2. Liga

Spieltag

Der 32. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Zebras folgten den Geißböcken

Mit einem Sonntagsschuss in die Erste Liga: "Zebra" Abdelaziz AhanfoufMit einem Sonntagsschuss in die Erste Liga: "Zebra" Abdelaziz Ahanfouf

Zwei "Rot-Weiß"-Klubs ereilte der Abstieg, und für den dritten spitzte sich die Situation zu. Enger wurde es für Eintracht Frankfurt - die Konkurrenz um den Bundesligaaufstieg rückte näher. Duisburgs Erfolg bei den Hessen hievte die "Zebras" wieder in die Erstklassigkeit.

Das torlose Unentschieden in Burghausen brachte Energie Cottbus einen wichtigen Zähler im Kampf um den Kassenerhalt, denn die Lausitzer legten zwischen sich und Abstiegsrang 15 sechs Zähler. Auch Trier und Karlsruhe konnten sich vor den beiden finalen Spieltagen deutlich absetzen. Der KSC behielt im Kellerduell gegen Rot-Weiß Erfurt die Nerven, wozu die beiden jeweils früh in den Halbzeiten erzielten Treffer (6., Stoll/46., Kapllani) wesentlich beitrugen. Für Erfurt bedeutete die Niederlage den Abstieg, ebenso wie für Rot-Weiß Oberhausen das 2:2-Remis auf eigenem Platz gegen LR Ahlen. Zweimal konnten die Kleeblätter eine Führung der Gäste wieder ausgleichen und in der Nachspielzeit hatte Rietpietsch sogar den Siegtreffer auf dem Fuß - es reichte jedoch nicht. Auf der Gegenseite verpasste Ahlen mit einem Lattentreffer durch Felgenhauer ebenfalls einen möglichen Dreier, der für das Team von Frantisek Straka die Chancen auf den Klassenerhalt verbesserte hätte. So musste Ahlen (Rang 15) vier Zähler Rückstand zum rettenden Platz 14 hinnehmen. Punktgleich dahinter fiel Rot-Weiß Essen nach der 0:2-Niederlage gegen Greuther Fürth einen Rang in der Tabelle zurück. "Natürlich war das Fürth-Heimspiel eine große Enttäuschung. Aber es verbietet sich für uns, jetzt schon die sprichwörtliche Flinte ins Korn zu werfen", gab sich Essens Trainer Uwe Neuhaus kämpferisch und stimmte sein Team auf die kommende Auswärtsaufgabe bei LR Ahlen ein, wo für beide Mannschaften nur ein Sieg die Hoffnung auf den Klassenerhalt erhalten kann.

Im Topspiel um den Bundesligaaufstieg setzte sich der MSV Duisburg bei Mitbewerber Eintracht Frankfurt durch. Den frühen Treffer durch Abdelaziz Ahanfouf (8.) konnten die bemühten Hessen nicht mehr kontern, und scheiterten sogar mit einer Strafstoßmöglichkeit (36., Meier) am vorzüglichen MSV-Keeper Georg Koch. Nach Köln sicherten sich damit auch die Duisburger das Erstliga-Ticket. Frankfurt blieb Dritter, wurde aber durch die siegreichen Münchener Löwen (3:0 gegen Aachen) und Fürther hart bedrängt, die sich auf Schlagdistanz heranschoben.

Die Spiele am 32. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 06.05. 19:00 Karlsruher SC - Rot-Weiß Erfurt 2:0 (1:0) Info
Wildparkstadion (Karlsruhe)
17.500 Zuschauer
Schiri: Manuel Gräfe (Berlin)
Stoll (6.) 1:0
Kapllani (46.) 2:0


Fr 06.05. 19:00 1. FC Köln - Eintracht Trier 1:2 (0:1) Info
RheinEnergieStadion (Köln)
49.000 Zuschauer
Schiri: Babak Rafati (Hannover)
0:1
Podolski (68.) 1:1
1:2
Pekovic (41.)

Patschinski (85.)
Fr 06.05. 19:00 Dynamo Dresden - FC Erzgebirge Aue 1:0 (1:0) Info
Rudolf-Harbig-Stadion (Dresden)
23.900 Zuschauer
Schiri: Roman Potemkin (München)
Lavric (21.) 1:0

So 08.05. 15:00 TSV 1860 München - Alemannia Aachen 3:0 (1:0) Info
Stadion an der Grünwalder Straße (München)
19.700 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
Milchraum (24.) 1:0
Vucicevic (60.) 2:0
Kolomaznik (63.) 3:0



So 08.05. 15:00 Wacker Burghausen - FC Energie Cottbus 0:0 (0:0) Info
Wacker-Arena (Burghausen)
3.600 Zuschauer
Schiri: Norbert Grudzinski (Hamburg)
So 08.05. 15:00 1. FC Saarbrücken - SpVgg Unterhaching 0:1 (0:0) Info
Ludwigsparkstadion (Saarbrücken)
8.000 Zuschauer
Schiri: Lupp (Zossen)
0:1
Sträßer (83.)
So 08.05. 15:00 Rot-Weiß Oberhausen - LR Ahlen 2:2 (1:1) Info
Niederrheinstadion (Oberhausen)
2.600 Zuschauer
Schiri: Dr. Franz-Xaver Wack (Biberbach)
0:1
Rietpietsch (4.) 1:1
1:2
Astorga (90.) 2:2
Mikolajczak (3.)

Mikolajczak (68.)

So 08.05. 15:00 Rot-Weiss Essen - SpVgg Greuther Fürth 0:2 (0:0) Info
Georg-Melches Stadion (Essen)
12.000 Zuschauer
Schiri: Berthold Schmidt (Hermesdorf)
0:1
0:2
Timm (85.)
Rösler (86.)
Mo 09.05. 20:15 Eintracht Frankfurt - MSV Duisburg 0:1 (0:1) Info
Waldstadion (Frankfurt)
37.000 Zuschauer
Schiri: Florian Meyer (Burgdorf)
0:1
Ahanfouf (8.)

Die Tabelle am 32. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (2.) MSV Duisburg 32 19 5 8 49:29 +20 62
2. (1.) 1. FC Köln 32 18 7 7 57:33 +24 61
3. (3.) Eintracht Frankfurt 32 17 4 11 59:39 +20 55
4. (5.) TSV 1860 München 32 14 12 6 46:33 +13 54
5. (6.) SpVgg Greuther Fürth 32 16 5 11 48:39 +9 53
6. (4.) Alemannia Aachen 32 15 6 11 57:37 +20 51
7. (8.) Wacker Burghausen 32 13 9 10 46:49 -3 48
8. (7.) FC Erzgebirge Aue 32 14 5 13 46:39 +7 47
9. (9.) Dynamo Dresden 32 13 4 15 42:50 -8 43
10. (11.) SpVgg Unterhaching 32 13 3 16 39:41 -2 42
11. (10.) 1. FC Saarbrücken 32 11 6 15 43:47 -4 39
12. (12.) FC Energie Cottbus 32 10 9 13 33:42 -9 39
13. (13.) Eintracht Trier 32 9 11 12 36:48 -12 38
14. (14.) Karlsruher SC 32 9 10 13 39:44 -5 37
15. (16.) LR Ahlen 32 8 9 15 36:45 -9 33
16. (15.) Rot-Weiss Essen 32 6 15 11 34:47 -13 33
17. (18.) Rot-Weiß Oberhausen 32 7 9 16 37:61 -24 30
18. (17.) Rot-Weiß Erfurt 32 7 9 16 33:57 -24 30
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.