2. Liga

Spieltag

Der 31. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Köln aufgestiegen

Drei Tore in neun Minuten: Saarbrückens Gunter ThiebautDrei Tore in neun Minuten: Saarbrückens Gunter Thiebaut

Der 1. FC Köln sicherte sich vorzeitig die Rückkehr in die Bundesliga und der MSV Duisburg legte zwischen sich und den Tabellenvierten ein Acht-Punkte-Polster. Frankfurt empfahl sich ebenfalls als heißer Aufstiegsaspirant. Der 1. FC Saarbrücken machte seinen Klassenerhalt ein gutes Stück sicherer.

Der Auftakt im Erzgebirgestadion verlief wenig verheißungsvoll für die ersatzgeschwächten Kölner. Bereits in der ersten Minute mussten sie einen Gegentreffer durch Juskowiak hinnehmen, der von der Latte auf die Torlinie prallte, diese aber nicht in vollem Umfang überschritt. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte Springer die Drangphase der Gäste mit dem 1:1-Ausgleichstreffer belohnen. Aue, bis dahin auch noch mit vagen Aufstiegshoffnungen im Hinterkopf, bemühte sich vergebens Druck zu entwickeln. Statt dessen führte eine Einzelaktion von Ebbe zum entscheidenden 2:1 für Köln (66.), das sich den Vorsprung nicht mehr nehmen ließ und den Wiederaufstieg perfekt machte. In einem denkwürdigen Kampfspiel, mit zwischenzeitlichem 1:3-Rückstand (bis zur 70. Minute), wendete der MSV Duisburg das Blatt gegen Wacker Burghausen und gewann nach Doppelpack durch Ahanfouf und Siegtreffer Kurth (86.) noch 4:3. Drei Spieltage vor Schluss bauten die Zebras somit ihren Vorsprung zum Vierten auf acht Zähler aus. Mit feinem Fußball und sehenswerten Treffern unterstrich Eintracht Frankfurt bei Rot-Weiß Erfurt, dass man derzeit der heißeste Anwärter auf Rang drei ist. Van Lent, Cha und Meier trafen zum ungefährdeten 3:0-Erfolg. 1860 München fiel nach der kraftlosen 0:0-Punkteteilung gegen Essen auf vier Punkte hinter die Hessen zurück und musste auch noch Aachen (4:0 gegen Energie Cottbus) vorbeiziehen lassen.

Oberhausen stand im Gastspiel bei Greuther Fürth nach elf Minuten durch zwei Tore von Keita vor einer faustdicken Überraschung, ließ sich aber noch vor der Pause drei Gegentreffer einschenken. Ein echter Hattrick von Thiebaut (62., 65., 71., Strafstoß) verhalf dem 1. FC Saarbrücken zu einem wesentlichen Schritt in Richtung Klassenerhalt. LR Ahlen, über die gesamte Spielzeit betrachtete das bessere Team, ging verschwenderisch mit seinen Tormöglichkeiten um und fiel nach der 2:3-Niederlage gegen die Saarländer auf den vorletzten Platz zurück. Der Karlsruher SC setzte sich in einer umkämpften Partie bei Eintracht Trier mit 2:0 durch und verließ die Abstiegsregion, allerdings nur knapp vor Essen, Erfurt und Ahlen.

Die Spiele am 31. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 29.04. 19:00 SpVgg Greuther Fürth - Rot-Weiß Oberhausen 3:2 (3:2) Info
Playmobil-Stadion (Fürth)
6.500 Zuschauer
Schiri: Mike Pickel (Mendig)
0:1
0:2
Schröck (24.) 1:2
Ruman (26.) 2:2
Reichel (43.) 3:2
Keita (7.)
Keita (11.)



Fr 29.04. 19:00 SpVgg Unterhaching - Dynamo Dresden 1:0 (0:0) Info
Generali-Sportpark (Unterhaching)
7.000 Zuschauer
Schiri: André Stachowiak (Duisburg)
Copado (55.) 1:0

Fr 29.04. 19:00 Rot-Weiß Erfurt - Eintracht Frankfurt 0:3 (0:3) Info
Steigerwaldstadion (Erfurt)
17.500 Zuschauer
Schiri: Knut Kircher (Rottenburg)
0:1
0:2
0:3
van Lent (3.)
Cha (21.)
Meier (36.)
So 01.05. 15:00 MSV Duisburg - Wacker Burghausen 4:3 (1:3) Info
MSV-Arena (Duisburg)
20.100 Zuschauer
Schiri: Thorsten Schriever (Otterndorf)
0:1
Lottner (16.) 1:1
1:2
1:3
Ahanfouf (70.) 2:3
Ahanfouf (74.) 3:3
Kurth (86.) 4:3
Drescher (7.)

Fink (37.)
Reisinger (41.)



So 01.05. 15:00 Alemannia Aachen - FC Energie Cottbus 4:0 (3:0) Info
Tivoli (Aachen)
18.800 Zuschauer
Schiri: Christian Dingert (Thallichtenberg)
Noll (11.) 1:0
Michalke (34.) 2:0
Meijer (44.) 3:0
Gomez (81.) 4:0




So 01.05. 15:00 TSV 1860 München - Rot-Weiss Essen 0:0 (0:0) Info
Stadion an der Grünwalder Straße (München)
18.500 Zuschauer
Schiri: Dr. Markus Merk (Otterbach)
So 01.05. 15:00 LR Ahlen - 1. FC Saarbrücken 2:3 (1:0) Info
Wersestadion (Ahlen)
3.800 Zuschauer
Schiri: Matthias Anklam (Buchholz in der Nordheide)
Svitlica (20.) 1:0
1:1
1:2
1:3
Svitlica (78.) 2:3

Thiebaut (62.)
Thiebaut (65.)
Thiebaut (71.)

So 01.05. 15:00 Eintracht Trier - Karlsruher SC 0:2 (0:1) Info
Moselstadion (Trier)
7.500 Zuschauer
Schiri: Hermann Albrecht (Kaufbeuren)
0:1
0:2
Aduobe (45.)
Schwarz (55.)
Mo 02.05. 20:15 FC Erzgebirge Aue - 1. FC Köln 1:2 (1:1) Info
Erzgebirgsstadion (Aue)
15.000 Zuschauer
Schiri: Hyang-Ok Ri (Nordkorea)
Juskowiak (1.) 1:0
1:1
1:2

Springer (44.)
Ebbers (66.)

Verlegte Spiele außerhalb des Spieltags

Datum Heim Gast Ergebnis
Mi 27.04. 18:15 LR Ahlen - Wacker Burghausen 1:3 (1:0) * Info
Wersestadion (Ahlen)
2.000 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
N´Diaye (43.) 1:0
1:1
1:2
1:3

Reisinger (64.)
Krejci (79.)
Reisinger (88.)
*: Das Spiel wurde auf Grund des Wettskandals wiederholt. Die erste Partie endete 1:0 für LR Ahlen

Die Tabelle am 31. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) 1. FC Köln 31 18 7 6 56:31 +25 61
2. (2.) MSV Duisburg 31 18 5 8 48:29 +19 59
3. (3.) Eintracht Frankfurt 31 17 4 10 59:38 +21 55
4. (5.) Alemannia Aachen 31 15 6 10 57:34 +23 51
5. (4.) TSV 1860 München 31 13 12 6 43:33 +10 51
6. (7.) SpVgg Greuther Fürth 31 15 5 11 46:39 +7 50
7. (6.) FC Erzgebirge Aue 31 14 5 12 46:38 +8 47
8. (8.) Wacker Burghausen 31 13 8 10 46:49 -3 47
9. (9.) Dynamo Dresden 31 12 4 15 41:50 -9 40
10. (11.) 1. FC Saarbrücken 31 11 6 14 43:46 -3 39
11. (12.) SpVgg Unterhaching 31 12 3 16 38:41 -3 39
12. (10.) FC Energie Cottbus 31 10 8 13 33:42 -9 38
13. (13.) Eintracht Trier 31 8 11 12 34:47 -13 35
14. (16.) Karlsruher SC 31 8 10 13 37:44 -7 34
15. (15.) Rot-Weiss Essen 31 6 15 10 34:45 -11 33
16. (14.) LR Ahlen 31 8 8 15 34:43 -9 32
17. (17.) Rot-Weiß Erfurt 31 7 9 15 33:55 -22 30
18. (18.) Rot-Weiß Oberhausen 31 7 8 16 35:59 -24 29
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.