2. Liga

Spieltag

Der 30. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Nicht schön, aber erfolgreich

Erzielte gegen Trier seinen ersten Saison-Doppelpack: Du-Ri ChaErzielte gegen Trier seinen ersten Saison-Doppelpack: Du-Ri Cha

Kölns Wiederaufstieg bekam nach dem dünnen 1:0-Sieg gegen Unterhaching schärfere Konturen, derweil Frankfurt den dritten Platz festigte. Greuther Fürth verlor das dritte Spiel in Folge und den Anschluss an die Aufstiegsränge. Saarbrücken erkämpfte sich nach langer Zeit einen Dreier.

"Heute müssen wir nur gewinnen, nicht schön spielen", hatte Kölns Präsident Wolfgang Overath seiner Mannschaft vor dem Spiel gegen Unterhaching mit auf den Weg gegeben - genauso kam es dann auch. Viel mehr Freude als der 1:0-Siegtreffer von Scherz bereiteten die Domstädter ihrem Publikum während der 90 Minuten nicht. Anschließend konnte jedoch die Rückkehr an die Tabellenspitze gefeiert werden, da der MSV Duisburg bei Energie Cottbus mit 0:1 unterlag. Frankfurt manifestierte seinen dritten Tabellenplatz mit einem verdienten 2:0-Sieg gegen Eintracht Trier. Du-Ri Chas Doppelpack besiegelte den zehnten Heimsieg der Hessen in Folge. 1860 München spielte in Oberhausen mit angezogener Handbremse und fiel nach der enttäuschenden 0:0-Punkteteilung zwei Zähler hinter Frankfurt zurück. Aachen (2:0 in Essen) und Aue (1:0 beim KSC) erhielten durch ihre Auswärtssiege den nötigen Auftrieb zur Stelle zu sein, falls die vor ihnen platzierten Klubs in den letzten vier Partien patzen. Für Greuther Fürth fand der Negativlauf der letzten Wochen beim Gastspiel in Saarbrücken eine Fortsetzung. Die 1:2-Niederlage warf die Franken auf den siebten Platz zurück, fünf Zähler hinter Rang drei.

Der überraschende 2:0-Auswärtssieg von Rot-Weiß Erfurt in Burghausen katapultierte die Thüringer von Platz 17 auf 14 vor. Das Team von Trainer Jan Kocian profitierte von Niederlagen der anderen Kellerkinder, dem 1:3 Ahlens bei Dynamo Dresden sowie den besonders unangenehmen Heimpleiten von Essen und Karlsruhe. Für Schlusslicht Oberhausen blieb der Abstand zu Nichtabstiegsrang 14 unverändert bei vier Zählern. Saarbrücken verschaffte der Erfolg über Fürth ein Vier-Punkte-Polster zu den Abstiegsrängen. Das Team von Horst Ehrmanntraut beendete eine Serie von zehn Spielen ohne Sieg.

Die Spiele am 30. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 22.04. 19:00 Rot-Weiss Essen - Alemannia Aachen 0:2 (0:1) Info
Georg-Melches Stadion (Essen)
16.300 Zuschauer
Schiri: Thomas Frank (Hannover)
0:1
0:2
Gomez (9.)
Noll (60.)
Fr 22.04. 19:00 Eintracht Frankfurt - Eintracht Trier 2:0 (1:0) Info
Waldstadion (Frankfurt)
27.000 Zuschauer
Schiri: Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)
Cha (38.) 1:0
Cha (65.) 2:0


Fr 22.04. 19:00 Karlsruher SC - FC Erzgebirge Aue 0:1 (0:0) Info
Wildparkstadion (Karlsruhe)
12.100 Zuschauer
Schiri: Babak Rafati (Hannover)
0:1
Curri (69.)
So 24.04. 15:00 Rot-Weiß Oberhausen - TSV 1860 München 0:0 (0:0) Info
Niederrheinstadion (Oberhausen)
5.200 Zuschauer
Schiri: Wolfgang Walz (Öhringen)
So 24.04. 15:00 FC Energie Cottbus - MSV Duisburg 1:0 (1:0) Info
Stadion der Freundschaft (Cottbus)
11.900 Zuschauer
Schiri: Henschel (Braunschweig)
Szelesi (44.) 1:0

So 24.04. 15:00 Wacker Burghausen - Rot-Weiß Erfurt 0:2 (0:0) Info
Wacker-Arena (Burghausen)
4.600 Zuschauer
Schiri: Michael Kempter (Sauldorf)
0:1
0:2
David (69.)
Hebestreit (78.)
So 24.04. 15:00 Dynamo Dresden - LR Ahlen 3:1 (0:1) Info
Rudolf-Harbig-Stadion (Dresden)
18.300 Zuschauer
Schiri: Peter Sippel (München)
0:1
Kukielka (58.) 1:1
Kennedy (79.) 2:1
Beuchel (90.) 3:1
Svitlica (25.)



So 24.04. 15:00 1. FC Saarbrücken - SpVgg Greuther Fürth 2:1 (1:1) Info
Ludwigsparkstadion (Saarbrücken)
8.500 Zuschauer
Schiri: Christian Schößling (Leipzig)
Reuter (29.) 1:0
1:1
Bencik (53.) 2:1

Ruman (31.)

Mo 25.04. 20:15 1. FC Köln - SpVgg Unterhaching 1:0 (1:0) Info
RheinEnergieStadion (Köln)
35.700 Zuschauer
Schiri: Fynn Kohn
Scherz (22.) 1:0

Verlegte Spiele außerhalb des Spieltags

Datum Heim Gast Ergebnis
Mi 27.04. 18:15 LR Ahlen - Wacker Burghausen 1:3 (1:0) * Info
Wersestadion (Ahlen)
2.000 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
N´Diaye (43.) 1:0
1:1
1:2
1:3

Reisinger (64.)
Krejci (79.)
Reisinger (88.)
*: Das Spiel wurde auf Grund des Wettskandals wiederholt. Die erste Partie endete 1:0 für LR Ahlen

Die Tabelle am 30. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (2.) 1. FC Köln 30 17 7 6 54:30 +24 58
2. (1.) MSV Duisburg 30 17 5 8 44:26 +18 56
3. (3.) Eintracht Frankfurt 30 16 4 10 56:38 +18 52
4. (4.) TSV 1860 München 30 13 11 6 43:33 +10 50
5. (7.) Alemannia Aachen 30 14 6 10 53:34 +19 48
6. (8.) FC Erzgebirge Aue 30 14 5 11 45:36 +9 47
7. (5.) SpVgg Greuther Fürth 30 14 5 11 43:37 +6 47
8. (6.) Wacker Burghausen 30 13 8 9 43:45 -2 47
9. (9.) Dynamo Dresden 30 12 4 14 41:49 -8 40
10. (11.) FC Energie Cottbus 30 10 8 12 33:38 -5 38
11. (13.) 1. FC Saarbrücken 30 10 6 14 40:44 -4 36
12. (10.) SpVgg Unterhaching 30 11 3 16 37:41 -4 36
13. (12.) Eintracht Trier 30 8 11 11 34:45 -11 35
14. (14.) LR Ahlen 30 8 8 14 32:40 -8 32
15. (15.) Rot-Weiss Essen 30 6 14 10 34:45 -11 32
16. (16.) Karlsruher SC 30 7 10 13 35:44 -9 31
17. (18.) Rot-Weiß Erfurt 30 7 9 14 33:52 -19 30
18. (17.) Rot-Weiß Oberhausen 30 7 8 15 33:56 -23 29
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.