2. Liga

Spieltag

Der 5. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Fürth souveräner Tabellenführer

Stark gespielt und zwei Tore gemacht - aber ein Fehlpass vermieste seine gute Bilanz: Alemannias Kai MichalkeStark gespielt und zwei Tore gemacht - aber ein Fehlpass vermieste seine gute Bilanz: Alemannias Kai Michalke

Der 1. FC Köln sprengte mit seinem Auswärtserfolg die Führungsgruppe und setzte sich vor Duisburg und Alemannia Aachen. Lediglich Fürth, mit einem ungefährdeten Heimerfolg gegen Erfurt, blieb noch außer Reichweite der Stevens-Truppe. Oberhausen rutschte nach der zweiten Heimpleite ans Tabellenende.

Die tragische Figur bei der Aachener 2:3-Heimniederlage gegen den 1. FC Köln war Routinier Kai Michalke, dem in der 83. Minute ein Fehlpass unterlief, der zum dritten Treffer Kölns durch Marius Ebbers führte. Zuvor hatte Michalke viel für das Spiel der Gastgeber getan und die beiden Tore markiert. Das Manko der Unterzahl - Blank sah nach 18 Minuten die Rote Karte - hatte Aachen durch kämpferischen Einsatz ausgeglichen. Ein schmeichelhafter 1:0-Sieg gegen den MSV Duisburg verhalf den Münchner Löwen zum Sprung auf Platz sechs. Krontiris fing einen Fehlpass von El Kasmi ab und brachte Sechzigs zweiten Saisonsieg unter Dach und Fach. "Wir hatten in der ersten Hälfte die richtige Mischung aus aggressiver Defensive und zügigen Offensivaktionen", lobte Fürths Trainer Benno Möhlmann seine Mannschaft, die zu einem verdienten 2:0-Erfolg über Aufsteiger Rot-Weiß Erfurt kam. Damit baute Greuther Fürth seine Tabellenführung auf drei Zähler aus, nun mit dem 1. FC Köln als ärgstem Verfolger.

Fehlstart perfekt: Rot-Weiß Oberhausen konnte auch am fünften Spieltag kein Erfolgserlebnis feiern und landete nach der 1:2-Heimniederlage gegen Burghausen am Tabellenende. Ein Eigentor von Herzig hatte das Unheil eingeleitet. Die Frankfurter Eintracht wurde auf ihrem Weg nach oben jäh gestoppt. Sicherlich war der Platzverweis von Schur (23., Gelb-Rot) Schuld daran, dass die Hessen beim 1. FC Saarbrücken nicht wie geplant auftreten konnten. Saarbrücken nutzte die Gunst der Stunde, gewann mit 3:0 (Doppelpack von Taifour Diane) und überholte die Gäste in der Tabelle. Beim Aufsteiger Dynamo Dresden sicherte sich der Karlsruher SC den ersten Dreier der Saison, obwohl die Badener mehr als eine Halbzeit lang nur zu zehnt spielten (39., Rot für Saenko). Rückkehrer Sean Dundee traf beim 2:1-Erfolg zum ersten Mal wieder für den Klub, bei dem sein Stern einst aufging.

Die Spiele am 5. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 17.09. 19:00 TSV 1860 München - MSV Duisburg 1:0 (0:0) Info
Stadion an der Grünwalder Straße (München)
17.100 Zuschauer
Schiri: Stefan Trautmann (Bodenwerder)
Krontiris (72.) 1:0

Fr 17.09. 19:00 Dynamo Dresden - Karlsruher SC 1:2 (0:1) Info
Rudolf-Harbig-Stadion (Dresden)
14.900 Zuschauer
Schiri: Dr. Franz-Xaver Wack (Biberbach)
0:1
0:2
Oswald (77.) 1:2
Kritzer (27.)
Dundee (50.)

Fr 17.09. 19:00 LR Ahlen - Eintracht Trier 2:2 (1:0) Info
Wersestadion (Ahlen)
4.100 Zuschauer
Schiri: Tobias Schultes
Svitlica (2.) 1:0
1:1
1:2
Jugovic (89.) 2:2

Patschinski (54.)
Patschinski (78.)

So 19.09. 15:00 Rot-Weiss Essen - FC Energie Cottbus 4:2 (1:0) Info
Georg-Melches Stadion (Essen)
11.900 Zuschauer
Schiri: Thomas Frank (Hannover)
Foldgast (12.) 1:0
1:1
Foldgast (53.) 2:1
2:2
Kück (80.) 3:2
Yildirim (90.) 4:2

Mokhtari (47.)

Thurk (62.)


So 19.09. 15:00 Rot-Weiß Oberhausen - Wacker Burghausen 1:2 (1:0) Info
3.700 Zuschauer
Schiri: Henschel (Braunschweig)
1:0
1:1
1:2
Herzig (38.)
Schmidt (76.)
Younga-Mouhani (81.)
So 19.09. 15:00 1. FC Saarbrücken - Eintracht Frankfurt 3:0 (1:0) Info
Ludwigsparkstadion (Saarbrücken)
12.000 Zuschauer
Schiri: André Stachowiak (Duisburg)
Bencik (35.) 1:0
Diane (73.) 2:0
Diane (84.) 3:0



So 19.09. 15:00 SpVgg Unterhaching - FC Erzgebirge Aue 4:1 (2:0) Info
Stadion am Sportpark (Unterhaching)
4.500 Zuschauer
Schiri: Lutz Wagner (Kriftel)
Copado (20.) 1:0
Akonnor (29.) 2:0
von Walsleben-Schied (50.) 3:0
Barut (62.) 4:0
4:1




Kunze (72.)
So 19.09. 15:00 SpVgg Greuther Fürth - Rot-Weiß Erfurt 2:0 (2:0) Info
Playmobil-Stadion (Fürth)
7.600 Zuschauer
Schiri: Thorsten Schriever (Otterndorf)
Rösler (21.) 1:0
Feinbier (36.) 2:0


So 19.09. 20:30 Alemannia Aachen - 1. FC Köln 2:3 (1:0) Info
Tivoli (Aachen)
21.200 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
Michalke (25.) 1:0
1:1
1:2
Michalke (78.) 2:2
2:3

Cullmann (61.)
Podolski (65.)

Ebbers (83.)

Die Tabelle am 5. Spieltag der 2. Bundesliga 2004/2005

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) SpVgg Greuther Fürth 5 4 1 0 6:1 +5 13
2. (6.) 1. FC Köln 5 3 1 1 8:6 +2 10
3. (2.) MSV Duisburg 5 3 0 2 6:5 +1 9
4. (3.) Alemannia Aachen 5 2 2 1 10:5 +5 8
5. (9.) Wacker Burghausen 5 2 2 1 9:7 +2 8
6. (10.) TSV 1860 München 5 2 2 1 6:5 +1 8
7. (4.) FC Energie Cottbus 5 2 2 1 5:5 0 8
8. (5.) FC Erzgebirge Aue 5 2 1 2 9:7 +2 7
9. (12.) SpVgg Unterhaching 5 2 1 2 9:8 +1 7
10. (13.) 1. FC Saarbrücken 5 2 1 2 6:5 +1 7
11. (7.) Eintracht Frankfurt 5 2 1 2 5:8 -3 7
12. (8.) Rot-Weiß Erfurt 5 1 3 1 3:3 0 6
13. (17.) Rot-Weiss Essen 5 1 2 2 6:9 -3 5
14. (11.) Dynamo Dresden 5 1 1 3 7:8 -1 4
15. (14.) Eintracht Trier 5 0 4 1 4:6 -2 4
16. (18.) Karlsruher SC 5 1 1 3 4:9 -5 4
17. (15.) LR Ahlen 5 0 3 2 4:6 -2 3
18. (16.) Rot-Weiß Oberhausen 5 0 2 3 3:7 -4 2
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.