2. Liga

Spieltag

Der 7. Spieltag der 2. Bundesliga 2008/2009

Ungeschlagen gegen sieglos

Der Pauli-Stürmer traf kurz vor (45.) und gleich nach (46.) der Pause: Marius EbbersDer Pauli-Stürmer traf kurz vor (45.) und gleich nach (46.) der Pause: Marius Ebbers

Erdbeben in der Pfalz: Koblenz schubste Kaiserslautern per 5:0-Kantersieg von der Tabellenspitze. Mainz übernahm die Thronfolge und schlug als einzige noch ungeschlagene Mannschaft das einzig noch sieglose Team der Liga.

Ausgerechnet die fehlgestarteten Münchner Löwen fuhren den einsam dastehenden Auswärtserfolg des Spieltages ein. Der 3:0-Sieg beim FSV Frankfurt entspannte die Lage beim bayerischen Traditionsklub ein wenig; Trainer Marco Kurz forderte jedoch ein konsequentes Nachsetzen: „Es ist aber auch klar, dass wir in den nächsten Spielen weiter auf dem Prüfstand stehen werden.“ Mit Müh und Not kam Rot-Weiß Oberhausen zu einem 2:1-Erfolg über den FC Augsburg und beendete damit eine Serie von zuvor vier Niederlagen. Die Misserfolgskette der Gäste wuchs indessen auf fünf Pleiten am Stück an - eine Garantie für einen Platz im Roten Bereich der Liga (Rang 17). Nur die nach wie vor sieglosen Kicker des SV Wehen Wiesbaden unterboten aufgrund ihrer schlechteren Tordifferenz die Saisonbilanz des FCA. In Mainz kam das Team von Coach Christian Hock, genauso deutlich wie vor 14 Tagen beim SC Freiburg, mit 0:5 unter die Räder.

Diese beiden Mannschaften setzten sich dann auch an die Spitze der Tabelle. Mainz - als einziges Zweitligateam noch ohne Niederlage – verschaffte sich einen knappen Ein-Punkt-Vorsprung vor den punktgleichen Verfolgern Freiburg (2:0 gegen Duisburg) und Kaiserslautern. Die Pfälzer bezogen eine unerwartet hohe 0:5-Klatsche im Derby bei der TuS Koblenz, die sie die Tabellenführung kostete. „Das war ein Tag, an dem nichts ging …“, erklärte Lautern-Trainer Milan Sasic. Nichts ging auch für den VfL Osnabrück, der die erste Hälfte des Gastspiels bei der SpVgg Greuther Fürth verschlief. Nach dem 0:3 zur Pause arbeiteten sich die Niedersachsen zwar noch auf 2:3 heran, doch Burkhardts Treffer zum 4:2-Endstand setzte der Aufholjagd in der 84. Minute ein Ende. Die torhungrige SpVgg (wie Mainz mit 20 Saisontreffern) hielt sich mit drei Zählern Rückstand auf Rang 3 neben Ahlen (1:1 gegen Nürnberg) noch in Schlagdistanz der Aufstiegsplätze. Aachen büßte die direkte Anschlussmöglichkeit nach der 2:3-Niederlage beim FC St. Pauli ein. Die Hamburger schlossen punktmäßig zur Alemannia (10 Zähler) auf, die hinter Aufsteiger Ingolstadt (ebenfalls mit zehn Punkten nach dem 4:2 gegen Rostock) auf Rang 8 zurückfiel.

André Schulin

Die Spiele am 7. Spieltag der 2. Bundesliga 2008/2009

Datum Heim Gast Ergebnis
Fr 03.10. 18:00 SC Freiburg - MSV Duisburg 2:0 (1:0) Info
Mage Solar Stadion (Freiburg)
18.000 Zuschauer
Schiri: Bibiana Steinhaus (Hannover)
Abdessadki (35.) 1:0
Schuster (87.) 2:0


Fr 03.10. 18:00 FSV Frankfurt - TSV 1860 München 0:3 (0:0) Info
Commerzbank-Arena (Frankfurt)
8.900 Zuschauer
Schiri: Florian Steuer (Menden)
0:1
0:2
0:3
Johnson (52.)
Gebhart (65.)
Bender (75.)
Fr 03.10. 18:00 Rot-Weiß Oberhausen - FC Augsburg 2:1 (2:1) Info
Niederrheinstadion (Oberhausen)
4.400 Zuschauer
Schiri: Thomas Frank (Hannover)
Kiskanc (14.) 1:0
2:0
2:1

Sinkala (25.)
Szabics (27.)
So 05.10. 14:00 SpVgg Greuther Fürth - VfL Osnabrück 4:2 (3:0) Info
Playmobil-Stadion (Fürth)
7.200 Zuschauer
Schiri: Tobias Welz (Wiesbaden)
Allagui (26.) 1:0
Allagui (28.) 2:0
Ilicevic (37.) 3:0
3:1
3:2
Burkhardt (84.) 4:2



Heidrich (50.)
Reichenberger (58.)

So 05.10. 14:00 FC St. Pauli - Alemannia Aachen 3:2 (2:1) Info
Millerntorstadion (Hamburg)
22.300 Zuschauer
Schiri: Dr. Felix Brych (München)
Ludwig (2.) 1:0
1:1
Ebbers (45.) 2:1
Ebbers (46.) 3:1
3:2

Auer (33.)


Daun (60.)
So 05.10. 14:00 TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern 5:0 (2:0) Info
Stadion Oberwerth (Koblenz)
15.000 Zuschauer
Schiri: Thorsten Kinhöfer (Herne)
Taylor (11.) 1:0
Taylor (19.) 2:0
Mavric (51.) 3:0
Krontiris (59.) 4:0
Taylor (86.) 5:0





So 05.10. 14:00 Rot Weiss Ahlen - 1. FC Nürnberg 1:1 (1:1) Info
Wersestadion (Ahlen)
4.400 Zuschauer
Schiri: Alvarado Godinez Quetzalli (Mexiko)
0:1
Reus (34.) 1:1
Perchtold (26.)

So 05.10. 14:00 FC Ingolstadt 04 - Hansa Rostock 4:2 (1:1) Info
Tuja-Stadion (Ingolstadt)
5.200 Zuschauer
Schiri: Henschel (Braunschweig)
0:1
Neunaber (26.) 1:1
Leitl (48.) 2:1
Lokvenc (58.) 3:1
3:2
Lokvenc (86.) 4:2
Cetkovic (9.)



Lense (85.)

Mo 06.10. 20:15 1. FSV Mainz 05 - SV Wehen Wiesbaden 5:0 (2:0) Info
Stadion am Bruchweg (Mainz)
20.300 Zuschauer
Schiri: Florian Meyer (Burgdorf)
Amri (20.) 1:0
Noveski (26.) 2:0
Borja (58.) 3:0
van der Heyden (73.) 4:0
Baljak (78.) 5:0





Die Tabelle am 7. Spieltag der 2. Bundesliga 2008/2009

  • Tabelle
  • zu Hause
  • Auswärts
  • Formtabelle
  • Kreuztabelle
Platz Verein Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. (2.) 1. FSV Mainz 05 7 5 2 0 20:8 +12 17
2. (3.) SC Freiburg 7 5 1 1 15:5 +10 16
3. (1.) 1. FC Kaiserslautern 7 5 1 1 15:12 +3 16
4. (4.) Rot Weiss Ahlen 7 4 2 1 13:10 +3 14
5. (6.) SpVgg Greuther Fürth 7 4 1 2 20:12 +8 13
6. (5.) MSV Duisburg 7 3 2 2 9:9 0 11
7. (10.) FC Ingolstadt 04 7 3 1 3 12:12 0 10
8. (7.) Alemannia Aachen 7 3 1 3 10:10 0 10
9. (11.) FC St. Pauli 7 3 1 3 13:17 -4 10
10. (8.) Hansa Rostock 7 2 3 2 12:11 +1 9
11. (12.) TuS Koblenz 7 3 2 2 13:6 +7 8
12. (9.) VfL Osnabrück 7 2 2 3 13:16 -3 8
13. (15.) TSV 1860 München 7 2 1 4 9:8 +1 7
14. (14.) 1. FC Nürnberg 7 1 3 3 8:11 -3 6
15. (18.) Rot-Weiß Oberhausen 7 2 0 5 7:19 -12 6
16. (13.) FSV Frankfurt 7 1 2 4 8:12 -4 5
17. (16.) FC Augsburg 7 1 0 6 7:13 -6 3
18. (17.) SV Wehen Wiesbaden 7 0 3 4 5:18 -13 3
Die beiden ersten Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die Mannschaft auf Platz 3 kommt in die Relegation zur Bundesliga.
Die Mannschaft auf Platz 16 kommt in die Relegation zur 3. Liga.
Die beiden letzten Mannschaften steigen in die 3. Liga ab.
3 Punkte Abzug für TuS Koblenz wegen Täuschung im Lizenzierungsverfahren