2. Bundesliga

Verfolger rückten näher

Zwei Treffer für die Kölner: Anthony Ujah
Mit einem Sieg über Braunschweig ließ Cottbus die Spitze der 2. Bundesliga noch enger zusammenrücken, Lautern und Hertha waren ebenfalls erfolgreich. Auch im unteren Teil der Tabelle blieb es spannend, hier allerdings vor allem, weil kein Team drei Punkte einfahren konnte.

Mit einem 4:0 über den FC Erzgebirge Aue unterstrich Hertha BSC erneut seine Aufstiegsambitionen. Die Hauptstädter führten nach nur acht Minuten bereits mit 2:0 (Ramos, 1., Niemeyer, 8.), Ronny (Elfmeter, 56.) und Allagui (74.) legten in der zweiten Halbzeit nach. Damit verringerte die Hertha den Abstand zu Tabellenführer Eintracht Braunschweig auf zwei Punkte. Denn die „Löwen“ waren im Spitzenspiel Energie Cottbus mit 1:3 unterlegen, was die erste Saisonniederlage des BTSV bedeutete. Sanogos frühe Führung (5.) glich Kumbela noch aus (13.), doch auf die Treffer von Börner (44.) und Brinkmann (81.) hatte die Eintracht, die zudem Theuerkauf durch Gelb-Rot verlor (82.) keine Antwort parat. So war nun der 1. FC Kaiserslautern das einzige Team im deutschen Profifußball, das noch ungeschlagen war. Die „Roten Teufel“ setzten sich dank eines von Bunjaku verwandelten Foulelfmeters (18.) beim FSV Frankfurt durch und hielten ihren Ein-Punkt-Rückstand auf Hertha BSC. Das Aufstiegsrennen entwickelte sich mehr und mehr zum Vierkampf, da die Verfolgerteams patzten. So konnte der FC Ingolstadt trotz Führung (Eigler, 19.) und bester Chancen nicht gegen den SV Sandhausen gewinnen. Das Schlusslicht fuhr in der zweiten Halbzeit nur einen Angriff, den Klotz erfolgreich zum 1:1 abschloss (82.). Der SC Paderborn konnte beim 2:2 gegen Dynamo Dresden gleich zwei Führungen nicht halten: Das 1:0 durch Yilmaz (11.) glich Ouali schnell aus (14.), dann traf der Dresdner Schuppan ins eigene Netz (21:), was Kitambala mit einem Freistoß wieder wett machte (38.).

Im Tabellenkeller hatte Sandhausen weiter Gesellschaft von Mitaufsteiger Jahn Regensburg. Beim Debüt von Trainer Gerber unterlag der Jahn dem dritten Aufsteiger VfR Aalen mit 1:3. Regensburg lag zwar lange vorn (Haag, 44.), doch die Hasenhüttl-Elf erzielte in einer starken Schlussphase gleich drei Treffer (Valentini, 76., Lechleiter, 84., Reichwein, 88.) und sicherte sich drei Zähler. Der MSV Duisburg musste nach zuletzt recht guten Leistungen beim FC St. Pauli einen Rückschlag hinnehmen und ging mit 1:4 unter. Ginczek machte nach 18 Minuten den Anfang, die „Zebras“ glichen kurz vor der Halbzeit durch Kern aus. Nach dem Seitenwechsel drehte Bartels auf und erzielte gleich zwei Tore (65., 74.), bevor Saglik die Partie endgültig entschied (89.). Nur zwei Punkte vor Duisburg, das damit auf dem Relegationsplatz blieb, lag weiter der VfL Bochum, der mit 1:3 beim 1. FC Köln verlor. Ujah (11.) und McKenna (35.) brachten die „Geißböcke“ auf die Siegerstraße, nach dem Pausentee machte Ujah mit seinem zweiten Tor alles klar (84.). Der Anschlusstreffer durch Gelashvili (90.) war der einzige Makel auf einem überzeugenden Auftritt. Köln schob sich mit dem Sieg vor Union Berlin, das sich 2:2 vom TSV 1860 München trennte. Bei den „Löwen“ saß erstmals Interimstrainer Schmidt auf der Bank und der potentielle Nachfolger Sven-Göran Eriksson erneut auf der Tribüne, für Gesprächsstoff war also auch ohne sportlichen Einsatz gesorgt. Auf dem Platz sah es zunächst für Union gut aus, Stuff traf in der 22. Minute zum 2:2. 1860-Kapitän Lauth drehte in Hälfte zwei mit einem Doppelpack die Partie (53., 77.), doch Nemec sorgte acht Minuten vor dem Ende für das Remis.
Begegnungen
  3:1(2:0)  
  2:2(2:2)  
  1:3(1:0)  
  2:2(1:0)  
  0:1(0:1)  
  3:1(2:1)  
  4:1(1:1)  
  1:1(1:0)  
  0:4(0:2)  

Saisonstatistik

Beide Teams trafen
164
Tore gesamt
790
Tore pro Spiel
2,58
  •  1,47 Heim
  •  1,11 Gast

Anzahl Tore pro Spiel

Über 1,5

75 %
Über 2,5

50 %
Über 3,5

25 %

Spieltagsstatistiken

Bilanz

Tore

32
gesamt

Torverteilung

Zuschauer
Gesamt
131.600

Durchschnitt
14.622
Tore pro Spieltag in der Saison 2012/2013

News zum Spieltag

Magdeburg weiter sieglos mit Oenning

02.12.2018 16:28 | 2. Bundesliga

Sieg in Duisburg: Kiel weiter auf dem Vormarsch

02.12.2018 15:50 | 2. Bundesliga

HSV behauptet Tabellenführung

01.12.2018 15:12 | 2. Bundesliga

Ich suche regelmäßig neue Spieler, nur rede ich nie darüber. Zur Zeit suche ich einen Stürmer und einen Mittelfeldspieler.

— Colin Todd