
Schiri: Uwe Kemmling (Kleinburgwedel)
0:1
0:2
0:3
Kolomaznik (11.)
Agostino (58.)
Schäfer (82.)
Fr 04.03. 19:00 MSV Duisburg - LR Ahlen 1:0 (0:0) Info
MSV-Arena (Duisburg)
12.600 Zuschauer
Schiri: Norbert Grudzinski (Hamburg)
Kurth (50.) 1:0

So 06.03. 15:00 Eintracht Frankfurt - Rot-Weiss Essen 1:0 (1:0) Info
Waldstadion (Frankfurt)
20.300 Zuschauer
Schiri: Michael Kempter (Sauldorf)
1:0
Goldbaek (4.)
So 06.03. 15:00 Eintracht Trier - FC Erzgebirge Aue 1:0 (1:0) Info
Moselstadion (Trier)
5.500 Zuschauer
Schiri: Tobias Schultes
Pekovic (38.) 1:0

So 06.03. 15:00 FC Energie Cottbus - SpVgg Greuther Fürth 2:0 (1:0) Info
Stadion der Freundschaft (Cottbus)
8.200 Zuschauer
Schiri: Lutz Michael Fröhlich (Berlin)
Gunkel (9.) 1:0
Rost (86.) 2:0


Mo 07.03. 20:15 1. FC Köln - 1. FC Saarbrücken 3:1 (3:0) Info
RheinEnergieStadion (Köln)
31.000 Zuschauer
Schiri: Berthold Schmidt (Hermesdorf)
Ebbers (25.) 1:0
Podolski (32.) 2:0
Podolski (35.) 3:0
3:1



Thiebaut (76.)
Mi 06.04. 18:15 Karlsruher SC - Rot-Weiß Oberhausen 3:0 (2:0) Info
Wildparkstadion (Karlsruhe)
9.900 Zuschauer
Schiri: Peter Sippel (München)
Stoll (10.) 1:0
Masmanidis (19.) 2:0
Saenko (61.) 3:0



Mi 06.04. 18:15 Rot-Weiß Erfurt - SpVgg Unterhaching 0:2 * Info
Steigerwaldstadion (Erfurt)
8.400 Zuschauer
Schiri: Wolfgang Walz (Öhringen)
Koumantarakis (37.) 1:0
Richter (55.) 2:0


*: Das Spiel wurde auf Grund von Doping eines Erfurt-Spielers mit 2:0 für Unterhaching gewertet. Die eigentliche Partie endete 2:0 für Erfurt.

Die Tabelle am 24. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) MSV Duisburg 24 15 3 6 38:23 +15 48
2. (2.) 1. FC Köln 24 14 5 5 47:27 +20 47
3. (3.) SpVgg Greuther Fürth 24 13 4 7 38:29 +9 43
4. (4.) Eintracht Frankfurt 24 12 4 8 42:33 +9 40
5. (5.) TSV 1860 München 24 11 7 6 35:30 +5 40
6. (6.) FC Erzgebirge Aue 24 11 3 10 36:26 +10 36
7. (7.) Wacker Burghausen 24 10 6 8 36:40 -4 36
8. (8.) Alemannia Aachen 24 10 4 10 42:32 +10 34
9. (10.) SpVgg Unterhaching 24 10 2 12 35:35 0 32
10. (11.) Eintracht Trier 24 7 11 6 32:34 -2 32
11. (9.) 1. FC Saarbrücken 24 9 4 11 36:36 0 31
12. (12.) FC Energie Cottbus 24 8 6 10 26:29 -3 30
13. (13.) Karlsruher SC 24 7 8 9 33:37 -4 29
14. (14.) Dynamo Dresden 24 8 4 12 32:41 -9 28
15. (15.) Rot-Weiss Essen 24 4 11 9 28:39 -11 23
16. (16.) Rot-Weiß Erfurt 24 5 8 11 22:37 -15 23
17. (17.) Rot-Weiß Oberhausen 24 6 5 13 27:48 -21 23
18. (18.) LR Ahlen 24 5 7 12 24:33 -9 22
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.