2. Liga

Spieltag

Der 29. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Frankfurter Adler verdrängten die Löwen

Setzte seinen ersten Saisontreffer an der Eckfahne an: Christian MikolajczakSetzte seinen ersten Saisontreffer an der Eckfahne an: Christian Mikolajczak

Duisburg löste Köln an der Tabellenspitze ab. Frankfurt reihte sich nach überzeugender Leistung erstmals unter den ersten Dreien ein. Rot-Weiß Essen gab eine 2:0-Führung noch aus der Hand und musste über mit einer Punkteteilung zufrieden sein.

Als "Super-Bonus-Punkte" bezeichnete LR Ahlens Präsident Helmut Spikker die drei Zähler, die sein Klub gegen den 1. FC Köln eingefahren hatten. Ahlens gute Abwehr gewährte den Gäste-Stürmern kaum Torgelegenheiten und mit einem kuriosen Treffer - Christian Mikolajczak zirkelte einen Eckball, den Bade nur noch mit den Fingerspitzen touchierte, zum 1:0-Siegtreffer direkt in die Maschen - platzierte sich Ahlen wieder oberhalb der Abstiegsränge. Auch Unterhaching verließ die unpopuläre Zone, nachdem zwei sehr späte Treffer (86., Copado/90., Vaccaro) den glücklichen Erfolg gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Karlsruher gebracht hatte. Ein weiteres Kellerduell hatte die Rot-Weißen aus Oberhausen zu den gleichfarbigen Kickern aus Essen geführt - über die 2:2-Punkteteilung ärgerten sich beide. Essen, weil eine 2:0-Führung leichtfertig verspielt wurde und Oberhausen, weil in der Schlussphase der mögliche Siegtreffer verpasst wurde. Die Rot-Weißen aus Erfurt erreichten ebenfalls nur ein Remis. Der abwechslungsreiche, aber mit vielen Fehlern behaftete Kick gegen Energie Cottbus endete verdientermaßen 3:3 unentschieden.

Eine Punkteteilung reichte dem MSV Duisburg zur Übernahme der Tabellenführung. Nach dem 0:0 auf dem Aachener Tivoli wahrten die Zebras sieben Punkte Vorsprung vor dem ersten Nichtaufstiegsrang vier, auf den 1860 München nach dem 1:1 gegen Saarbrücken zurückfiel. Eintracht Frankfurt überrannte auswärts Erzgebirge Aue mit 5:0 (zwei Treffer durch Benjamin Köhler) und erhob sich erstmals in die Aufstiegsränge. Begünstigt durch einen frühen Führungstreffer rissen die Hessen die Spielgestaltung an sich und kamen zu einem ungefährdeten Kantersieg. "Das Thema Bundesliga ist durch", äußerte sich Greuther Fürths Trainer Benno Möhlmann in der ersten Enttäuschung nach der 0:1-Heimniederlage gegen Dynamo Dresden. Seine Elf rutschte zwar auf Rang fünf ab, blieb mit zwei Zählern Rückstand auf Frankfurt aber immer noch aussichtsreich im Rennen um die Erstklassigkeit. Aachen verlor durch das Remis gegen den MSV den Kontakt zu Rang drei und Aue fiel als Tabellensiebter fünf Punkte hinter den noch erreichbaren Aufstiegsplatz zurück.

Die Spiele am 29. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 15.04. 19:00 Rot-Weiß Erfurt - FC Energie Cottbus 3:3 (1:1) Info
Steigerwaldstadion (Erfurt)
14.800 Zuschauer
Schiri: Roman Potemkin (München)
0:1
Keller (40.) 1:1
1:2
David (54.) 2:2
Onwuzuruike (78.) 3:2
van Buskirk (80.) 3:3
Gunkel (12.)

Iordache (53.)



Fr 15.04. 19:00 Rot-Weiss Essen - Rot-Weiß Oberhausen 2:2 (2:0) Info
Georg-Melches Stadion (Essen)
19.000 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
Koen (26.) 1:0
Koen (28.) 2:0
2:1
2:2


Keita (84.)
Baciu (90.)
Fr 15.04. 19:00 SpVgg Greuther Fürth - Dynamo Dresden 0:1 (0:1) Info
Playmobil-Stadion (Fürth)
12.900 Zuschauer
Schiri: Lupp (Zossen)
0:1
Brinkmann (37.)
So 17.04. 15:00 Eintracht Trier - Wacker Burghausen 0:2 (0:1) Info
Moselstadion (Trier)
5.500 Zuschauer
Schiri: Guido Winkmann (Kerken)
0:1
0:2
Reisinger (21.)
Geißler (74.)
So 17.04. 15:00 TSV 1860 München - 1. FC Saarbrücken 1:1 (1:0) Info
Stadion an der Grünwalder Straße (München)
19.100 Zuschauer
Schiri: Mike Pickel (Mendig)
Agostino (4.) 1:0
1:1

Örtülü (89.)
So 17.04. 15:00 LR Ahlen - 1. FC Köln 1:0 (0:0) Info
Wersestadion (Ahlen)
10.700 Zuschauer
Schiri: Berthold Schmidt (Hermesdorf)
Mikolajczak (74.) 1:0

So 17.04. 15:00 SpVgg Unterhaching - Karlsruher SC 2:0 (0:0) Info
Generali-Sportpark (Unterhaching)
4.500 Zuschauer
Schiri: Uwe Kemmling (Kleinburgwedel)
Copado (86.) 1:0
Vaccaro (90.) 2:0


So 17.04. 15:00 FC Erzgebirge Aue - Eintracht Frankfurt 0:5 (0:2) Info
Erzgebirgsstadion (Aue)
16.500 Zuschauer
Schiri: Tobias Schultes
0:1
0:2
0:3
0:4
0:5
Köhler (2.)
van Lent (45.)
Ochs (50.)
Köhler (59.)
Cha (74.)
Mo 18.04. 20:15 Alemannia Aachen - MSV Duisburg 0:0 (0:0) Info
Tivoli (Aachen)
20.600 Zuschauer
Schiri: Peter Sippel (München)

Die Tabelle am 29. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (2.) MSV Duisburg 29 17 5 7 44:25 +19 56
2. (1.) 1. FC Köln 29 16 7 6 53:30 +23 55
3. (5.) Eintracht Frankfurt 29 15 4 10 54:38 +16 49
4. (3.) TSV 1860 München 29 13 10 6 43:33 +10 49
5. (4.) SpVgg Greuther Fürth 29 14 5 10 42:35 +7 47
6. (8.) Wacker Burghausen 29 13 8 8 43:43 0 47
7. (6.) Alemannia Aachen 29 13 6 10 51:34 +17 45
8. (7.) FC Erzgebirge Aue 29 13 5 11 44:36 +8 44
9. (11.) Dynamo Dresden 29 11 4 14 38:48 -10 37
10. (12.) SpVgg Unterhaching 29 11 3 15 37:40 -3 36
11. (10.) FC Energie Cottbus 29 9 8 12 32:38 -6 35
12. (9.) Eintracht Trier 29 8 11 10 34:43 -9 35
13. (13.) 1. FC Saarbrücken 29 9 6 14 38:43 -5 33
14. (16.) LR Ahlen 29 8 8 13 31:37 -6 32
15. (15.) Rot-Weiss Essen 29 6 14 9 34:43 -9 32
16. (14.) Karlsruher SC 29 7 10 12 35:43 -8 31
17. (17.) Rot-Weiß Oberhausen 29 7 7 15 33:56 -23 28
18. (18.) Rot-Weiß Erfurt 29 6 9 14 31:52 -21 27
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.