2. Liga

Spieltag

Der 34. Spieltag der 2. Bundesliga 2007/2008

Dorfverein statt Karnevalsklub

Zurück in der Bundesliga: Ralf Rangnick mit "Dorfverein" HoffenheimZurück in der Bundesliga: Ralf Rangnick mit "Dorfverein" Hoffenheim

Nur ein einziges Mal belegte Offenbach einen Abstiegsplatz - fatalerweise war dies jedoch am letzten Spieltag. Drei der vier Neulinge etablierten sich in der 2. Liga - einer entwuchs der Spielklasse: Mit dem zweiten Aufstieg in Folge qualifizierte sich 1899 Hoffenheim für die Bundesliga.

Bittere Worte von Präsident Dieter Müller nach der 0:3-Niederlage der Offenbacher Kickers beim VfL Osnabrück: "Wir haben es nicht verdient, die Klasse zu halten." Ein Punkt hätte bei den ebenfalls noch bedrohten Norddeutschen gereicht, den Abstieg zu vermeiden. So jedoch gab die schlechtere Torbilanz gegenüber dem FC Augsburg den Ausschlag, dass die am letzten Spieltag erstmals auf einen Abstiegsrang zurück gefallenen Kickers in die Drittklassigkeit abrutschten. Kaiserslautern brauchte einen langen Anlauf, um im Heimspiel gegen Köln die Chance auf den Klassenerhalt beim Schopf zu packen. Als Simpson in der 70. Minute der befreiende Treffer gelang, legte Ziemer sicherheitshalber noch zwei Tore obendrauf (75. und 81.), damit nichts mehr anbrennen konnte. Drei der vier Neulinge hielten die Klasse: Osnabrück musste dazu bis zum letzten Spieltag warten, derweil St. Pauli und Wehen Wiesbaden bereits zuvor gesichert waren. 1899 Hoffenheim indes blieb nur ein Jahr zweitklassig - um ungebremst in die oberste Ebene des deutschen Profifußballs vorzustoßen.

Knapp 3.300 Einwohner stellt Hoffenheim, ein Ortsteil der baden-württembergischen Kleinstadt Sinsheim, als namensgebende Basis des kleinsten Bundesligavereins der Geschichte. Das Team ­ von SAP-Gründer Dietmar Hopp, einem einstigen Spieler Hoffenheims, gesponsert und dem bundesligaerfahrenen Trainer Ralf Rangnick trainiert - hatte als Tabellendritter mit dem Heimspiel gegen Greuther Fürth die besten Karten, Gladbach und Köln in die erste Liga zu folgen. Der glatte 5:0-Sieg belegte, wie nervenstark der Hoffenheimer „Dorfverein“ seine Chance wahrnahm. Mainz’ 5:1-Sieg gegen St. Pauli blieb damit nur ein statistischer Erfolg - und der FSV als Vierter in der 2. Liga stecken. Freiburgs theoretische Chancen erledigten sich ohnehin durch die 0:2-Pleite gegen Wehen Wiesbaden. Während Mainz noch bis zum letzten Spieltag Hoffnungen auf den sofortigen Bundesliga-Wiederaufstieg hegen konnte, war Alemannia Aachen diesem Ziel schon lange entrückt. Die schwache Hinrunde war nicht mehr zu kompensieren und auch am Ende der akzeptablen Rückserie stand eine Niederlage (1:3 gegen TuS Koblenz).

André Schulin

Die Spiele am 34. Spieltag der 2. Bundesliga 2007/2008

Datum Heim Gast Ergebnis
So 18.05. 14:00 SC Paderborn 07 - Borussia Mönchengladbach 2:3 (2:1) Info
Hermann-Löns-Stadion (Paderborn)
12.000 Zuschauer
Schiri: Tobias Schultes
0:1
Hoilett (34.) 1:1
Schüßler (45.) 2:1
2:2
2:3
Friend (28.)


Coulibaly (53.)
Marin (58.)
So 18.05. 14:00 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0 (1:0) Info
Dietmar-Hopp-Stadion (Hoffenheim)
6.400 Zuschauer
Schiri: Michael Weiner (Giesen)
Ba (39.) 1:0
Salihovic (69.) 2:0
Obasi (77.) 3:0
Salihovic (82.) 4:0
Obasi (85.) 5:0





So 18.05. 14:00 FC Erzgebirge Aue - TSV 1860 München 1:1 (0:0) Info
Erzgebirgsstadion (Aue)
12.100 Zuschauer
Schiri: Frank Willenborg (Osnabrück)
Nemec (71.) 1:0
1:1

Johnson (90.)
So 18.05. 14:00 1. FC Kaiserslautern - 1. FC Köln 3:0 (0:0) Info
Betzenberg (Kaiserslautern)
48.500 Zuschauer
Schiri: Wolfgang Stark (Ergolding)
Simpson (70.) 1:0
Ziemer (75.) 2:0
Ziemer (81.) 3:0



So 18.05. 14:00 Alemannia Aachen - TuS Koblenz 1:3 (0:0) Info
Tivoli (Aachen)
21.000 Zuschauer
Schiri: Knut Kircher (Rottenburg)
1:0
1:1
1:2
1:3
Sukalo (48.)
Djokaj (56.)
Bajic (58.)
Djokaj (84.)
So 18.05. 14:00 FC Augsburg - FC Carl Zeiss Jena 1:1 (0:0) Info
Rosenaustadion (Augsburg)
23.500 Zuschauer
Schiri: Christian Fischer (Hemer)
Dressler (58.) 1:0
1:1

Torghelle (61.)
So 18.05. 14:00 VfL Osnabrück - Kickers Offenbach 3:0 (1:0) Info
Osnatel Arena (Osnabrück)
12.300 Zuschauer
Schiri: Dr. Helmut Fleischer (Ulm)
Schanda (36.) 1:0
Surmann (57.) 2:0
Reichenberger (70.) 3:0



So 18.05. 14:00 SC Freiburg - SV Wehen Wiesbaden 0:2 (0:2) Info
Mage Solar Stadion (Freiburg)
20.400 Zuschauer
Schiri: Thorsten Kinhöfer (Herne)
0:1
0:2
Nakas (16.)
Glibo (40.)
So 18.05. 14:00 1. FSV Mainz 05 - FC St. Pauli 5:1 (3:0) Info
Stadion am Bruchweg (Mainz)
20.300 Zuschauer
Schiri: Peter Sippel (München)
Borja (10.) 1:0
Baljak (14.) 2:0
Baljak (28.) 3:0
Gunkel (60.) 4:0
4:1
Baljak (87.) 5:1




Bruns (86.)

Die Abschlusstabelle der 2. Bundesliga 2007/2008

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Hinrunde
  • Rückrunde
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (1.) Borussia Mönchengladbach 34 18 12 4 71:38 +33 66
2. (3.) 1899 Hoffenheim 34 17 9 8 60:40 +20 60
3. (2.) 1. FC Köln 34 17 9 8 62:44 +18 60
4. (4.) 1. FSV Mainz 05 34 16 10 8 62:36 +26 58
5. (5.) SC Freiburg 34 15 10 9 49:44 +5 55
6. (6.) SpVgg Greuther Fürth 34 14 10 10 53:47 +6 52
7. (7.) Alemannia Aachen 34 14 9 11 49:44 +5 51
8. (9.) SV Wehen Wiesbaden 34 11 11 12 47:53 -6 44
9. (8.) FC St. Pauli 34 11 9 14 47:53 -6 42
10. (11.) TuS Koblenz 34 12 11 11 46:47 -1 41
11. (10.) TSV 1860 München 34 9 14 11 42:45 -3 41
12. (14.) VfL Osnabrück 34 10 10 14 43:54 -11 40
13. (15.) 1. FC Kaiserslautern 34 9 12 13 37:37 0 39
14. (13.) FC Augsburg 34 10 8 16 39:51 -12 38
15. (12.) Kickers Offenbach 34 9 11 14 38:60 -22 38
16. (16.) FC Erzgebirge Aue 34 7 11 16 49:57 -8 32
17. (17.) SC Paderborn 07 34 6 13 15 33:54 -21 31
18. (18.) FC Carl Zeiss Jena 34 6 11 17 45:68 -23 29
Die ersten 3 Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die letzten 4 Mannschaften steigen in die neue 3. Bundesliga ab.
6 Punkte Abzug für TuS Koblenz wegen Täuschung im Lizenzierungsverfahren