2. Liga

Spieltag

Der 28. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Nullnummern der Kellerklubs

Verpasste nur knapp einen Torerfolg: Karlsruhes Jan MännerVerpasste nur knapp einen Torerfolg: Karlsruhes Jan Männer

Köln und Duisburg zogen an der Tabellenspitze weiter unbeirrt ihre Kreise, fernab (sieben Punkte) von Platz drei, der noch für fünf Klubs das Billet für die Bundesliga bedeuten könnte. Die acht am ärgsten vom Abstieg bedrohten Teams blieben sieg- und weitestgehend auch torlos.

Am Ende noch mit etwas Mühe entschied der 1. FC Köln die Spitzenpartie gegen Greuther Fürth mit 3:2 für sich. Die Rheinländer behaupteten damit ihre Tabellenführung vor dem MSV Duisburg, der durch den klaren 4:0-Sieg über Rot-Weiß Erfurt jedoch Boden in der Tordifferenz gut machte. Mit dem gleichen Resultat setzte 1860 München in Dresden seine Erfolgsserie (elf Spiele ohne Niederlage in Folge) fort und verdrängte Greuther Fürth vom dritten Platz. Ebenfalls noch dick im Aufstiegsgeschäft blieb Eintracht Frankfurt, als Tabellenfünfter nur zwei Zähler von Rang drei entfernt. Die Hessen feierten einen 3:0-Sieg gegen die SpVgg Unterhaching, was den Rückfall der Bayern in die Abstiegsränge zur Folge hatte. Und einen Trainerwechsel, denn Andreas Brehme verkündete einen Tag nach Unterhachings fünftem sieglosen Spiel hintereinander seinen Rücktritt. Noch mit Außenseiter-Chancen auf den vier Punkte entfernten Aufstiegsrang drei verblieben Alemannia Aachen (0:0 bei Rot-Weiß Oberhausen) und Erzgebirge Aue (2:2 bei Wacker Burghausen) im Rennen.

Der Karlsruher SC und LR Ahlen trennten sich mit einem gerechten 0:0-Unentschieden, was keinem im Abstiegskampf so recht weiterhalf. KSC-Flügelläufer Jan Männer hatte in der 19. Minute Pech, als sein Kopfball nur an den Pfosten prallte. Da auch keinem anderen Team aus dem Tabellenkeller ein Sieg gelang, hatte die Punkteteilung kurzfristig keine gravierenden Folgen. Das Aufeinandertreffen Saarbrückens gegen Rot-Weiß Essen - ebenfalls eine Partie zweier gefährdeter Klubs - endete ebenfalls torlos. Da Schlusslicht Rot-Weiß Oberhausen sich dem Nullnummer-Tag der unten platzierten Vereine anschloss, blieb die Rote Laterne im Niederrhein-Stadion.

Die Spiele am 28. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 08.04. 19:00 Dynamo Dresden - TSV 1860 München 0:4 (0:3) Info
Rudolf-Harbig-Stadion (Dresden)
20.000 Zuschauer
Schiri: Christian Scheper
Kukielka (7.) 0:1
0:2
0:3
0:4

Costa (14.)
Gebhardt (29.)
Kolomaznik (74.)
Fr 08.04. 19:00 1. FC Saarbrücken - Rot-Weiss Essen 0:0 (0:0) Info
Ludwigsparkstadion (Saarbrücken)
7.200 Zuschauer
Schiri: Knut Kircher (Rottenburg)
Fr 08.04. 19:00 FC Energie Cottbus - Eintracht Trier 2:1 (1:0) Info
Stadion der Freundschaft (Cottbus)
8.700 Zuschauer
Schiri: Tobias Welz (Wiesbaden)
Iordache (9.) 1:0
Szelesi (53.) 2:0
2:1


Maric (86.)
So 10.04. 15:00 Rot-Weiß Oberhausen - Alemannia Aachen 0:0 (0:0) Info
Niederrheinstadion (Oberhausen)
6.900 Zuschauer
Schiri: Dr. Helmut Fleischer (Ulm)
So 10.04. 15:00 MSV Duisburg - Rot-Weiß Erfurt 4:0 (2:0) Info
MSV-Arena (Duisburg)
15.700 Zuschauer
Schiri: Christian Dingert (Thallichtenberg)
Ahanfouf (8.) 1:0
Anfang (11.) 2:0
3:0
Bugera (61.) 4:0


Bürger (50.)

So 10.04. 15:00 Wacker Burghausen - FC Erzgebirge Aue 2:2 (2:1) Info
Wacker-Arena (Burghausen)
5.800 Zuschauer
Schiri: Marc Seemann (Essen)
0:1
Reisinger (21.) 1:1
Geißler (41.) 2:1
2:2
Juskowiak (12.)


Helbig (62.)
So 10.04. 15:00 Eintracht Frankfurt - SpVgg Unterhaching 3:0 (1:0) Info
Waldstadion (Frankfurt)
21.000 Zuschauer
Schiri: Alvarado Godinez Quetzalli (Mexiko)
Cha (39.) 1:0
Jones (46.) 2:0
Köhler (63.) 3:0



So 10.04. 15:00 Karlsruher SC - LR Ahlen 0:0 (0:0) Info
Wildparkstadion (Karlsruhe)
12.200 Zuschauer
Schiri: Dr. Felix Brych (München)
Mo 11.04. 20:15 1. FC Köln - SpVgg Greuther Fürth 3:2 (2:0) Info
Radrennbahn Müngersdorf (Köln)
40.000 Zuschauer
Schiri: Lutz Wagner (Kriftel)
Podolski (24.) 1:0
Scherz (29.) 2:0
Scherz (51.) 3:0
3:1
3:2



Albertz (70.)
Ruman (79.)

Verlegte Spiele außerhalb des Spieltags

Datum Heim Gast Ergebnis
24. Spieltag Mi 06.04. 18:15 Karlsruher SC - Rot-Weiß Oberhausen 3:0 (2:0) Info
Wildparkstadion (Karlsruhe)
9.900 Zuschauer
Schiri: Peter Sippel (München)
Stoll (10.) 1:0
Masmanidis (19.) 2:0
Saenko (61.) 3:0



24. Spieltag Mi 06.04. 18:15 Rot-Weiß Erfurt - SpVgg Unterhaching 0:2 * Info
Steigerwaldstadion (Erfurt)
8.400 Zuschauer
Schiri: Wolfgang Walz (Öhringen)
Koumantarakis (37.) 1:0
Richter (55.) 2:0


25. Spieltag Mi 06.04. 18:15 SpVgg Greuther Fürth - Wacker Burghausen 1:1 (0:0) Info
Playmobil-Stadion (Fürth)
7.100 Zuschauer
Schiri: Matthias Anklam (Buchholz in der Nordheide)
0:1
Burkhardt (90.) 1:1
Geißler (86.)

*: Das Spiel wurde auf Grund von Doping eines Erfurt-Spielers mit 2:0 für Unterhaching gewertet. Die eigentliche Partie endete 2:0 für Erfurt.

Die Tabelle am 28. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) 1. FC Köln 28 16 7 5 53:29 +24 55
2. (2.) MSV Duisburg 28 17 4 7 44:25 +19 55
3. (4.) TSV 1860 München 28 13 9 6 42:32 +10 48
4. (3.) SpVgg Greuther Fürth 28 14 5 9 42:34 +8 47
5. (7.) Eintracht Frankfurt 28 14 4 10 49:38 +11 46
6. (5.) Alemannia Aachen 28 13 5 10 51:34 +17 44
7. (6.) FC Erzgebirge Aue 28 13 5 10 44:31 +13 44
8. (8.) Wacker Burghausen 28 12 8 8 41:43 -2 44
9. (9.) Eintracht Trier 28 8 11 9 34:41 -7 35
10. (13.) FC Energie Cottbus 28 9 7 12 29:35 -6 34
11. (10.) Dynamo Dresden 28 10 4 14 37:48 -11 34
12. (11.) SpVgg Unterhaching 28 10 3 15 35:40 -5 33
13. (12.) 1. FC Saarbrücken 28 9 5 14 37:42 -5 32
14. (14.) Karlsruher SC 28 7 10 11 35:41 -6 31
15. (15.) Rot-Weiss Essen 28 6 13 9 32:41 -9 31
16. (16.) LR Ahlen 28 7 8 13 30:37 -7 29
17. (18.) Rot-Weiß Oberhausen 28 7 6 15 31:54 -23 27
18. (17.) Rot-Weiß Erfurt 28 6 8 14 28:49 -21 26
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.