3. Liga

Osnabrück doch noch vor Aue

Traf am letzten Spieltag drei Mal: Thomas Rathgeber
Am letzten Spieltag fing der VfL Osnabrück Erzgebirge Aue noch ab und wurde Meister der 3. Liga, während sich die Ostdeutschen - allerdings ebenfalls als direkter Aufsteiger - mit Platz zwei begnügen mussten. Ingolstadt erreichte den Relegationsrang.

Ein Treffer von Stürmer Kotuljac in der 17. Minute genügte dem VfL Osnabrück, um bei Wacker Burghausen die Punkte einzusammeln und Erzgebirge Aue von Platz eins zu verdrängen. Aue hatte den Aufstieg bereits am 37. Spieltag sichergestellt und konnte sich vielleicht deshalb bei Werder Bremen II nicht mehr zu einer Großtat aufraffen, unterlag mit 1:2 und errang „nur“ die Vize-Meisterschaft. Dem FC Ingolstadt 04 reichte für den Relegationsplatz zur 2. Liga ein 1:1 gegen den SV 1916 Sandhausen, um Eintracht Braunschweig auf Distanz zu halten. Die Norddeutschen verspielten allerdings ihre letzte theoretische Chance sowieso daheim gegen Rot-Weiß Erfurt (1:1), hätten aber auch bei einem eigenen Sieg aufgrund des Ingolstädter Remis nur den undankbaren vierten Platz belegt. Auch beim Fünften Carl Zeiss Jena war am Schlusstag die Luft raus. Gegen den VfB Stuttgart II (am Ende 10ter) verlor der Ex-Zweitligist 1:2.

Die Abstiegsfrage war vor dem letzten Spieltag bereits geklärt. Borussia Dortmund II sowie die beiden Traditionsvereine Holstein Kiel und Wuppertaler SV Borussia mussten den Gang in die Regionalligen antreten. Den größten Sprung machten zuletzt die Bremer, die sich durch den Erfolg über Aue am Ende noch vom 17. auf den 13. Rang verbesserten. Torschütze des Tages wurde Unterhachings Thomas Rathgeber, der beim 4:3 gegen Wehen dreimal ins Schwarze traf und sein Torkonto auf zehn Treffer erhöhte. Als Torschützenkönig durfte sich Regis Dorn aus Sandhausen feiern lassen, der auf insgesamt 22 Tore in dieser Spielzeit kam.
Begegnungen
  4:3(3:0)  
  0:1(0:1)  
  1:1(1:1)  
  2:1(1:0)  
  4:1(1:1)  
  1:1(0:0)  
  1:2(1:0)  
  4:3(1:1)  
  3:2(3:0)  
  2:2(0:0)  
Die Spiele der Relegation zur 2. Bundesliga 2009/2010
  1:0(0:0)  
  0:2(0:1)  

Saisonstatistik

Beide Teams trafen
186
Tore gesamt
1022
Tore pro Spiel
2,69
  •  1,58 Heim
  •  1,11 Gast

Anzahl Tore pro Spiel

Über 1,5

73 %
Über 2,5

50 %
Über 3,5

28 %

Spieltagsstatistiken

Bilanz

Tore

39
gesamt

Torverteilung

Aktuelle News

Stimoniaris neuer Aufsichtsratsvorsitzender bei 1860
16.04.2019 22:08 | 3. Liga & Regionalligen
3. Liga: FCK erhält Lizenz nur unter Auflagen und Bedingungen
16.04.2019 15:01 | 3. Liga & Regionalligen
KSC verpasst Dreier im Aufstiegsrennen
15.04.2019 21:25 | 3. Liga & Regionalligen
3. Liga: Saison-Aus für Braunschweigs Nehrig
14.04.2019 19:16 | 3. Liga & Regionalligen
3. Liga: 792 Minuten - Haching stellt Torlos-Rekord auf
14.04.2019 15:37 | 3. Liga & Regionalligen
Zuschauer
Gesamt
65.199

Durchschnitt
6.520
Tore pro Spieltag in der Saison 2009/2010

News zum Spieltag

5000 Euro Strafe für den SC Paderborn

28.05.2018 16:22 | 3. Liga & Regionalligen

Energie Cottbus gelingt Aufstieg in die 3. Liga

27.05.2018 18:35 | 3. Liga & Regionalligen

2500 Euro Geldstrafe für Würzburg

25.05.2018 17:26 | 3. Liga & Regionalligen

Geheimtraining vor Relegation: KSC schottet sich ab

14.05.2018 12:29 | 3. Liga & Regionalligen

Hainault verlässt Magdeburg trotz Aufstieg

10.05.2018 10:34 | 3. Liga & Regionalligen

Osnabrück: Renneke bleibt - Profivertrag für Agu

09.05.2018 13:50 | 3. Liga & Regionalligen

Heil erhält Profivertrag in Paderborn

09.05.2018 10:44 | 3. Liga & Regionalligen

3. Liga: Geldstrafen für Halle und Jena

08.05.2018 17:15 | 3. Liga & Regionalligen

Aumanns Trikot ist voller Schlamm. Wenn der sich jetzt auf 'ne Heizung setzt, kann er sich mit 'nem Hammer ausziehen.

— Werner Hansch